Tattoo Verstochen! Was kann ich tun!

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Re: Tattoo Verstochen! Was kann ich tun!

Beitragvon Jace » 10.12.2017 16:24

Hab noch was von ihm gefunden... also da wahren auf Facebook glaub ich deutlich bessere Sachen zu sehen... ähm ja, ich seh meine Chancen schwinden. ^^

@talamestra: Ja ums Geld gehts mir auch nicht wirklich aber ein anderer Tätowierer meinte, das er um es zu Covern sehr viel schwarz verwenden müsste oder mit weißer Farbe daran rumbasteln könnte oder eben am besten davor mit dem Laser abschwächen, um was gescheites neues zu machen. Ich würde es lieber mit dem Laser abschwächen deswegen würde ich die Laser kosten schon gern auf den Pfuscher abwälzen als Bestrafung, ich mein der verschandelt die Leute ungestraft.

Also das mein erstes Tattoo so eine Erfahrung werden würde damit hätte ich nicht gerechnet, wusste nicht das jeder einfach so ein Studio eröffnen kann, aber ich hab daraus gelernt (wie so viele erst danach aber immerhin bin ich lernfähig). Jetzt bin ich besser informiert und das Coverup werd ich von nem Profi in Stuttgart machen lassen und auf jeden Fall nicht mit Zeit und Kosten geizen, das ist sicher. Zugegeben mein Auge wahr nicht sehr geschult, ich hab mir eher die tollen Sachen angeschaut, das so viele schlechte Tattoos gestochen werden das hab ich erst später realisiert und könnte mir selbst in den Arsch beißen, dass ich jetzt selbst betroffen bin. :roll:
Zuletzt geändert von Jace am 04.01.2018 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
Jace
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.12.2017 20:50

Re: Tattoo Verstochen! Was kann ich tun!

Beitragvon talamestra » 10.12.2017 17:44

jo ... autschn fällt mir da nur ein :(

jetzt aktuell kannst du das Tattoo sowieso nur mal abheilen lassen .... weder lasern noch covern würd ich jetzt überstürzen.

wie gesagt, wie die Chancen einer Klage und Gewinn derselbigen steht, wird dir hier keiner sagen können. mir wäre das ganze allerdings wirklich zu risikoreich.. zudem stell ich mir dir Frage, ob du in der Zeit, wo so ein Prozess läuft, überhaupt etwas am Tattoo ändern dürftest...grübel...

Ich drück dir den Daumen für den nächsten Tätowierer. vllt magst du ihn ja hier mal vorstellen - bevor du zum pecken gehst - um Feedback zu bekommen :)

lg
[i]Leben und leben lassen, Respekt und Toleranz[/i]
talamestra
 
Beiträge: 378
Registriert: 12.12.2014 3:16

Re: Tattoo Verstochen! Was kann ich tun!

Beitragvon BassSultan » 10.12.2017 18:20

Sei einfach froh dass es nur 150 Euro sind die hier verschossen worden sind. Das ist eine erträgliche Summe Lehrgeld.
Bei allen weiteren Unternehmungen würd ich hier im forum unbedingt vorher ein paar Meinungen einholen

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2279
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Tattoo Verstochen! Was kann ich tun!

Beitragvon n8ght » 10.12.2017 20:45

Wenn man das Natalya oder ?lina sieht, hätte man sich eventuell in Sicherheit wiegen können. Aber wenn man sich den Anker und die Vögel mal näher anguckt, dann hätte es klingeln müssen.

Ich habe jetzt mal ein paar Stelle markiert.

Beim Anker stimmt die Perspektive an vielen Stellen nicht. Oben der Querbalken - links deutlich länger als rechts. Unten die Rundungen nicht. Dann gibt es übermalte Linien. Dicker gezogene Linien. Komische Schattierungsfetzen, nicht spitzen Enden der Banderole etc.pp.

Die Vögel: ok, die sind winzig, da ist es natürlich deutlich schwerer und anspruchsvoller, alles so akurat hinzubekommen. Aber die Flügelspitzen sind teilweise rund, die Köpfe und Schnäbel sind gruselig, es gibt Dellen in den Konturen und ausgefranste Stellen (die aber vielleict auch woanders herrühren können).

Wie dem auch sei: der kann schlicht nicht zeichnen. Nicht auf Papier, geschweige denn auf Haut. Und zusätzlich beherrscht er in meinen Augen auch noch nicht einmal die technischen Aspekte des Tätowierens richtig. -.-
Dateianhänge
23101369_180998972453571_5225464719363538944_neu.jpg
23101369_180998972453571_5225464719363538944_neu.jpg (252.25 KiB) 683-mal betrachtet
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8627
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Tattoo Verstochen! Was kann ich tun!

Beitragvon thewitchhunter » 10.12.2017 20:51

Ich finde es immer wieder fazinierend, wie Menschen sich mal eben, ohne sich vorab zu informieren, ein Tattoo bei einem x-beliebigen Wald- und Wiesenstudio stechen lassen. Und hinterher ist das Geheule dann groß, wenn genau das dabei rauskommt, was zu erwarten war... Tattoo-, Piercing-, Nagel- und Kosmetikstudio... wenn ich das schon lese... :roll:

Da wird an allen erdenklichen Stellen im Internet der Name des Tätowierers bzw. Studios durch den Kakao gezogen und schlecht bewertet (gerechtfertigt oder nicht mal ganz aussen vor gelassen), da werden Anwälte ins Boot geholt. Seriously? Wegen 150 Öcken??? Dein eigentliches Problem sind nicht die 150€, die du zum Fenster rausgeschmissen hast, sondern ein schlechtes Tattoo, das du jetzt mit dir rumträgst.

Daran wird auch keine Anwalt oder Richter mehr etwas ändern! Und auch wenn besagter Tätowierer das vielleicht verbockt hat, ist es letztendlich einzig und alleine deine eigene Schuld, dass es überhaupt so weit kommen konnte...
"I'm not even supposed to be here today!"
Benutzeravatar
thewitchhunter
 
Beiträge: 266
Registriert: 30.07.2016 9:24

Re: Tattoo Verstochen! Was kann ich tun!

Beitragvon Bad*Kitty » 10.12.2017 21:10

Zudem ist bei solchen Leuten meist eh nichts zu holen. Die halten mit Mühe und Not ihren Laden am Laufen, könnten dir aber niemals mehr als 20€ zum Lasern dazuschießen.
Ja, jeder Vollidiot kann ein Tattoostudio aufmachen und, wer hätte es gedacht, viele Vollidioten tun es auch - weil es Leute wie dich wie Sand am Meer gibt.
Tattoo? Ach, kann sicher jeder, was soll ich mich da vorab groß informieren.
Jetzt haste leider am eigenen Leib gemerkt, wie GUT man sich vorher informieren MUSS (ja, das dauert mitunter Monate, sogar Jahre, bis man gute Tattoostudios sicher erkennt!), aber der Mist bleibt ja auch ein Leben lang. Und wenn der Cover-Spezi schon mit "mit weiß dran rumbasteln" kommt - bekomme ich noch viel größere Angst, dass du als nächstes fragst, wie du den denn jetzt für das verkackte Cover verklagen kannst.
Ehrlich, ich würde mir an deiner Stelle für den nächsten Schritt ganz, ganz viel Zeit lassen, mich belesen und informieren (am besten nicht bei Kumpels, die genau so wenig Ahnung haben!), evtl. magst du ja auch verraten, wen in Stuttgart du dafür ins Auge fasst, um das nächste Desaster evtl. abzuwenden...
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3432
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Tattoo Verstochen! Was kann ich tun!

Beitragvon Jace » 10.12.2017 23:33

@talamestra: Werd erst mal chillen, abgeheilt ist es schon aber werd erst nächstes Jahr irgendwann den zweiten versuch starten, kann hier dann natürlich auch den Künstler vorstellen nach ausgiebiger Recherche usw.

@n8ght: Als ich die Bilder nachträglich sah hab ich das auch erkannt das er das schlicht und ergreifend nicht kann nur halt etwas zu spät... ebenfalls arme Schweine mit dem Anker und den Schwalben. ^^

@thewitchhunter: Ja, das hast du richtig erfasst, geht mir nur um das Tattoo weswegen ich auch das vielleicht ein bisschen überzogene Review verfasst habe, wahr halt sauer auf den Pfuscher (wie er mich ganz frei von Schuld und arrogant weggeschickt hat, ohne auch nur im geringsten auf die Beschwerde einzugehen, obwohl ich trotz des Umstands freundlich geblieben bin) und natürlich bin ich auch auf mich selbst sauer, aber auch der Schlauste macht mal einen Fehler, siehe Albert Einstein und die Atombombe ^^. Ach und ich bin der letzte, der einfach so über jemanden im Netz herzieht oder zum kapitalistischen Rechtssystem rennt...

@Bad*Kitty: Keine Sorge ich habe wirklich was dazu gelernt und werde gut darauf achten nicht nochmal denselben Fehler zu machen, schließlich will ich euch hier nicht noch mehr Salz für meine Wunde liefern. ^^

Also bisher gefallen mir die Sachen was des "0711 Nadelspiel" in Stuttgart macht, "Hieronymus" z.B.:https://0711nadelspiel.de/?page_id=46 allerdings soll meine Richtung ins Japanische gehen, deswegen such ich einen Künstler, der das gern macht und sich mit Coverup auskennt. Ich leg mich also noch nicht auf ein Studio fest, schau mir ein paar vor Ort an und lass mich vernünftig beraten.

Wie dem auch sei danke ich allen für das viele Feedback und den ein oder anderen Tipp, werd es wohl wirklich unter lehrreichen Fehler verbuchen und mir nun Gedanken darüber machen etwas Gutes aus dem Tattoo zu machen, schließlich soll mich das Tattoo nicht down halten, sondern mir Aufschwung geben.

Schöne kommende Feiertage. Gruß Jace
Jace
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.12.2017 20:50

Re: Tattoo Verstochen! Was kann ich tun!

Beitragvon Buddha_Eyes » 12.12.2017 16:04

Und was das Klagen betrifft - meine Meinung wohl gemerkt!!!! - kannst man sicher machen. Aber ob es sich einerseits für die Summe auszahlt - 150 Euro is nun nicht die Welt - und dich der Anwalt samt Gerichtskosten nicht ne Stange mehr kosten wird - allein diese Überlegungen würden mich von so einem Schritt abhalten. Zudem dauert so ein Prozess nicht mal eben ein paar Tage, sondern da können lustig schon mal Monate oder Jahre draus werden.

DAS ist der entscheidende Punkt. Grundsätzlich gilt bei einem Tattoo nichts anderes als bei allen anderen Werkverträgen: Ist das Werk mangelhaft (also nicht mittlerer Art und Güte), dann gibt es auch Gewährleistungs- und ggf. Schadensersatzansprüche. Ob es sich allerdings finanziell und vom Zeit- und Nervenaufwand lohnt, da gerichtlich aktiv zu werden, steht auf einem ganz anderen Blatt. Ohne Rechtschutzversicherung im Hintergrund lohnt sich das m.E. nicht.
Expect nothing..
Benutzeravatar
Buddha_Eyes
 
Beiträge: 11793
Registriert: 04.05.2010 9:44

Vorherige

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast