Erstes Tattoo, in 6 Länder und nicht ausgeruht :)

Für die nackigen ;-) oder einfach:
Für die Neuen

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Erstes Tattoo, in 6 Länder und nicht ausgeruht :)

Beitragvon Jackson0815 » 09.04.2020 17:35

Hallo zusammen,

kurz zu mir. Ich heisse Holger, bin 31 Jahre alt und seit 4 Jahren begeisterter Läufer.

Ich möchte mir im Sommer/Herbst mein erstes Tattoo stechen lassen und dies dann über 6 Jahre vollenden.

Ich bin derzeit dran, die World Major Marathons zu laufen und möchte diese Medaille (Sieht Anhang) am Oberschenkel auf der Vorderseite oberhalb des Knie verewigen.

Mein Plan sieht wie folgt aus.
Berlin bin ich bereits 2x gelaufen. Hier such ich für den Sommer einen tattoowierer der das „Haupttattoo“ sticht sowie die Skyline Berlins im entsprechenden Kreis ausfüllt. New York laufen ich im November, sofern der Lauf nicht abgesagt wird.

Anschließend möchte ich in den kommenden Jahren nach jedem erfolgreichen finish die entsprechende Skyline von einem lokalen tattoowierer ausfüllen lassen.

1.Was haltet ihr generell von meinem Plan? Sind unterschiedliche Alterungsstufen stark sichtbar, oder wirkt das Tattoo nach 5-6 Jahren dennoch „aus einem Guss“? Die Persönliche Note jeder der 6 Städte ist natürlich unvermeidbar und auch der Reiz.

2.Lässt sich die Skyline in den Kreisen überhaupt so fein stechen?

3.ich würde mir das Tattoo jeweils Am Tag direkt nach dem Marathon stechen lassen. Der starke Muskelkater sollte ja kein Problem sein oder seht ihr das eher kritisch?

Danke euch und bleibt gesund!

Ps. Hoffe meine Fragen sind jetzt nicht ganz doof :roll:
Dateianhänge
CDACAD93-81EE-472F-A9AF-46AA8191B757.png
CDACAD93-81EE-472F-A9AF-46AA8191B757.png (981.57 KiB) 972-mal betrachtet
Jackson0815
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.03.2020 18:10

Re: Erstes Tattoo, in 6 Länder und nicht ausgeruht :)

Beitragvon Segler » 09.04.2020 19:25

Hallo und ganz herzlich willkommen.

Marathon .... Respekt ! 40 - 50 km wandere ich als Tagesetappe. Von morgens bis abends mit Brotzeitpausen :wink:

Zu Deinen Fragen

1. Das geht problemlos und wirkt nach dem vollständigen Abheilen der jeweiligen Neuerwerbung durchaus wie aus einem Guss. (Ein ganz neues Tattoo ist erst mal ziemlich dunkel und hellt dann etwas auf)

2. Nein, geht nicht. Wenn das so aussieht wie auf dem Bild mit der Hand als Größenvergleich, dann schätze ich die einzelnen Medaillen etwas größer als eine 2 € Münze. Das wird viel zu klein um dauerhaft haltbar zu bleiben.


3. Der Muskelkater stört bestenfalls dich beim Stillhalten. Tätowieren geht

"Danke euch und bleibt gesund! " Dazu hilft gerade bei dem Wetter viel Bewegung in Sonne und frischer Luft. "Stay at home" schwächt das Immunsystem :wink:

"Ps. Hoffe meine Fragen sind jetzt nicht ganz doof "

Chinesische Weisheit: "Wer fragt, offenbart seine Unwissenheit für den Augenblick, wer nicht fragt, bleibt unwissend für's Leben" :lol:
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 911
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Erstes Tattoo, in 6 Länder und nicht ausgeruht :)

Beitragvon monkima » 09.04.2020 22:03

Ich könnte mir vorstellen, dass die starke Durchblutung der Beine, nach einem Marathon, eher kontraproduktiv fürs Tätowieren sein könnten.....bin aber Laie ...ev. meldet sich ja noch jemand mit mehr Ahnung....

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Benutzeravatar
monkima
 
Beiträge: 8824
Registriert: 01.10.2007 9:40
Wohnort: Schweiz

Re: Erstes Tattoo, in 6 Länder und nicht ausgeruht :)

Beitragvon s9512000 » 10.04.2020 10:44

Ich bin da bei monkima.

Intensiver Sport bis zu 2 Tage vor dem Tätowiertermin, kann (muss nicht) dafür sorgen, dass die Haut beim Tätowieren stärker nässt und/oder blutet. Das erschwert die Arbeit des Tätowierers deutlich, erhöht den Schmerzlevel und wirkt sich auch nicht förderlich auf die Abheilung aus.

Man bekommt nicht umsonst von jedem Tätowierer geraten, gut erholt zum Termin zu erscheinen. Die Tage nach einem Marathon ist der Körper noch stark mit der Regeneration beschäftigt und hat deutlich weniger Ressourcen für die Abheilung einer Wunde zur Verfügung.
Benutzeravatar
s9512000
 
Beiträge: 925
Registriert: 27.05.2005 1:37

Re: Erstes Tattoo, in 6 Länder und nicht ausgeruht :)

Beitragvon strangefruit42 » 12.04.2020 12:06

Was die Größe angeht, hat Segler schon alles gesagt. Könnte gehen, wenn Du eventuell Dich mit dem Gedanken anfreunden könntest, die Kreise stattdessen vielleicht so die Außenseite über das komplette Bein runter quasi wie in einem Streifen anzuordnen. Oder wirklich über den komplette Oberschenkel, also vielleicht so ungefähr 2/3 des Oberschenkelumfangs.

Ich persönlich kriege nach längeren Läufen gerne mal einen Oberschenkelkrampf, aber ich gehöre auch zu den Schlaffsäcken, die das "stay at home" sehr ernst nehmen. *hüstel* :lol: Ich weiß nicht, inwiefern die Muskulatur nach einem Marathon eventuell erstmal verhärtet ist. Das könnte schon beim Tätowieren stören. Ist aber auch Laienmeinung.
Colors are the thing that make the world better, I've been seeing things in black and white. (Tenacious D)
touched by Bild
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 1216
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Erstes Tattoo, in 6 Länder und nicht ausgeruht :)

Beitragvon Jackson0815 » 12.04.2020 13:32

Danke euch. Ich werd mich hier einfach auch mal lokal beraten lassen.

Ich denke das mit dem Muskelkater wird schon klar gehen, es geht ja „nur“ am das Ausfüllen der Kreise.

Könnte ihr da ungefähr ne Zeit abschätzen?

Ich wünsch euch frohe Ostern. Bleibt gesund.
Jackson0815
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.03.2020 18:10


Zurück zu Juhuuu!!! ich bin drin...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast