Indian Ink / Silverback Ink

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, Buddha_Eyes, n8ght

Indian Ink / Silverback Ink

Beitragvon Katthi95 » 10.10.2016 22:47

Hallo ihr Lieben, vll kann mir jmd weiterhelfen, da ich absoluter Neuling bin.
Wollte mir heute ein Tattoo stechen lassen - zeitgleich mit ner Freundin. Jedenfalls hab ich am Anfang des Termins nochmal gefragt bezüglich Allergien (zB PPD) und Infos bzw Erfahrungen darüber. Mir konnte nichts gesagt werden, sei wussten nicht was ppd ist usw usf
Als ich dann fragte welche Farbe sie benutzen kam nur: naja schwarz.
auf mehrmalige Nachfrage dann: mal das und dann mal das, also eigentlich immer verschiedene. wenn Du willst auch vegane

nein, wollte ich nicht, eine Antwort hätte mir genügt.
Am Ende kam raus: Indian Ink und/oder Silverback
Über Indian Ink habe ich nur gelesen, dass das normale Zeichentusche sein soll?
Und über Silverback das sie vegan sein soll und damit mehr Allergiepotential hat?

Im Endeffekt hat sich nur meine Freundin tätowieren lassen und ich spreche es nochmal mit nem Arzt ab bzw frage eben hier um Infos.

mich würde eure Meinung zu meinem Erlbenis interessieren und was ihr von diesen Tattoo-Farben haltet.

das es unpraktisch war, dass ich am Tag des Termins auf eine eventuelle Allergie zu sprechen kam, ist mir bewusst.

Würde mich wirklich sehr freuen falls mir jemand Ratschläge geben kann, Diskussionene über Tattoo-Allergien habe ich schon gelesen, über etwaige Belehrungen/Erfahrungen freue ich mich aber dennoch!
Vielen Dank
kathi
Katthi95
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2016 22:01

Re: Indian Ink / Silverback Ink

Beitragvon Buumann » 10.10.2016 23:16

Ich bin jetzt nicht ganz mitgekommen.
Du hast keine bekannten Allergien die bei einem Tattoo stören würden, interessiert dich für Erfahrungsberichte über diese?

Wie groß soll das Tattoo denn werden und wohin?

Nur schwarz oder auch andere Farben?

Hat der Tattoowierer viel Erfahrung?

Solche Infos helfen schonmal weiter.
Der Tattoowierer sollte aber sicher sagen können, welche Farbe er denn genau benutzt.

Könnte man denn einen Allergietest, ebenso wie bei "Standartallergien", machen? Gibt es sowas auch für solch spezielle Stoffe?

Gruß
Buumann
 
Beiträge: 32
Registriert: 20.03.2016 22:04

Re: Indian Ink / Silverback Ink

Beitragvon Reallife » 11.10.2016 2:28

Allergien sind nunmal eine sehr individuelle Sache. Von der PPD-Sache hab ich eben zum ersten Mal gehört. Von wirklichen Allergien gegen Tattoofarbe habe ich hier so gut wie nie gelesen. Das ist etwas sehr seltenes.
Wenn du Allergiker bist, dann kann dir nur dein Allergologe helfen. Wenn du keine besonderen Allergien hast, dann ist es bei dir das selbe "Risiko" wie bei allen anderen auch und ich würde
mich tätowieren lassen.
Was aber fürs Ergebnis genauso wichtig ist, ist ein sehr guter Tätowierer. Es wäre sehr gut wenn du hier mal den Namen des Tätowierers und das Studio posten würdest. (nein, das ist kein Problem :wink: ) Dann können dir hier die geübten Augen sagen, ob du einen guten Tätowierer im Blick hast oder ob du es hinterher bereuen wirst. (Mein persönlicher Eindruck ist, dass der zweite Fall hier sehr viel häufiger auftritt)
Ein guter und erfahrener Tätowierer wechselt sein Schwarz meiner Meinung nach aber auch nicht wie Unterwäsche. Ein Tätowierer hat hier mal geschrieben, dass die meisten nur ein Schwarz haben, was sie für alles nehmen. Und dann gibt es noch Tätowierer die ein Lieblingsprodukt für Outlines, eines fürs Füllen und ggf noch eines für Details haben.
Wie gesagt, bei Allergikern kann effektiv nur ein Allergologe helfen.
Demokratie kommt an ihre Grenzen, wenn eine Mehrheit der Ahnungslosen zustande kommt.
Benutzeravatar
Reallife
 
Beiträge: 844
Registriert: 16.05.2014 17:49

Re: Indian Ink / Silverback Ink

Beitragvon Bad*Kitty » 11.10.2016 8:02

Auf schwarze Tattoofarbe gibt es so gut wie keine bekannten Allergien/Unverträglichkeiten, ganz anders sieht es zB bei Rottönen aus.
PPD findest du bspw in deiner Nahrung und in Haarfarben weitaus mehr als in Tattoofarben und dass der Tätowiervorgang an sich alles außer gesund ist dürfte eigentlich jedem denkenden Menschen einleuchten ;)
Wenn du auf bestimmte Lebensmittelfarbstoffe oder Haarfarbe oder Henna mal allergisch reagiert hast, dann könnten durchaus auch Tattoofarben Probleme bereiten...
Ein Hautarzt kann einen Allergietest mit der zu verwendenden Farbe durchführen, eine hundertprozentige Absicherung stellt das aber auch nicht dar.
Wenn du zu unsicher bist: lass dich nicht tätowieren, nur dann bist du 100% safe.

Und ich muss mich Reallife anschließen, aufgrund des doch sehr dünnen Informationsflusses seitens des Tätowierers würde michebenfalls das ausgewählte Studio mal interessieren... :wink:
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3405
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Indian Ink / Silverback Ink

Beitragvon redphantom » 11.10.2016 8:19

Normale Zeichentusche wäre nach der Tätowiermittelverordnung gar nicht zugelassen.

Es gibt aber eine zugelassene Farbe dieses Namens:

"WFII World Famous Tattoo Ink - Indian Ink Tattooland Supplies Ltd. USA 4/16/15 yes 368464 2038011 10/14/15 :"

Du kannst in dieser Datenbank nachsehen, ob die verwendeten Farben eine EU Zulassung haben:

http://ctl-tattoo.eu:8080/4DACTION/m_search

PDD kommt häufig in Haarfärbemitteln und schwarzer Henna vor und hat ein extremes Allergiepotenzial, ist in Tattoofarben gem Anhang 1 der EU Tattoomittelverordnung verboten.

Ich würde mir im Zweifelsfall die Originalflaschen zeigen lassen, wenn das Studio das nicht machen will, dann bloß weg. :evil: :evil: :evil:

Ansonsten sieht man bei b/g Allergiereaktionen eher selten, aber ein Restrisiko kann man nicht zu 100 % ausschließen. Ist die Tinte aber EU konform, ist das Risiko zumindest überschaubar.
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 522
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Indian Ink / Silverback Ink

Beitragvon Katthi95 » 11.10.2016 20:58

Vielen Dank euch allen für die Antworten!
Im Endeffekt haben sie mir dann ja gesagt: entweder Indian Ink oder Silverback, aber nicht, wo der Unterschied liegt. (also wann sie was verwenden)
Mein Hauptproblem war, dass sie es mir eben erst gar nicht sagen wollten und das fand ich komisch.
Also, die Farbe passt ja offensichtlich, dann kann mans ja sagen, fand ich einfach unprofessionell und unfreundlich.

Wegen eines evtl Allegietests müsste ich dann zum Hautarzt oder Allergologen.
Das ppd auch in der Nahrung sein kann, wusste ich nicht.

das Studio ist in München und auf alle Fälle professionell - warum es zu dieser Situation kam ist mir halt nicht ganz klar geworden.

Jedenfalls nochmal Danke für eure interessanten und informativen AW! :)
lg, Kathi
Katthi95
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2016 22:01

Re: Indian Ink / Silverback Ink

Beitragvon BassSultan » 12.10.2016 0:23

vielleicht einfach einen schlechten Tag gehabt. Wird auch nicht die übliche frage sein, d.h. man wird sie ev. nicht ohne kurz nachdenken beantworten können (was nicht heißen soll dass die Frage nicht legitim ist).. :). Wenn du dich jetz informiert hast kannst du ja entweder einen Neustart mit denen Wagen wenn dir die tattoos von denen gfallen oder halt weiter suchen. In jedem Fall wird dir hier sicher gern weiter geholfen!
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
 
Beiträge: 2023
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Indian Ink / Silverback Ink

Beitragvon Buddha_Eyes » 12.10.2016 12:21

Nur als Hinweis: Die CTL-Datenbank ist alles andere als vollständig und Tattoofarben brauchen keine Zulassung.

Patch-Tests kannste Dir auch sparen. Die schlagen auch bei Allergien gegen Tattoofarben nicht an. Aber schlimmstenfalls "züchtest" Du Dir damit eine solche.

Allergien sind eigentlich (fast) ausnahmlos gegen rote Tattoofarben bekannt - und da extrem selten.
Expect nothing..
Benutzeravatar
Buddha_Eyes
Moderator
 
Beiträge: 11763
Registriert: 04.05.2010 9:44

Re: Indian Ink / Silverback Ink

Beitragvon Reallife » 12.10.2016 14:51

Hey Kathi, ich mach mir immer noch ein paar Gedanken über das Studio.
Magst du nicht doch mal den Tätowierer nennen? :?:
Demokratie kommt an ihre Grenzen, wenn eine Mehrheit der Ahnungslosen zustande kommt.
Benutzeravatar
Reallife
 
Beiträge: 844
Registriert: 16.05.2014 17:49


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast