Genital Beadings

Allgemeines zur Bodymodifikation

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Genital Beadings

Beitragvon Anonym18 » 01.01.2019 23:41

Nun noch eine Frage. :)

Ich habe mir vor ca. 6 Monaten Genital Beadings implantieren lassen.

Erst zwei 10mm Kugeln.
Zwei Monate später quer zwischen die Kugeln eine Kugelschlange.

Leider rutscht eine Kugel ab und an über, also vor die Kugelschlange....
Optisch nicht so toll, aber mich stört es nicht.

Zur eigentlichen Frage...

Ab und an habe ich eine art Gefühl das es Spannt, oder leichten Druck.
Keine schmerzen, aber dennoch fühle ich das mein Körper sich wohl noch mit dem Beadings "beschäftigt".

Nach 6 Monaten sollte ich doch überhaupt nichts mehr untenrum Wahrnehmen?

Und wie läuft das Entfernen eigentlich ab?
Kann ich damit auch zum Arzt?
Anonym18
 
Beiträge: 5
Registriert: 01.01.2019 23:26

Re: Genital Beadings

Beitragvon redphantom » 02.01.2019 0:46

Wenn es Probleme macht, dann ab zum Doc, da kann man zwar nicht mehr von „versehentlich eingespießten“ Teilen :D :D sprechen, aber selbst wenn die Kasse das nicht zahlt, das kostet nicht die Welt, oberflächlicher Fremdkörper entfernen, nach GOÄ 7???, irgendwas mit 7 €, ggf . mal 2,3, dann halt noch Beratung und Verband, hatte sowas erst neulich mit nem Splitter, kostet insgesamt keine 40 €, da lohnt es sich nicht, ein Risiko einzugehen.
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 808
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Genital Beadings

Beitragvon Anonym18 » 02.01.2019 1:09

:D

In Zukunft lasse ich wohl die Finger von Body Modifikationen.
Anonym18
 
Beiträge: 5
Registriert: 01.01.2019 23:26

Re: Genital Beadings

Beitragvon redphantom » 02.01.2019 14:11

Entfernen ist kein Akt, desinfizieren, vereisen, kleiner Schnitt, rausholen und Wunde verkleben - Beratung und ggf. Medikation zur Nachsorge, dauert keine 10 Minuten. Blöde Stelle :lol: :twisted: :twisted:
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 808
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Genital Beadings

Beitragvon needlewitch » 13.01.2019 13:44

Normalerweise geht man ja ganz einfach dahin, wo man das Implantat bekommen hat um es wieder entfernen zu lassen...

Selbstverständlich zahlen die Krankenkassen die Entfernung genausowenig wie die Entfernung der ernsthaft gesundheitsgefährdenden PIP-Brustimplantate mit denen deswegen auch heute - Jahre nach dem Bekanntwerden der Gefährlichkeit - immer noch Frauen rumlaufen, weil sie kein Geld für die OP haben.



10mm Kugeln sind übrigens überdurchscnittlich groß für ein Beading, dann noch eine Kugelkette dazu - es wundert mich nicht, daß das nicht so richtig funktionieren will...

Was sagt denn dein Bodymodder dazu - den fragt man ja als erstes?
Piercing, Branding, Cutting, Implants, Zunge Spalten, Microdermals und andere Bodymodifications seit 1989

http://www.deepmetal.de
Benutzeravatar
needlewitch
Professional
 
Beiträge: 373
Registriert: 04.04.2005 0:41
Wohnort: Dortmund


Zurück zu Bodymodifikation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste