Blackwork - weiss auf schwarz

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Blackwork - weiss auf schwarz

Beitragvon Skully87 » 28.07.2019 17:49

Hey,

ich habe mich entschieden meine Altlast mit einem Blackwork Projekt loszuwerden. Ist die einzige Möglichkeit die übrigbleibt, da es sich um ein ausgedehntes Tribal an Oberarm und Schulter handelt.
Da es kaum Spielraum gibt und eben so gut wie nichts frei von schwarz bleiben wird, würde ich dann gerne mit weiss drübergehen.
Gibt ja so einige Bilder im Net wo das sehr gut geklappt hat. Meine Frage ist nun, wie lange müsste man nach dem inken damit warten?
Mein Inker meinte 2 bis 3 Jahre und dann wahrscheinlich auch ein 2tes mal mit weiß nachstechen.
Eventuell hat hier ja schon jemand Erfahrung damit.

Lg
Skully87
 
Beiträge: 2
Registriert: 28.07.2019 17:30

Re: Blackwork - weiss auf schwarz

Beitragvon Segler » 28.07.2019 20:12

Wie soll das gehen? Ein Tattoo ist kein Gemälde, wo man Bereiche mit Deckweiss übermalen kann. Weisse und schwarze Pigmente landen in der selben Hautschicht - und die Dunklen dominieren
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 1004
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Blackwork - weiss auf schwarz

Beitragvon BassSultan » 28.07.2019 23:27

https://r.tapatalk.com/shareLink?url=https%3A%2F%2Fwww%2Etattooscout%2Ede%2Fforum%2Fviewtopic%2Ephp%3Ft%3D39591&share_tid=39591&share_fid=23797&share_type=t

Scheint aber irgendwie trotzdem möglich zu sein, in dem Thread gibt's immerhin paar mutmaßlich abgeheilte Bilder zu sehen.

@segler selbst wenn dass schwarz immer noch dominiert müsste es ja möglich sein, dass der teil wo weiße Farbe zusätzlich in die selbe Schicht eingebracht wird dann auch entsprechend (relativ zum schwarzen Rest) aufgehellt wird. Und das reicht ja um den Effekt zu erzeugen oder?

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3067
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Blackwork - weiss auf schwarz

Beitragvon Segler » 29.07.2019 16:43

@BassSultan

Nur eine Überlegung: Die künstlich eingebrachten Tattoopigmente teilen sich auch mit den Melanozyten und deren natürlichen Pigmenten eine Hautschicht, die obere Dermis.

Wenn man durch Einbringen von Weiss nennenswerte und vor allem permanente Kontraste erzeugen könnte, dann müssten auch helle Kontrasttattoos auf der Haut von Subsahara-Afrikanern möglich sein, die ich bisher noch nicht gesehen habe. Nur kontrastarme Dinge schwarz auf dunkelbraun. Im Fall vorher künstlich eingebrachte schwarze Pigmente dürfte es meiner Vermutung nach ähnlich aussehen.

Meine Tätowiererin hat mir auch mal eine nette Story erzählt, dass sie eine Inderin enttäuscht weggeschickt hat, die ein Watercolour-Tattoo in hellen Pastelltönen wollte :wink:
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 1004
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Blackwork - weiss auf schwarz

Beitragvon Fitch » 29.07.2019 17:03

Klar geht das. Einer der Profis hier, hat das schon gemacht.

Glaube "inkman" ?! Wars
Fitch
 
Beiträge: 173
Registriert: 07.11.2016 20:28

Re: Blackwork - weiss auf schwarz

Beitragvon n8ght » 29.07.2019 21:57

Gehen tut theoretisch alles. Ob die Wirkung aber die ist, die man sich erhofft, ist eine andere Sache.

Die neue, weiße Tattoofarbe legt sich nicht in einer deckenden Schicht über die alte schwarze Farbe. Die Farbpigmente liegen bunt quer gemixt in der gleichen Hautschicht wie die schwarzen rum, die nicht einfach verschwinden. Das Weiß wird deswegen nie richtig weiß erscheinen, sondern eher grau. Das ist wie mit Haaren. Es gibt keine grauen Haare. Es gibt nur weiße oder "normal farbig". Nehmen wir der Einfachheit halber jemanden mit dunklen Haaren: beim Älter werden erscheinen die Haare grau. In Wirklichkeit ist das eine optische Täuschung. Die weißen Haare gemischt mit den dunklen Haaren erscheinen grau. Je weniger dunkel pigmentierte Haare, je mehr weiße (oder farblose), desto "weißer" wird es.

Und dann kommt auch noch die natürlich Hautschicht oben drauf, die jede eingebrachte Farbe nachträglich einfärbt. Auch das muss man bedenken.

Ja, man kann weiße Tattoofarbe "über" schwarz stechen und ja man wird es irgendwie sehen und erkennen. Und dann kommt es auf einen selber an, was für eine Erwartungshaltung man hat und wie zufrieden man mit welchem Ergebnis ist.
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
 
Beiträge: 9025
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Blackwork - weiss auf schwarz

Beitragvon Skully87 » 30.07.2019 16:25

Thx für die Antworten.
Bisher habe ich folgendes erfragt. Zwei Tätowierer meinten es klappt, man müsse aber mindestens zweimal drüber. Ein Anderer reagierte nicht sehr positiv darauf und meinte wenn es denn geht wird es ohne nachzustechen nicht lange halten.
Ein Kumpel kommt mir jedenfalls zuvor und will seiner schwarzen Hand damit ein Motiv verpassen. Er meinte der Großteil der Inker sagt es klappt recht gut, je heller das Schwarz sei umso mehr dringe es in weiss durch, ansonsten wird es grau.

Lg
Skully87
 
Beiträge: 2
Registriert: 28.07.2019 17:30

Re: Blackwork - weiss auf schwarz

Beitragvon n8ght » 05.08.2019 18:13

Weil gerade drüber gestolpert: guck mal @coryfurgeson auf Instagram, der hat gerade einen "white in black sleeve" gepostet.
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
 
Beiträge: 9025
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste