Pfötchentattoo

Diskutieren und Suchen von Motiven!

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Pfötchentattoo

Beitragvon Manni » 21.10.2018 13:56

Hallo zusammen,

Als erstes Tattoo hätte ich gerne den Pfotenabdruck von meinem Kater auf den Unterarm Tätowiert. Ich hab auf einem Blatt Papier einen Abdruck von seinem Fuß (so einen etwas verwischten, das sieht eigentlich ganz cool aus).
Meine Frage wäre ob so etwas als Vorlage reicht und ob man sich ''als Mann so etwas tätowieren lassen kann'' da viele meinten so etwas wäre nur etwas für Frauen.


Beste Grüße
Manni
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.10.2018 15:10

Re: Pfötchentattoo

Beitragvon BassSultan » 21.10.2018 15:31

Hallo,
Uiui.. Also. Erstens darfst du dir gerne als Mann auch ein arschgeweih machen, oder eine Frau sich dicke Oberarm tribals gönnen - who cares? Diese Frage kommt hier so oft.. Meint ihr das alle immer ernst? Als ob dann die tattoo Polizei anklopfen würd :)

Und zum pfotenabdruck noch ein gut gemeinter aber natürlich nicht verbindlicher Rat (wenns dir gefällt machs natürlich) - so ein Tattoo hat gefühlt jeder zweite. Mach dich drauf gefasst dass du im Schwimmbad andere leute triffst mit dem ähnlich uninspirierten ding. Außerdem schläft den meisten Tätowierern Whs das Gesicht ein bei der 100. Pfotenanfrage (kann aber auch sein dass ich falsch liege und dein Wunsch Künstler findet eine coole neuinterpretation und passt das an seinen Stil an etc.). Wollte ich nur mal zu bedenken geben.

Ansonsten - ja, das sollte als Vorlage völlig reichen. Lass auf jeden Fall den Kater zuhause wenns ins Studio geht ;)

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2720
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Pfötchentattoo

Beitragvon Manni » 21.10.2018 15:42

Hi,

Danke für die Antwort. Es ist ja zum Glück kein normaler Abdruck sondern ein verwaschener mit Lebensmittelfarbe gemachter. :D
Meinen Kater musste ich leider vor 2 Wochen von der Straße aufsammeln.
War mein erstes Haustier darum hätte ich ihn gerne verewigt :P
Manni
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.10.2018 15:10

Re: Pfötchentattoo

Beitragvon BassSultan » 21.10.2018 16:26

Oje, mein beileid in diesem Fall! Bei meiner Katze hat das damals der Opa gemacht während ich zum Glück noch in der Schule war.. :S

Ja das fällt für mich in die selbe Kategorie,wie gesagt - wenns dir gefällt dann lass es dir bitte auf jeden Fall machen. Aber es gibt sicher noch andere, kreativere Arten des Tieres zu gedenken (vielleicht habt ihr ja gemeinsame Rituale gehabt oder er hat einen speziellen Charakterzug besessen der verewigt werden könnte). Soll ja ein Leben lang Freude/trost/schöne Erinnerungen bringen :)

Vielleicht schaust du dich generell mal bisschen hier und auf instagram um was so alles möglich ist? Schadet generell ja nie!

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2720
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Pfötchentattoo

Beitragvon Trulla73 » 23.10.2018 13:05

Hallo Manni, tut mir leid mit deinem Kater.
Ich hab letztes Jahr auch 2 verloren und ebenfalls richtige Pfotenabdrücke von den Pfoten genommen. Diese habe ich mir auch tätowieren lassen.
Daher kann ich deinen Wunsch sehr gut nachvollziehen und kann nur sagen: mach doch.
Ich bin zwar eine Frau, aber ich finde das jetzt nicht unmännlich oder so. Vielleicht gesellt sich mit der Zeit noch etwas für den Kater typisches dazu?
Meine Pfoten sind neben einem sehr katzenlastigen Tattoo und mein drittes Katzentier wird irgendwann auch dort genauso verewigt.

Und ich muss sagen: Im Gegensatz zu den stilisierten Pfoten habe ich bisher nicht einmal
Originalabdrücke gesehen.
Benutzeravatar
Trulla73
 
Beiträge: 322
Registriert: 19.05.2017 22:07

Re: Pfötchentattoo

Beitragvon Segler » 23.10.2018 18:46

"ob man sich ''als Mann so etwas tätowieren lassen kann''

Typische Männerfrage :lol:

Frauen fragen irgendwie nicht "ob ich als Frau ... kann", die tun's

Außer vielleicht Frack und Smoking gibt es doch kein (ehemaliges) Männerkleidungsstück, dass Frauen heute nicht tragen und was Tattoos angeht, waren Frauen noch nie zimperlich. Die Kaiserin Elisabeth von Österreich ("Sissi") hatte z.B. ein ausgesprochenes Old School Seemannstattoo.

Nur Männer sind zimperlich :wink:
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 546
Registriert: 30.05.2016 21:40


Zurück zu Tattoomotive

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste