Polynesisch und Japanisch mischen

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Polynesisch und Japanisch mischen

Beitragvon MagicD88 » 13.07.2019 14:22

Hallo liebe Community,

ich bin neu hier im Forum also bitte seid nachsichtig wenn ich mich hier im Thread vertan habe. :)

Ich komm gleich zur Sache: Ich habe vor mich tätowieren zu lassen, ganz nach dem Motto "go Big or go Home" möchte ich einen 3/4 Sleeve im polynesischen Stil. Als Künstlerin habe ich mir Manu aus Vilseck ausgesucht.

Was mir allerdings auch extrem gut gefällt sind traditionelle japanische Tätowierungen wie zb. von Alexander Reinke. Da würde mir auch ein Sleeve in Schwarz/Weiß sehr gut gefallen.

Meine Frage ist: Gibt es Bilder von Personen an denen beide Stile tätowiert sind? Was ist eure Meinung dazu, habt ihr so etwas schon mal gesehen?

Für eure Antworten bedanke ich mich im Voraus! :D
MagicD88
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.07.2019 13:56

Re: Polynesisch und Japanisch mischen

Beitragvon redphantom » 13.07.2019 18:08

Bild hab ich nicht, aber gesehen hab ich das schon mal auf ner Con, polynesian Style auf der einen Oberkörperhälfte, komplett vorn und hinten inc. Sleeve und japanisch auf der anderen Seite, jeweils exakt bis zur Wirbelsäule. Das Japanische sogar in bunt. Sicher was ungewöhnlich, :roll: aber Tattoos müssen in erster Linie dem Träger gefallen. Der Gegensatz wirkt ganz spannend.
Mit Manu hast Du einen guten Artist ausgesucht, sie ist recht nett und hat im letzten Jahr den Tattauaward gewonnen, sowas wie die WM der Polynesian Artists. Der Manta in meinem Avatar stammt von ihr. :D
Im Zweifelsfall mal auf ne größere Con gehen, da sieht man sehr viele Varianten, mit etwas Glück vielleicht auch so einen Mix.
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 816
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Polynesisch und Japanisch mischen

Beitragvon n8ght » 14.07.2019 15:15

Eigentlich ist das Thema hier ja Stilmix. (und eigentlich egal, weil je Stile dabei gemixt werden) Dazu gibt es definitiv schon mehr als einen Thread. Kurz runtergebrochen: die meisten sind Stil mäßig gemischt unterwegs (auch wenn oft zumindest pro Körperpartie getrennt wird), eher weniger Leute bleiben einem einzigen Stil treu. Das sind vor Allem 1. die Japanisten, die am Ende einen kompletten Bodysuite haben wollen), 2. die Oldschool- und (Neo)Traditional Träger und 3. die Realistiker.

Ausnahmen bestätigen die Regel. Erlaubt ist was gefällt. Es gibt keine Tattoo-Polizei, die Stilmix verbietet. ;)
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
 
Beiträge: 9025
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Polynesisch und Japanisch mischen

Beitragvon smz » 26.07.2019 11:06

ich musste bei deinem Post sofort an das unten angehängte Bild denken, zwar nicht ganz polynesisch, aber zumindest Blackwork-Japan-Mix. Finde ich persönlich sehr ansprechend, kommt denke ich auf die Umsetzung an. Ich würde an deiner Stelle je Körperpartie einen Stil wählen, ich glaube das gibt ein harmonischeres Gesamtbild. Ich würde auch versuchen, dass mir den Künstlern vorher abzustimmen, falls du einen größeren Plan bzw. ein Gesamtkonzept umsetzen willst.
Lass uns mal wissen, wie es weitergeht!
Dateianhänge
6d3de1719c3ea7f41313ca4043f353a7.jpg
6d3de1719c3ea7f41313ca4043f353a7.jpg (73.93 KiB) 1360-mal betrachtet
Benutzeravatar
smz
 
Beiträge: 421
Registriert: 18.10.2010 18:19


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast