Tattoo und Tageslichtlampe

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Tattoo und Tageslichtlampe

Beitragvon ghusi » 17.08.2020 10:14

Guten Morgen,

ich hoffe dass ich gerade nur auf dem Schlauch stehe, weil Montag und sehr früh... aber ich habe an meinem Arbeitsplatz eine Tageslichtschreibtischlampe, dies ist keine Bräunungslampe und daher hoffentlich unschädlich für meine Tattoos?
Solche Gedanken kommen dann wenn man mal Leerlauf hat :D
ghusi
 
Beiträge: 27
Registriert: 26.03.2007 16:53

Re: Tattoo und Tageslichtlampe

Beitragvon Segler » 17.08.2020 10:43

Die Tageslichtlampe ist ganz sicher nicht schädlich. Einmal abgesehen davon, dass lichtempfindliche Farbpigmente (häufig organische Farbpigmente wie rot-orange-gelb) über die Jahre / Jahrzehnte von Licht generell mehr oder weniger ausgebleicht werden.

Allgemein finde ich, es sollte sich jeder Gedanken machen, was ein Tattoo für ihn bedeutet. Soll das ein Begleiter durch alle Aktivitäten des Lebens sein, der das Leben nicht einschränkt und dann vielleicht nach 20 Jahren nicht mehr so hübsch aussieht wie neu?

Oder soll sich das Leben ab sofort um den Erhalt des Kunstwerks drehen, mit allerhand Einschränkungen. Darf ich noch in die Sonne? Nur noch mit LSF 500? Darf ich ab jetzt nur noch lange und UV-dichte Klamotten tragen?

Letzteres ist - aber das ist meine Meinung - wie sich ein Auto zu kaufen, es in die Garage zu stellen und es nicht zu benutzen, damit es lange schön und hübsch bleibt und nie ein Kratzer oder eine Delle reinkommt. Wozu dann ein Auto?

Solche Überlegungen - wie will ich mit dem Tattoo leben - sollten auch schon in die Wahl von Motiv und Stil einfliessen. Die Polynesier, Seefahrer und Fischer, die ein Leben leicht bekleidet unter tropischer Sonne verbracht haben, haben einen Tattoostil entwickelt, der dazu passt, die Sonne verträgt und lebenslang gut aussieht. Fotorealismus oder detailreich und bunt scheidet dann beispielsweise von vorn herein aus.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 991
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Tattoo und Tageslichtlampe

Beitragvon ghusi » 17.08.2020 11:36

@Segler beim Garagenvergleich bin ich ganz bei dir. Ich habe auch nicht vor meinen Lebensstil zu ändern. Ich bin gerne draußen und aktiv. Klar achte ich dabei so gut es geht auf meinen Körper und meine Tattoos. Meine geliebten Outdooraktivitäten werde ich dennoch nicht unterlassen :D
Habe mich eben nur gefragt ob meine geliebte Lampe den Tattoos mehr schadet als andere Dinge und bin froh dass sie es nicht tut.
ghusi
 
Beiträge: 27
Registriert: 26.03.2007 16:53

Re: Tattoo und Tageslichtlampe

Beitragvon Segler » 17.08.2020 12:33

Nur um eine Hausnummer zu nennen:

Die Tageslichtlampe im Büro liefert am Arbeitsplatz vielleicht 1000 lx und damit die Lichtintensität eines trüben Tages mit bedecktem Himmel. Das Spektrum entspricht etwa dem Tageslicht, enthält aber keinen UV-Anteil

Direktes Sonnenlicht an einem Sommertag mit klarem Himmel liefert 50.000 lx und mehr.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 991
Registriert: 30.05.2016 21:40


Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste