Hallo Freunde der bunten Haut...

Für die nackigen ;-) oder einfach:
Für die Neuen

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Hallo Freunde der bunten Haut...

Beitragvon tattoohygiene.eu » 30.07.2020 11:06

Ich bin kein Tätowierer, aber ein tätowierter :D

Ich bin hauptberuflich in einem Gesundheitsamt tätig und eines meiner Überwachungsgebiete sind Tätowier- und Piercingstudios. :wink:

Aus diesem Grund überprüfe ich außerhalb meiner Dienstzeit auf Nachfrage gerne diese Einrichtungen. Zu dem halte ich auch Schulungen (Inhouse-Seminare) zum Thema Hygiene. :D

Wer Interesse hat, kann sich gerne bei mir melden. Gerne stehe ich auch hier für Fragen Rund um die Hygiene beim Tätowieren zu Verfügung.
tattoohygiene.eu
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.07.2020 7:26

Re: Hallo Freunde der bunten Haut...

Beitragvon Segler » 30.07.2020 12:06

Oh je. Ich frage mich, was dein Arbeitgeber zu einer Nebentätigkeit sagt, die auf dem Feld der (letztlich hoheitlichen) beruflichen Haupttätigkeit liegt und mit dieser in Interessenkonflikt kommen kann.

Ich skizziere mal, wie so ein rein hypothetischer Fall aussehen könnte.

Ein Prüfer der Berufsgenossenschaft stellt in einem Betrieb schwere Mängel in Sachen Arbeitssicherheit fest. Er kündigt eine Nachprüfung in vier Wochen an: "Wenn die Mängel bis dahin nicht behoben sind, mache ich den Betrieb dicht." und lässt gleichzeitig durchblicken, dass er freiberuflicher Berater für Arbeitssicherheit ist und die Buchung eines Seminars bei ihm dem Verlauf der Nachprüfung (in seiner hauptberuflichen Rolle) sicher ganz hilfreich sei.

Natürlich rein fiktiv.

Ich bin in der Industrie tätig, bei meinem Arbeitgeber (und auch bei mir) würden bei solch einer Konstellation alle Warnlampen hinsichtlich Compliance angehen.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 917
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Hallo Freunde der bunten Haut...

Beitragvon Eldez » 31.07.2020 15:08

Segler hat geschrieben:Oh je.


Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und sage: "Oh je, oh jemine!" ...
Wieder einmal sehr gut auf den Punkt gebracht, danke Segler.

tattoohygiene.eu hat geschrieben:Ich bin hauptberuflich in einem Gesundheitsamt tätig und eines meiner Überwachungsgebiete sind Tätowier- und Piercingstudios. :wink:

Aus diesem Grund überprüfe ich außerhalb meiner Dienstzeit auf Nachfrage gerne diese Einrichtungen.


Kann man überhaupt ein guter Mitarbeiter sein, der integer handelt und die Interessen der Firma vertritt, wenn man gleichzeitig öffentlich Schwarzarbeit für genau die selbe Tätigkeit anbietet? Ich denke eher nicht.

Oder wird deine Tätigkeit so schlecht entlöhnt, dass du quasi gar keine andere Möglichkeit hast, als ausserhalb deiner Dienstzeit deine Dienste anzubieten?

... ich kann mir nicht vorstellen, dass du hier mit dieser Anfrage auf viel positive Resonanz stossen wirst, lasse mich jedoch gerne eines Besseren belehren.
Wer in obenstehendem Text Rechtschreibefehler findet, darf diese gerne behalten.
Benutzeravatar
Eldez
 
Beiträge: 13
Registriert: 22.07.2020 10:26

Re: Hallo Freunde der bunten Haut...

Beitragvon the_force » 01.08.2020 23:34

Hallo,

klingt wie: Kauft mein Privatauditing, dann besteht Ihr die behördliche Prüfung.

In meinen Augen ein Fall für die Staatsanwaltschaft.

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 660
Registriert: 01.04.2017 21:39

Hallo Freunde der bunten Haut...

Beitragvon tattoohygiene.eu » 04.08.2020 11:17

Segler hat geschrieben:Oh je. Ich frage mich, was dein Arbeitgeber zu einer Nebentätigkeit sagt, die auf dem Feld der (letztlich hoheitlichen) beruflichen Haupttätigkeit liegt und mit dieser in Interessenkonflikt kommen kann.


Ein Interessenkonflikt kommt nicht zustande, da ich nicht in meinem Landkreis tätig bin.


Eldez hat geschrieben:Kann man überhaupt ein guter Mitarbeiter sein, der integer handelt und die Interessen der Firma vertritt, wenn man gleichzeitig öffentlich Schwarzarbeit für genau die selbe Tätigkeit anbietet? Ich denke eher nicht. ...


Natürlich kann man ein guter Mitarbeiter sein. Das Gesundheitsamt ist keine Firma und der Aspekt mit der öffentlichen Schwarzarbeit ist m. E. etwas an den Haaren herbeigezogen. Die Beratungen und Schulungen laufen auf privater Basis und wie schon geschrieben außerhalb meines Wirkungskreises.


the_force hat geschrieben:In meinen Augen ein Fall für die Staatsanwaltschaft.


Interessant...mit welcher Begründung wäre dies ein Fall für die Staatsanwaltschaft?

Ich begehe keine eingewilligte Körperverletzung...
tattoohygiene.eu
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.07.2020 7:26

Re: Hallo Freunde der bunten Haut...

Beitragvon Segler » 04.08.2020 13:45

Schau mal in deinen Arbeitsvertrag. Da steht mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Passage zur Anzeigepflicht und ggf Genehmigungspflicht von Nebentätigkeiten drin.

Sollte dies zutreffen, dann nehme ich zu deinen Gunsten an, du hast die Nebentätigkeit gemeldet und dein Arbeitgeber sieht keinen Interessenkonflikt zu deiner hauptberuflichen Tätigkeit

Hinweis: Behörden und öffentliche Dienststellen reagieren bei nicht gemeldeten Nebentätigkeiten gelegentlich ausgesprochen humorlos, besonders wenn der Leiter der Dienststelle einen Interessenkonflikt sieht
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 917
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Hallo Freunde der bunten Haut...

Beitragvon tattoohygiene.eu » 05.08.2020 13:11

Segler hat geschrieben:Sollte dies zutreffen, dann nehme ich zu deinen Gunsten an, du hast die Nebentätigkeit gemeldet und dein Arbeitgeber sieht keinen Interessenkonflikt zu deiner hauptberuflichen Tätigkeit

Natürlich ist die Nebentätigkeit angezeigt, und da sie außerhalb meines Landkreises und ausschließlich nur an Wochenenden durchgeführt wird, gibt es hier weder einen Konflikt mit der Beeintächtigung meiner Arbeitszeit und auch keinen Interessenkonflikt.

Segler hat geschrieben:Hinweis: Behörden und öffentliche Dienststellen reagieren bei nicht gemeldeten Nebentätigkeiten gelegentlich ausgesprochen humorlos, besonders wenn der Leiter der Dienststelle einen Interessenkonflikt sieht


Das mag sein...

Eigentlich wollte ich hier nur Werbung für Beratung in Sachen Infektionshygiene machen, für die, die es interessiert, aber das man aufgrund seiner ehrlichen Vorstellung direkt zerpflückt wird, war nicht mein ansinnen.
tattoohygiene.eu
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.07.2020 7:26


Zurück zu Juhuuu!!! ich bin drin...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste