Konstruktive Meinung gefragt

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, n8ght, MartiAri

Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon ThomasLoco » 31.12.2016 18:20

Servus zusammen,

ich habe diese Woche praktisch mein zweites Tattoo bekommen, an welches mein bereits vorhandenes angebunden wurde. ( Den Helm hatte ich schon, der wurde etwas angepasst)
Ich habe zum aktuellen Zeitpunkt ca. 3 Stunden 20 Minuten hinter mir.
Es ist auch noch nicht fertig.
Am bereits "fertigen" wird noch weitergemacht und ergänzt. Die Oberarminnenseite steht auch noch auf dem Programm (ein Halfsleeve halt)
Beim Stil hat mein Tattoowierer gemeint, dass er den der abstrakt gehaltenen Sonne mit Strahlen (im Ellenbogenbereich), gerne überall fortführen möchte. Also ein wenig wie gezeichnet, wenn man das so beschreiben darf.
Nun bin ich gestern Abend zufällig auf das tolle Forum hier gestoßen.
Gefallen tut mir mein Tattoo, aber ich bin mir etwas unsicher in facto Qualität, da ich absoluter Laie bin.
Und ja mir ist bewusst, dass da noch einige Lücklein sind, so noch was gemacht werden muss.
Ich hätte ihn bei der nächsten Sitzung nochmal gebeten an diesen Stellen nachzubessern und auch die ein oder andere "gestörte" Linie nich gerader zu ziehen, da mir das in Nachhinein doch etwas viel wurde.
Auch die von mir gewählten Wolkenkringel möchte ich nochmal etwas überarbeitet haben.
Der Bereich im Armbeugenbereich ist noch nicht fertig und ist in aktueller Form auch mir ein Dorn im Auge :wink:
Außerdem bin ich dankbar für kreative Anregungen, wie man gegebenenfalls ansetzen könnte :)

Schon mal einen guten Rutsch

Thomas
Dateianhänge
FullSizeRender 45.jpg
FullSizeRender 45.jpg (1.25 MiB) 3012-mal betrachtet
FullSizeRender 44.jpg
FullSizeRender 44.jpg (1.42 MiB) 3012-mal betrachtet
FullSizeRender 43.jpg
FullSizeRender 43.jpg (1.3 MiB) 3012-mal betrachtet
FullSizeRender 42.jpg
FullSizeRender 42.jpg (1.67 MiB) 3012-mal betrachtet
FullSizeRender 42 Kopie.jpg
FullSizeRender 42 Kopie.jpg (1.38 MiB) 3012-mal betrachtet
ThomasLoco
 
Beiträge: 16
Registriert: 30.12.2016 18:22

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon Miral » 01.01.2017 0:22

Sehr schön!
Werde mir morgen alles in Ruhe anschauen
Guten Rutsch
Benutzeravatar
Miral
 
Beiträge: 216
Registriert: 28.11.2016 11:20
Wohnort: Frankfurt

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon rockkat » 01.01.2017 12:59

mir ist grad nicht klar ob das jetzt Absicht ist und mit weiterer Ausarbeitung nen coolen Style ergibt oder er es einfach nicht anders kann :oops:
Sag doch mal wo du da warst, evtl. kann man anhand anderer Arbeiten besser was dazu sagen
nigs
Benutzeravatar
rockkat
 
Beiträge: 3550
Registriert: 04.02.2011 17:24

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon Guest » 01.01.2017 23:20

Ich bin da bei rockkat. So insgesamt wirkt es schon ganz ok, die Platzierung und Anpassung gefällt mir gut. Aber einzelne Elemente wirken auf mich auch etwas arg wackelig. ZB die Kreise. Da ist eigentlich keine einzige der Outlines wirklich gerade gezogen, sondern alle wirken etwas unrund. Die kleineren Linien innerhalb der Kreise/Wellen passen auch nicht zum Rest sondern wirken schief. Beim Rest des Tattoos bin ich mir (Laienmeinung!) nicht sicher, kann wirklich der Stil sein, aber vielleicht kann man das zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nicht sagen. Was ist denn noch geplant für die nächste Sitzung?
Guest
 

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon ThomasLoco » 01.01.2017 23:50

Hi :)
Danke schon mal für's Feedback.
Das mit den Outlines stimmt, war laut seiner Aussage auch so gewollt, ist mir persönlich aber in Verbindung mit dem restlichen Stil aktuell so selber etwas zu "schlampig".
Da soll er nochmal ran, gerne auch mit etwas dickerer Nadel.
Also dass praktisch die Einzelemente so bleiben, aber in der Form noch etwas sauberer Nachgezogen :)
War eh ne recht feine Nadel....
Vom Stil her ist es wie gesagt so gewollt, dass es etwas abstrakt ist und nicht so realistisch mit ein paar skizzenhaften Elementen (die mir jetzt wie bereits gesagt so nach und nach doch etwas zu viel/dominant geworden sind).
Geplant ist für die Arminnenseite das Wappen der Fraueninsel im Chiemsee, da ich dort mehr oder weniger Wurzeln habe und Halbinsulaner bin.
Das wird dann ein gekrümmter Fisch und zwei Lindenblätter mit Stil, die sich überkreuzen.

Also saubere Outlines kriegt der Gute auf jeden Fall hin :)
Kann mir denn wer sagen, in wie weit es denn bei mir noch möglich ist, dass man Lines korrigiert?
Das ganze ist Freestyle aus seiner kreativen Ader entstanden, wobei er halt für meinen Geschmack etwas viel "abstraktes Stricheln" gemacht hat (was nicht heisst, dass ich es kacke finde oder vemurkst ;))
Ich möchte nur meinen Vorstellungen entsprechend noch verbessern.

Ich bin auch jederzeit für Vorschläge offen was Style, Stil, Übergänge etc angeht.
In dem Fall is es ja nix von ner Vorlage, sondern von mir gewählte Motive in freier Interpretation :)

Widderkopf-Sternzeichen
Inselwappen-Herkunft
Persönliches Zitat am Trizeps
Und abstrakter Mond und Sonne mit Strahlen und Wellenartigen Wolken :)

Lieben Gruss

Thomas
Zuletzt geändert von ThomasLoco am 02.01.2017 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
ThomasLoco
 
Beiträge: 16
Registriert: 30.12.2016 18:22

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon redphantom » 02.01.2017 17:13

Hallo Thomas,

an und für sich ist das ein interessantes Motiv, gefällt mir gut.
Ist die Ranke vorn auf der Brust eine Relativierung des aggressiven Spruchs im Lettering ? :D

Allerdings wäre wohl handwerklich mehr gegangen, sowohl die Ranken als auch z.T. die Wellen haben teilweise wechselnde Krümmungen, so fehlt dem Ganze ein wenig die optische Spannung. Vielleicht kann man das mit dickeren Linien noch ein wenig verbessern.

Allerdings: Man ist wohl immer selbst am kritischsten zu seinem Tattoo, ein Fremder sieht diese Details meist gar nicht, da er nicht so nah rankommt und das Bildchen meist auch in Bewegung ist. :idea: :mrgreen:
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 551
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon n8ght » 02.01.2017 17:16

Ich finde gnaz ehrlich, dass du das alles mit dem zuständigen Tätowierer besprechen solltest. Auch wenn für den ein oder anderen die ein oder andere Linie etwas verwackelt aussieht, so habe ich das Gefühl, dass der auf jeden Fall weiß, was er da tut. Und deswegen ist er auch die richtige Person, um zu sagen, ob man da z.B. mit einer dickeren Nadel eine Linie begradigen kann oder nicht.

Je mehr EInfluß von außen kommt (also nicht nur von dem eigentlichen Kunden, sondern auch noch von völlig fremden Menschen aus dem Internet), desto weniger gut wird meiner Meinung nach das Ergebnis werden.

Ich mein, es ist natürlich völlig legitim, hier nachzufragen wenn man unsicher ist. Aber da entsteht mMn ein gutes Tattoo auf dir und deswegen solltest du all deine Fragen und Unsicherheiten mit dem Künstler besprechen und ihm zu vertrauen. Das hast du bis hierhin getan und es sind ja nicht gerade erst drei Striche auf deinem Arm. Vielleicht hast du auch Angst vor deiner eigenen Courage und wirst deswegen unsicher. Umso wichtiger, dass du den Tätowierer mit einbeziehst.

Just my 2 cent.
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8627
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon ThomasLoco » 02.01.2017 18:46

@redphantom
Also das mit dem Spruch ist eher Interpretationssache, kann man übersetzen mit "Zerstöre was dich zerstört" bzw. "Überkomme was dich zerstört".
Den Spruch samt Helm hab ich mit vor bald 4 Jahren stechen lassen, als ich aus ner richtigen Scheisssituation gut wieder rausgekommen bin.
So als kleiner Reminder für künftige Steine im weg, auch nicht auf physische Gewalt bezogen :wink:
Leider ist das ganze Tattoo relativ vernarbt mit mäßigem Blowout, gefällt mir aber immer noch sehr gut :D

Das mit den wechselnden Krümmungen war glaub ich echt als Stilelement gedacht, hab seitdem aber nicht mehr mit ihm gequatscht.


Allgemein war einer der Auslöser für meine Unsicherheit, dass ich halt auf einmal nen riesen "Fremdkörper" an Arm und Brust hab. :lol:
Den beäugt man dann natürlich permanent und hängt sich dann an allen möglichen Zeug auf.
Gerade wenn man dann noch anfängt sich hier und auf anderen Seiten absolute Top-Arbeiten anzusehen, gerade im "realistic" Bereich, wo man sich dann denkt..."geil, da sieht meins im Vergleich wie ein Abziehbild aus ner Kellogs-Packung aus", übertrieben gesprochen.
Klar hab ich mir das ganze für mich stechen lassen und nicht aus "Coolnisgründen" :D o.ä., aber es interessiert halt dann doch, was die Mitmenschen so denken bzw. wie man denn wahr genommen wird :wink:
Ich persönlich finde es nämlich extrem unschön, wenn jemand mit nem schlecht gemachtem "Kunstwerk" rumläuft, individuellen Geschmack mal beiseite :mrgreen:

Ich hab auf jeden Fall vor das ganze mit ihm durch zu reden, denn ich will mein Optimum möglichst erreichen.
Deswegen bin ich auch über euer Feedback sehr dankbar, gerade weil ich als Laie absolut null beurteilen kann, ob das ganze qualitätsmäßig murks is und nur auf 5 Meter zu ertragen ist :mrgreen: hehe

Lieben Gruss

Thomas
ThomasLoco
 
Beiträge: 16
Registriert: 30.12.2016 18:22

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon Mezcalito » 03.01.2017 19:07

Ich finds echt gut, sei vorsichtig mit Verschlimmbesserungen. Lass dir Zeit. Mach dir auch mal ein paar Fotos aus etwas mehr Entfernung, dann bekommt man ein Gefühl für den Gesamteindruck und verliert sich nicht im Detail
Mezcalito
 
Beiträge: 60
Registriert: 19.03.2016 10:21

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon ThomasLoco » 04.01.2017 18:32

Danke :D Also laut eurem Feedback hat es scheinbar noch durchaus Potential :mrgreen:
Ich stehe jetzt trotzdem vor dem Entschluss, das ganze von einem anderen Tätowierer zum einen überarbeiten und dann auch die Arminnenseite machen zu lassen.
Hauptauslöser ist denke ich einfach ein gewisser Vertrauensverlust, auch wenn er vll gar nichts dafür kann...
Ein kleine wenig hab ich ja auch ein schlechtes Gewissen, aber es ist halt mein Körper und mein Tattoo.
Jetzt brauche ich nur einen guten Künstler im Raum München :D

Bei meinem ersten 5-minütigen Rechercheanlauf ist mir gleich folgendes Studio über den Weg gelaufen, welches so ziemlich in meiner Nähe wäre.
Was meint ihr zu den Arbeiten?

http://electrographictattoo.de/
https://www.facebook.com/electrographictattoo/

Gruss Thomas
ThomasLoco
 
Beiträge: 16
Registriert: 30.12.2016 18:22

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon doc87 » 04.01.2017 21:39

Moin Thomas,
ich würde den Tätowierer nicht wechseln, denn viele Köche verderben den Brei. Dein Tattoo ist so schon ganz cool und noch nicht fertig. Du läufst bei einem wechsel des Tätowierers eher Gefahr eine Verschlimmbesserung zu bekommen und dann ist das Geschrei erst richtig groß.
Ich denke du überstürzt da was.
Grüße
doc87
 
Beiträge: 8
Registriert: 27.04.2016 7:05

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon Der Wal » 04.01.2017 23:29

würd mir das auch noch mal gut überlegen, mit dem Tättowiererwechsel. Hier sind schon ein paar Leute die sich intensiv mit Tattoos auseinandersetzen, und die meisten fanden es gut.
Oft ist es hilfreich, die erfahrenen Scoutler mal in die Galerie deines Tättowierers schauen zu lassen.
Wer hats denn gemacht?
Benutzeravatar
Der Wal
 
Beiträge: 215
Registriert: 02.08.2013 8:17

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon n8ght » 05.01.2017 1:31

Also ich konnte mir die Galerie angucken. Der Tätowierer hat im letzten Jahr wirklich gute Fortschritte gemacht. Ich schrobtete Thomas auch schon, dass ich bei ihm bleiben würde. Das Problem ist im Moment wohl wirklich das Vertrauensproblem. Und wenn ich mir nicht mehr sicher wäre, ob das der richtige ist, würde ich wohl auch über einen Wechsel nachdenken. Es bringt ja nichts, wenn Thomas sich weiter von dem selben Tätowierer tätowieren lässt, nur weil es ihm hier ein paar Leute sagen. Das ist leider ein echtes Dilemma. :?
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8627
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon tomhd73 » 05.01.2017 12:09

,,,
Zuletzt geändert von tomhd73 am 15.04.2018 22:13, insgesamt 1-mal geändert.
tomhd73
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.09.2016 10:47

Re: Konstruktive Meinung gefragt

Beitragvon ThomasLoco » 07.01.2017 17:05

Danke Tom :D
Also ich werde nächste Woche mal mit meinem Tätowierer ausgiebig reden und dann entscheiden wie ich weitermache.
Und so langsam gewöhn ich mich an den geschwärzten Flügel :lol:
Mittlerweile hab ich voll Bock darauf den Ärmel fertig zu machen und es kommen auch immer mehr neue Ideen :mrgreen:
Mittlerweile is auch so gut wie alles verheilt und die alte Haut ist weitgehend runter.
Keinerlei Blowout, auf der Haut allgemein kaum zu erfühlen...von dem her schon mal sehr zufrieden :D

Gruss Thomas
ThomasLoco
 
Beiträge: 16
Registriert: 30.12.2016 18:22

Nächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste