unzufrieden mit Tattoo, schief geworden

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

unzufrieden mit Tattoo, schief geworden

Beitragvon alice.gd » 17.07.2019 21:54

hallo!
Und zwar habe ich mir heute mein erstes Tattoo stechen lassen; ein Halbmond an meinem Handgelenk. Beim Tätowierer lief auch alles gut - alles abgesprochen, die Vorlage rauf gemacht - alles sah gut aus. Ich war auch mit der Vorlage zufrieden etc.
Nur hab ich jetzt die Folie abgemacht und bin unzufrieden. Ich finde der Mond ist eher schief geraten und unsymetrisch. Klar grade an der Stelle verzerren sich die Tattoos gerne je nach Haltung. Aber es gibt nicht eine Haltung in dem das Tattoo halbwegs "grade" wirkt, nicht mal die an welcher wir uns orientiert haben, um die Vorlage rauf zumachen.

Jetzt stellt sich mir die Frage ob man das ganze retten kann - eventuell bei einem anderen Tätowierer es nachbessern lassen? Wird dann nur wahrscheinlich recht dick die Lienen, oder? Covern würde ich ungerne - das Motiv an sich gefällt mir ja, und die Stelle ist sicherlich ungeeignet fürs covern.

Hat zufällig einer von euch etwas Ahnung und hat eventuell einen Tipp wie ich mich bis zur Abheilung damit noch etwas anfreunden kann?
Dateianhänge
IMG_6117.JPG
IMG_6117.JPG (1.47 MiB) 1474-mal betrachtet
alice.gd
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.07.2019 21:41

Re: unzufrieden mit Tattoo, schief geworden

Beitragvon Trulla73 » 17.07.2019 22:46

Also dann bin ich mal die erste, die sich vorwagt und die Mühe macht.
Das Ding ist jetzt da, du musst damit leben. Was willst du an dem Umriss eines Mondes verbessern, außer dickerem Umriss?
Es ist generell keine gute Idee, als erstes Tattoo das Handgelenk zu wählen. Hat dir der Tätowierer nicht davon abgeraten?
Pflege es ordentlich, lass es abheilen. Ich hab es mir jetzt nicht so genau angeschaut, weil ehrlich gesagt finde ich es weder individuell noch "schön", aber es muss ja dir gefallen, nicht mir.
Grundsätzlich sehen für mich erstmal die Linien relativ sauber aus, aber ich bin kein Experte. Ich weiß wirklich nicht, was du erwartet hast bzw. ob du bedacht hast, dass Haut nun mal kein Papier ist. Gib dem Tattoo Zeit, du musst dich ja auch erst dran gewöhnen.
Wenn du was ändern willst, hast du aus meiner Sicht nur 2 Optionen: umarbeiten bzw. covern oder Lasern. Lies dich mal quer durchs Forum, du wirst einige Infos zu "Unzufriedenheiten bei ersten Tattoos" finden.
Aber bitte, lass das Foto drin, nicht wieder rausnehmen, weil das eine unhöfliche Unart ist, die leider häufig geschieht, wenn ein Neuling hier nicht die Antworten bekommt, die er vielleicht hören möchte.
Danke dir.
Benutzeravatar
Trulla73
 
Beiträge: 551
Registriert: 19.05.2017 22:07

Re: unzufrieden mit Tattoo, schief geworden

Beitragvon BassSultan » 17.07.2019 23:11

Ich denk ich würde den Mond ausfüllen, dann kann man auch die Konturen gerade biegen. Also den Mond mit einem leicht größeren Mond covern quasi..

Und ganz wichtig - auch dir dafür jemanden der das auch kann! Der Irrglaube ist dass ein paar Linien ja nicht so schwer sein können im Vergleich zu einem voll ausgefüllten Tattoo in amtlicher Größe. Falsch.

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3068
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast