Cover Up möglich?

Diskutieren und Suchen von Motiven!

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Cover Up möglich?

Beitragvon Mariachi » 20.01.2019 16:43

Hallo zusammen,

mich plagen seit Jahren drei Jugendsünden die ich gerne beseitigen möchte.
Vor ca. 20 Jahren kam rechts auf dem Oberarm ein chinesisches Zeichen und links auf dem Oberarm ein Tribal. Ein Jahr später kam auf der Brust ein kleiner Schriftzug dazu, der dann 4 Jahre später mit einem weiteren Tribal gecovered wurde.

Seht ihr eine Mögichkeit das irgendwie sinnvoll zu covern?
Am besten würden mir hawaiianische Muster (siehe Bilder) gefallen.
Aber ob das damit funktioniert...?

Ich freue mich über eure Meinungen.
PS: Ich komme aus dem Raum Stuttgart


IMG_8097.jpg
IMG_8097.jpg (1.16 MiB) 587-mal betrachtet

IMG_8095.jpg
IMG_8095.jpg (1.19 MiB) 587-mal betrachtet

IMG_8098.jpg
IMG_8098.jpg (1.21 MiB) 587-mal betrachtet

IMG_8093.JPG
IMG_8093.JPG (99.86 KiB) 587-mal betrachtet

IMG_8092.JPG
IMG_8092.JPG (116.21 KiB) 587-mal betrachtet
Mariachi
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2019 16:19

Re: Cover Up möglich?

Beitragvon strangefruit42 » 20.01.2019 16:51

Also, bei den fetten Tattoos, die Du hast, klappt Hawaiianisch nur, wenn es aus einer komplett schwarzen Fläche bestehen darf und lediglich an den bisher nackten Stellen ein Muster haben darf. Scherz beiseite: Blackwork oder eventuell lasern. Ich fürchte, viel anderes bleibt Dir nicht übrig.
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 617
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Cover Up möglich?

Beitragvon BassSultan » 20.01.2019 17:10

Jo, die ganzen polynesischen tattoos leben ja von den zwischenräumen.. Also da seh ich als laie nicht viel Möglichkeiten deine massiven, schwarzen Dinger mit sowas zu covern. Allerdings sind Cover ups sowieso selten ein Wunschkonzert. Aber Spezialisten fragen kann nie schaden, solche können dir hier sicher empfohlen werden :)

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2752
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Cover Up möglich?

Beitragvon Detritus » 20.01.2019 18:24

Ohne vorher den Laser zu bemühen werden die Teile auf den Armen kaum sinnvoll zu covern sein, dafür sind sie einfach zu massiv.

Aus dem Brusttattoo könnte ein guter Künstler wohl noch am ehesten was raus holen, wenn jetzt auch nicht unbedingt in dem favorisierten Stil.
Detritus
 
Beiträge: 399
Registriert: 09.11.2005 21:28

Re: Cover Up möglich?

Beitragvon alexberlin27 » 20.01.2019 20:01

Also mit grossflächigem Blackwork wäre da sicher schon einiges Möglich.

Ich hab mich ja selber auch von einem 90er Jahre Tribal getrennt und bin mit dem Zwischenstand sehr zufrieden.
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2019-01-20 um 18.58.28.png
Aktueller Zwischenstand
Bildschirmfoto 2019-01-20 um 18.58.28.png (580.83 KiB) 520-mal betrachtet
Bildschirmfoto 2019-01-20 um 18.58.01.png
Entwurf
Bildschirmfoto 2019-01-20 um 18.58.01.png (548.98 KiB) 520-mal betrachtet
Bildschirmfoto 2019-01-20 um 18.58.01.png
Bildschirmfoto 2019-01-20 um 18.58.01.png (548.98 KiB) 520-mal betrachtet
Bildschirmfoto 2019-01-20 um 18.57.39.png
Bildschirmfoto 2019-01-20 um 18.57.39.png (380.01 KiB) 520-mal betrachtet
"Ach und noch was Dude, Chinamann ist nicht der politisch korrekte Terminus! Amerikaner asiatischer Abstammung."

Ich bei Instagram!
Benutzeravatar
alexberlin27
 
Beiträge: 535
Registriert: 29.10.2007 9:40
Wohnort: Berlin

Re: Cover Up möglich?

Beitragvon Mariachi » 20.01.2019 20:30

Ich danke euch allen für eure Rückmeldungen!
Heißt entweder Lasern zum Ausblassen und dann Covern oder eben Blackwork.

@alexberlin27
Sieht krass aus, im positiven Sinne ;-)
Dazu habe ich noch Fragen.
Du sagst das ist der „Zwischenstand“.
Was fehlt noch?
War es von Anfang an vorgesehen den Arm voll zu machen?
Ich habe ziemlich großen Respekt davor den Arm voll zu machen, auch wenn es mir sehr gut gefällt. Habe einen spießigen Job.
Hast du zufällig noch ein Bild aus der Perspektive wie VOR dem Cover? Also von der Seite?
Mariachi
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2019 16:19

Re: Cover Up möglich?

Beitragvon Mariachi » 20.01.2019 20:48

Das habe ich gerade entdeckt.
Wie wird das gemacht? Untergrund geschwärzt und dann nochmal mit heller Farbe drüber?
1C979FEA-9F57-430A-A85A-DA1C2F8F8200.jpeg
1C979FEA-9F57-430A-A85A-DA1C2F8F8200.jpeg (133.58 KiB) 511-mal betrachtet
Mariachi
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2019 16:19

Re: Cover Up möglich?

Beitragvon Detritus » 20.01.2019 22:04

Da wurde vermutlich auch vorab mit dem Laser nachgeholfen - oder man müsste mal Bilder vom Cover nach längerer Zeit sehen ob und wie stark das alte dann durchscheint.
Detritus
 
Beiträge: 399
Registriert: 09.11.2005 21:28


Zurück zu Tattoomotive

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste