Hilfe riesige Narben.. ..

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Hilfe riesige Narben.. ..

Beitragvon Zaubermaus01 » 27.12.2017 15:49

Huhu, ich bin mega neu. Nicht nur hier im Forum, sondern auch im Thema. Bin also echt noch jungfräulich und unwissend und hoffe daher, Das ihr mir Fehler verzeiht.


Also, ich war mal sehr krank, durch Tabletten usw. Hatte ich ein Gewicht von 186 kg!
Ja, Ich habe mich nicht verschrieben. Ich habe es aber geschafft meiner Krankheit so gut wie möglich zu entkommen. Die Tabletten und alles sind weg, Bis auf antibiotikum als dauer medikamention ( ich weiss nicht, ob das für Farben wichtig ist, daher erzähle ich es)
Ich habe 110 kg wieder abgenommen.
Bin also jetzt normalgewichtig.
Wie ihr euch vorstellen könnt, war meine Haut nicht sehr angetan vom hin und her und dem deutlichen gewichtsverlust und so bin ich in eine spezialklinik gegangen, die mir die Beine straffen sollten.
Mal abgesehen, Das das Ergebnis nicht wie gewünscht ist, hatte ich 6 Monate wahnsinnige Schmerzen an den Nähten und es sind mega mega hässliche Narben geworden.

Die op ist jetzt 9 Jahre her. Ich habe wirklich versucht mir die Narben schön zu Reden, auch versucht mir zu sagen, das ich es überlebt habe und die Narben einfach Teil von mir sind.
Alle in meinem Umfeld glauben mir auch, Das ich es geschafft habe und so cool damit umgehe.
Aber das tue ich nicht! Jedes mal wenn ich mich im Spiegel sehe könnte ich heulen beim schauen.

Jetzt war ich schwimmen und habe dort eine Frau gesehen, mit einem verbrannten Rücken, die das mit einem wunderschönen tatoo verändert hat. Sie hat mir gesagt, es hat ihr Leben verändert und ich war so gerührt, Das ich geweint habe, sie hat mir mut gemacht,hat mir aber leider vergessen zu sagen , wer das gemacht hat.


Also, mir ist der Preis egal. Ich kann sparen. Mir ist der Ort egal. Ich kann fahren. Mir ist sogar das Datum egal, weil ich nehme mir einfach die Zeit, brauche aber etwas Zeit um die Summe zu sparen, da ich denke, das so was bestimmt ziemlich viel geld kostet.

Und nein, Mir ist das bild nicht egal, aber ich bin allem gegenüber sehr offen.

ich habe mega Angst und es darf nicht kühl dort sein, weil ich eine kälteallergie habe.

Ich möchte nichts gruseliges, keine Toten Dinge oder so.

Die Narben sind komplett die Innenseite der Schenkel entlang 1 gerader Schnitt, der mal dünn, mal dick ist!
Also vom Knie innen bis zum intimbereich und wird dann auf beiden Seiten zu einem Grossen "v" die Narbe ist recht verblasst sind ist aber halt tot hässlich.

Ich habe 3 Kinder und habe ihnen vorgestern verkündet, Das ich vor habe meine Narben für mich erträglicher zu machen und sie haben einfach nur gesagt, das sie es verstehen und was drauf soll.
Ich war total begeistert.

Ich möchte keinen Druck da rein legen, weil ich gar nicht weiss, ob es überhaupt möglich ist.
Ob man aus so was hässlichem, wieder Beine machen kann, die man mit stolz tragen kann.

Ich weiss, Es ist hochmütig. Eigentlich sollte ich stolz auf mich sein und die Narben sollten egal sein.
Ich bin 40, habe Kinder und es sollte mir egal sein.

Aber leider ist es nicht so.

Ich liebe das Leben, ich liebe es täglich wieder, Das ich noch lebe.

ich würde so gern wieder stolz im Schwimmbad oder in der Sauna sein, anstatt immer nur mit tüchern wie ein mauerblümchen, um ja keine Fragen gestellt zu kriegen.

Gibt es tätoowierer, die so was bereits Gemacht haben oder sich so was zu trauen? Bitte empfielt mir auch welche, ich frage dann da nach. Manchmal hat man ja mal was gehört.

Ich kenne keine und möchte jetzt auch nicht von einem Studio ins nächste, die Hosen runter lassen und mir dann anhören, das sie sich das nicht zutrauen.


Ich nehme gerne Tipps an. Rufe die Leute gern zurück.
Ich habe ein Bild Gemach und angehängt. Ich hoffe es hat geklappt.

Ich würde mich sehr über antworten freuen.

Lg
Mandy
Zaubermaus01
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.12.2017 14:46

Re: Hilfe riesige Narben.. ..

Beitragvon MartiAri » 27.12.2017 16:44

Hallo erstmal und schön, dass Du hier gelandet bist.
Narben sind sehr unterschiedlich aber es gibt durchaus einige Tätowierer die da was machen können. Das Antibiotikum sollte in der Regel kein großes Problem sein denke ich.
Die innenseite der Schenkel ist nicht gerade so super angenehm aber bei dem was du durchgemacht hast, ist das sicherlich ein Klacks für Dich.
Erzähl uns doch mal woher du bist und was Du dir ggf. motivlich so vorstellst. Ansonsten benutze doch mal die Suchfunktion und such nach Narbencover oder Narbe oder sowas.

Liebe Grüße
Coffee keeps e busy until its time to be drunk
https://www.instagram.com/veganes_mettigelchen/
https://www.facebook.com/marvin.martian.127
Benutzeravatar
MartiAri
Moderator
 
Beiträge: 1299
Registriert: 26.04.2014 21:44
Wohnort: Berlin

Re: Hilfe riesige Narben.. ..

Beitragvon hotknife » 27.12.2017 17:59

Du solltest auf jeden Fall zu einem Artist gehen, der hinreichende Erfahrung im Bereich Narben-Tattoos hat. Habe ich auch schon einige gute Arbeiten im Netz gesehen.

Da die Narben - wie je selbst gesagt - ein Teil von Dir sind, kann eine cooles Projekt für einen guten Artist daraus werden.

Aber bitte bitte nicht zum Inker um die Ecke wegen des Gelds gehen.
hotknife
 
Beiträge: 301
Registriert: 13.11.2016 11:50

Re: Hilfe riesige Narben.. ..

Beitragvon redphantom » 27.12.2017 18:35

Da war doch was im lezten Jahr mit den Borderlinenarben:

https://www.tattooscout.de/forum/tattoomotiv-uber-narben-update-2-t34613.html
Das Studio ist Habu San in Wien, das war imho ein ganz tolles Ergebnis. :D

Schau Dir mal den Thread an, eventuell kann man vorher aber Narben auch medizinisch noch etwas verbessern, Geld musst Du sowieso in die Hand nehmen. Würde mal nach einem entsprechenden Facharzt/Fachklinik suchen. :idea:
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 610
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Hilfe riesige Narben.. ..

Beitragvon Der Wal » 27.12.2017 21:03

habe mir auch OP-Narben übertätowieren lassen. Eine am Oberschenkel außen, ca. 35 cm lang und teilweise auch ca 1cm breit, rot und deutlich erhaben. Eine am Hintern, ca 13cm lang und deutlich dünner und flacher.
Mein Tätowierer, der Basti von Corpsepainter, meinte es sei kein Problem wenn die Narben gut abgeheilt sind. Das wäre meistens so nach 2-3 Jahren der Fall.
Das Tätowieren im Narbenbereich bzw. direkt auf der Narbe (so genau kann ich das während des tätowierens nicht immer beurteilen) war etwas unangenehmer als an anderen Stellen aber auch nicht der Weltuntergang.
Bin aktuell nicht 100% sicher, ob inzwischen (ist erst ein paar Monate alt) nicht a bissl was von der Rötung durchschimmert (abhängig von der Stelle/Farbe an der Stelle). Werd das aber demnächst mal vom Meister anschauen lassen, was er dazu sagt. Notfalls muss man da halt noch mal ein bisschen drüber.

Hier:
kappa-vom-basti-corpsepainter-t34466-15.html?hilit=kappa

auf dem oberen Foto, wo nur grün im Oberschenkel ist, kann man die Narbe rel. gut sehen wenn man das Bild zoomt.
Benutzeravatar
Der Wal
 
Beiträge: 223
Registriert: 02.08.2013 8:17


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste