Was genau ist das? Eingetrocknete Farbe?

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Was genau ist das? Eingetrocknete Farbe?

Beitragvon Chrisjmv » 03.10.2020 21:50

Hallo an alle :-)

Hab mir vor ca. 10 Tagen mein 4tes Tattoo links am
Unterarm stechen lassen. Denke mal was Pflege angeht bin ich da kein völliger Neuling mehr ;-)

Normal dünn gecremed und seit 3 Tagen einen „Huppel“ (Erhöhung bemerkt) - sieht aus wie so Kruste anfangs dachte ich. Brennt nicht. Tut nicht weh nix. Ist an der Seite für mich so leicht bräunlich geblich außen rum je nach Licht Einfall.

Hab dann im Tattoostudio nachgefragt was das sein könnte, man meinte evtl. eein, dass es eine kleine Entzündung gewesen, vielleicht bin ich auch solang gerieben keine Ahnung - jedenfalls die Stelle nicht eincremen.

Wisst ihr was das sein kann? Tattoo ist bis auf die Stelle gut verheilt, wie meine restlichen davor immer.

Hab mir der Pegasus Creme wie nach Anweisung immer dünn eingecremt gehabt.

Bild
Chrisjmv
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.10.2020 16:42

Re: Was genau ist das? Eingetrocknete Farbe?

Beitragvon redphantom » 05.10.2020 7:53

Was da genau ist, kann Dir wahrscheinlich nur ein Dermatologe nach eingehender Begutachtung sagen. :roll: Das kann mit dem Tattoo zusammen hängen, muss aber nicht.
Da sind auch andere Erklärungen denkbar: Verstopfte, entzündete Talgdrüse, eingewachsenes Haar, Insektenstich....
Erfahrungsgemäß repariert der Körper sowas, wenn man sich nicht drum kümmert, von selbst. :D
Wenn dann dabei Farbe rausgeht, kann man das Nachstechen.
Wenn es sich entzündet, schmerzt, heiß wird, dann ab zum Doc. :evil:

Disclaimer: Das sind persönliche Erfahrungswerte, ich bin kein Arzt. !
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 816
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Was genau ist das? Eingetrocknete Farbe?

Beitragvon inked20 » 11.10.2020 23:39

Ich hätte auch gesagt, dass es eine Reaktion der Haut ist die durch das Tattoo verstärkt wurde.
Ich würde es weiter pflegen und beobachten wie es sich weiterentwickelt. Definitiv solltest du nicht daran herumdoktern, sollte es sich nach einer weiteren Woche nicht bessern oder verschwinden würde ich einen Arzt aufsuchen.
Denkmäler sind die Tattoos einer Stadt. Später schämt man sich
über das Arschgeweih von Kaiser oder General, den man in die
Haut der Stadt geritzt hat.

© Elmar Schenkel (*1953), Anglist, Autor, Übersetzer, Maler
Benutzeravatar
inked20
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.10.2020 14:40


Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste