Kopie

Diskutieren und Suchen von Motiven!

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Kopie

Beitragvon Zom » 22.11.2019 8:11

Hallo ihr Lieben,
ich bin neu hier im Forum und habe mich bereits durch einige Threads durchgelesen, aber nicht unbedingt die Antwort auf meine Frage gefunden.
Mein Mann und ich haben einige Tattooprojekte. Zum Hintergrund sei zu erwähnen, dass wir in Luxemburg leben, er aber aus Dänemark kommt. Wir dachten uns, warum nicht einen Tattoo-Artist in der Nähe hier suchen.
Er möchte ein Rückentattoo von Cthulhu, wo noch einige Lovecraft-Elemente eingebunden werden sollen.
Wir sind also zum lokalen Tattoostudio und wurden an einen Artist empfohlen, dem solche Motive liegen würden. Sein Portfolio enthielt nur digitale Entwürfe, nichts von ihm gezeichnetes. Online hat man uns 3-4 gestochene Tattoos von ihm gezeigt, die zwar gut aussahen, trotzdem hätte ich gern mehr gesehen.
Nach kurzem Gespräch war man sich dann einig, dass er recherchieren würde und mein Mann seinerseits auch einige Vorlagen zeigen sollte.
250€ Anzahlung und Termin für eine Woche später zur Projektbesprechung. Nach diesem Termin meinte er ok, er wüsste, was gewünscht sei, er melde sich mit einem Entwurf.
Einen Monat später dann der Entwurf (auf unsere Nachfrage hin). Mein Mann mochte es, kam nach Hause, googelte nochmal ein bisschen und findet was? Genau diesen Entwurf als Wallpaper auf irgendeiner Website. Der Entwurf war war auch wieder digital.

Meine Frage nun: wie würdet ihr vorgehen? Konfrontieren? Oder lieber ruhen lassen und sagen, man hat es sich anders überlegt?
Es ist klar, dass wir die Anzahlung zurück haben wollen und nichts da stechen lassen. Ich finde die Herangehensweise nur derart dreist...
Vielen Dank fürs Lesen und eure Hilfe!!
Zom
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.10.2019 7:58

Re: Kopie

Beitragvon MartiAri » 22.11.2019 8:38

Das würde ich ganz offen ansprechen das dort einfach etwas aus dem Netz genommen wurde ohne jegliche eigene Leistung - Anzahlung zurückverlangen und Ende der Geschichte - sowas geht meiner Meinung aus garnicht - wobei natürlich vorher geguckt werden müsste ob er sich nur daran orientieren wollte oder wirklich die Vorlage so eins zu eins übernehmen und als backpiece hat nutzen wollen.

Sollte das letztere der Fall sind wäre wie oben geschrieben die Sache klar!

Es ist zwar schön seinen Tätowierer nah bei zu haben aber für richtig gute Sachen muss man evtl. weiter fahren.

Ihr solltest dem Typen meiner Meinung nach absagen und euch was suchen was zu 100% passt. So weit könnt ihr auch nicht weg sein von guten Leuten D-A-CH!


Viel Erfolg
Coffee keeps e busy until its time to be drunk
https://www.instagram.com/veganes_mettigelchen/
https://www.facebook.com/marvin.martian.127
Benutzeravatar
MartiAri
Moderator
 
Beiträge: 1426
Registriert: 26.04.2014 21:44
Wohnort: Dresden

Re: Kopie

Beitragvon Bad*Kitty » 22.11.2019 9:21

Ganz klar konfrontieren! Und ihm auch gar nicht glauben, wenn er versucht sich raus zu winden, dass das ja nur als Inspiration gedacht war.
Das war es nämlich nicht, denn es ist LEIDER gängige Praxis, sich an anderer Künstler Arbeit kackendreist zu bedienen.
Und ich würde auch absolut darauf bestehen, das Geld zurück haben zu wollen, denn hier steht ganz klar ein Betrugsversuch im Raum, mal ganz abgesehen von der Urheberrechtsverletzung.
Geht gar nicht, sowas! :twisted: :twisted: :twisted:
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3643
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Kopie

Beitragvon Zom » 22.11.2019 22:27

Bild von Pinterest.JPG
Bild von Pinterest.JPG (125.7 KiB) 2393-mal betrachtet
angebotener Entwurf.jpg
angebotener Entwurf.jpg (51.58 KiB) 2393-mal betrachtet


Ihr seid super!! Ganz lieben Dank für die schnellen Antworten!
Ich möchte euch aber die Ereignisse des Tages nicht vorenthalten.
Mein Mann ist heute zum Tattoostudio und hat's so gemacht wie ihr empfohlen habt. Konfrontiert und dafür erstmal betretenes Schweigen geerntet. Er müsse aber etwas später zurückkommen, weil gerade kein Geld in der Kasse sei. 2 Stunden später ging er zurück und da war's dann auf einmal doch ein Problem...er müsse verstehen, dass der Profi 5-6 Stunden an diesem Projekt gesessen habe, er von Anfang an gesagt habe, er arbeite so (was nicht stimmt), so was könne keiner einfach so zeichnen (der beklaute Künstler konnte es wohl doch), es sei eine Figur, die es bereits gäbe, da könne man nix Neues aus dem Hut zaubern, meinem Mann habe das Bild doch gefallen... Nach längerer Diskussion gab's Geld zurück, hauptsächlich aus Sorge, eine negative Bewertung in den sozialen Medien zu erhalten.
Zur Veranschaulichung noch die beiden Fotos.
Unser Fazit: wir haben ein Auto und werden einige Wochenenden außer Landes verbringen ;)!!
Zom
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.10.2019 7:58

Re: Kopie

Beitragvon BassSultan » 22.11.2019 23:15

Gute Entscheidung, freut mich :) ja schon heftig wie dreist die Leute teilweise dann auch auf so konfrontation reagieren.. "nein du musst wieder kommen in 2 Stunden damit wir uns erst mal beraten können wie wir das vertuschen.." :D

Bitte haltet uns auf dem laufenden wie das Projekt weiter geht.
Cthulu! Yeah :)

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2978
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Kopie

Beitragvon Bad*Kitty » 23.11.2019 0:27

Sehr gut! :D Ich wünschte, mehr Leute hätten den sprichwörtlichen Arsch in der Hose, solchen Machenschaften entgegen zu treten anstatt in Duldungsstarre zu verfallen. Und das Gelaber von denen ist einach nur peinlich, die schlechte Bewertung würde ich pers. denen aber sowas von trotzdem schreiben, gern geschehen. Was denken die sich eigentlich :evil:
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3643
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Kopie

Beitragvon Marina_Stewart » 23.11.2019 19:06

Chapeau, dass ihr das durchgezogen habt. Als ich den ersten Post gelesen habe, dachte ich zunächst, das Motiv sei zwar erkennbar von der Webvorlage her, aber durchaus mit eigenen Anleihen- jetzt mit der Gegenüberstellung wird ja deutlich, das da null eigenes Zutun des Tätowierers drinsteckt. Puhhh, ich würde ehrlich gesagt gerne mal wissen, welches Studio das war, um auch für andere Mitlesende im Forum eine deutliche Warnung zu hinterlassen.

Über die Unverfrorenheit euch für 250 € eine solche "Vorlage" zu liefern bin ich auch ehrlich gesagt sprachlos- und kann mir im Umkehrschluss denken, dass da so mancher Kunde schon auf den Leim gegangen ist, weil er vielleicht eben nicht im Netz gesucht hat.

Daher bitte umbedingt das Studio nennen- und die schlechte Bewertung würde ich dennoch hinterlassen, denn Einsicht war ja von seiten des Studios keine da.
Benutzeravatar
Marina_Stewart
 
Beiträge: 129
Registriert: 11.11.2015 8:40

Re: Kopie

Beitragvon strangefruit42 » 23.11.2019 23:31

Toll und souverän gelöst. Wie das Studio versucht hat, sich rauszuwinden, ist unglaublich. Mein Lieblingssteil ist, dass es die Figur bereits gäbe. Ja, als literarische Beschreibung. Das ist durchaus anspruchsvoll, stimmt. Wenn der Künstler damit überfordert ist, soll er es lassen. Aber die Masche war mies. Das geht gar nicht.
Colors are the thing that make the world better, I've been seeing things in black and white. (Tenacious D)
touched by Bild
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 1178
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Kopie

Beitragvon Zom » 24.11.2019 9:42

Ja, es ist schon heftigst dreist, wie man sich da als "Künstler" präsentiert und dann so was abzieht. Zu behaupten, der "Künstler" habe 5-6 Stunden an diesem Entwurf gearbeitet setzt dem Ganzen die Krone auf. Naja, bei dem unteren Teil hat er wohl seiner Googlesuche freien Lauf gelassen, weil so eine Ergänzung überhaupt nicht erwähnt wurde. Wenn er denn so lange braucht, um mit seiner Software 2 Bilder zu verbinden, hat er dieses Tool genau so wenig im Griff wie den Bleistift.

Es handelt sich bei dem Studio um Adikt Ink in Soleuvre / Luxemburg (ca. 30 Minuten von der deutschen Grenze entfernt) und der Tätowierer ist Zeh Esteves (Zé).

https://adiktink.com/ze/

Meine ursprüngliche Argwohn wurde leider bestätigt, ich hatte nur gedacht, vielleicht sollte ich mal meine Vorurteile beiseite schieben und mir ankucken, was die Leute hier so zu bieten haben. So viel dazu :lol: !!
Zom
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.10.2019 7:58


Zurück zu Tattoomotive

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste