Frage zum Heilungsprozess bei einem Tattoo

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Frage zum Heilungsprozess bei einem Tattoo

Beitragvon prince » 09.03.2017 11:08

Hey liebe Community,
Ich habe mir in drei Sitzungen einen Löwenkopf (Black&Grey) auf den Oberarm stechen lassen. Die ersten beiden Sitzungen waren am 2.2. und am 20.2 und gestern am 8.3 wurde er vollendet. Ich bin sehr zufrieden mit der Umsetzung, und die Dritte Session war im Verhältnis zu den ersten Beiden viel angenehmer. Allerdings ist mir nach abnehmen meines Folienverbandes heute morgen aufgefallen, dass das Tattoo doch um einiges röter ist, als nach meinen Ersten Sessions. :o
Ist das normal, da auf der gleichen Körperstelle jetzt öfter draufgestochen wurde, oder muss ich mir Sorgen machen?
Wie sieht das mit dem Erhalt der Farben aus? Bleibt die Farbe der ersten Sessions drin, oder kann auch die durch Reizung oder was weiß ich wieder mehr rausgehen was eigentlich schon drin war. Bitte verzeiht mir mein Unwissen, ich bin noch neu auf dem Gebiet und dachte mir ein Forum mit Leuten die Ahnung haben ist der richtige Ort für meine Frage. Ach ja, ich bin 19 und männlich!
prince
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.02.2017 13:54

Re: Frage zum Heilungsprozess bei einem Tattoo

Beitragvon n8ght » 09.03.2017 11:31

Naja, da ist innerhalb von vier Wochen mehrfach massiv deine Haut beschädigt worden. Dass so etwas mitunter nicht ganz ohne Folgen bleibt, sollte klar sein. (stell dir vor, du legst dich im selben Zeitraum drei Mal mit dem Fahrrad auf die Fresse und schürfst dir immer an der selben Stelle das Knie auf - das wäre beim dritten Mal auch nicht mehr begeistert und würde evtl entsprechend länger oder sich grundsätzlich anders verhalten in der Abheilung)

Es gibt hier ein paar grundsätzliche Dinge:
1. Für solche Fragen ist in aller erster Linie immer der ausführende Tätowierer der richtige Ansprechpartner!
2. Wenn du möchtest, dass wir das mit unserer Laienmeinung beurteilen, benötigen wir ein Foto.
3. Wenn das Tattoo eine tatsächlich schlimme Entzündung vermuten lässt (es ist warm, rot und "pockert"), dann geben wir hier gar keine Tipps, da wir hier weder Ärzte noch ein Arztforum sind und niemand dafür haften kann und sollte, wenn er dir hier falsche Ratschläge gibt.

Nein, die Farbe geht grundsätzlich nicht nach erneutem Drüber-tätowieren raus. (wenn das gehen würde, könnte man so ziemlich einfach und ohne Laser ein Tattoo wieder los werden) Allerdings verändert sich dann ja farbtechnisch etwas, weil neue Farbe hinzugefügt wurde. (mit "Farbe" meine ich nicht zwingend "bunt" - auch grau oder schwarz ist in dem Fall eine Farbe)

Wichtig ist:
Ruhe bewahren. An dem Ergebnis kannst du jetzt erst mal eh nichts ändern. Sollte das Ergebnis nicht zufrieden stellend sein, kann man evtl noch nacharbeiten. Aber das Tattoo muss sich erst mal setzen. Das dauert einige Wochen! (bis zu drei Monaten) Also: nicht dran rumknibbeln, Fingerchen weg lassen und wenn es heiß wird und pockert - ab zum Arzt.
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8692
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast