Motivwahl und -stil

Diskutieren und Suchen von Motiven!

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Motivwahl und -stil

Beitragvon Shejtan » 10.06.2020 10:46

Hallo zusammen,

so einfach, wie sich die Frage anhört, so schwierig ist sie doch.

Wie wählt ihr ein Motiv aus?
Ich möchte seit Jahren schon ein Sleeve, bzw. evtl. erst mal ein Halfsleeve mit der Option, den Arm dann voll zu machen.
Da ich kein Flickwerk möchte, möchte ich natürlich ein zusammengehörendes Thema,
und dies im passenden Stil.
Andrerseits gibt es so viel verschiedene, die auf ihre Weise gut aussehen können.

Vom Motiv her wollte ich eigentlich ein Warhammer-Thema haben,
aber da die Artworks nur schwierig umzusetzen sind, und für ein extra entworfenes Motiv ein Tättowierer hier detailliertes Hintergrundwissen bräuchte, habe ich das verworfen.

Also bleibt für mich jetzt die Frage: ein klassisches nordisches Thema, oder ein "Comic"-Arm, beides Grundverschieden, aber jeweils auf seine Art toll.

Nordisch:
hier hätte ein Tättowierer viel Spielraum, der Stil wäre auch sehr variabel,
andrerseits wie sollte man hier vorgehen?
Eine Anfrage an den Tättowierer mit: Naja,... Odin, Raben, Kompass, hauptsächlich Black&White, aber mit etwas Farbe.
Alles andere würde ja schon dazu führen, dass ich Bilder mitschicke, die jemand anderes gezeichnet/tättowiert hat.
Find ich persönlich etwas mager, andrerseits lässt man dem Tättowierer dann auch viel kreative Möglichkeit... kann gut sein, muss aber nicht.

Comic:
Farbe, bunt, viele Vorlagen-Möglichkeiten durch Artworks/Comics,
andrerseits wenn man es ans MCU anlehnt, schwierigere Vorgaben, da hier kleine Fehler schon auffallen.

Es sind am Ende völlig verschiedene Ideen, die sich auch nicht irgendwie zusammen vereinbaren lassen.
Am Ende würde beides toll aussehen, aber es ist halt nicht unendlich Platz.

Also... wie würdet Ihr hier vorgehen?
Shejtan
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.11.2011 14:30

Re: Motivwahl und -stil

Beitragvon Tallicatty » 10.06.2020 14:19

Mein Rat: Such dir erst eine/n Tätowierer/in aus. Schau dir viele Tattoos an, um herauszufinden, welche Stile dir gefallen. Instagram und Pinterest sind da gute Anlaufstellen. Früher oder später findest du dann jemanden, deren/dessen Arbeiten dir unabhängig vom Motiv gefallen.

Ich habe bereits meine Stammtätowierinnen gefunden, deshalb erzähle ich dir mal wie es dann bei mir weiter geht.

Auf einen USB-Stick sammel ich Bilder (sortiert nach Themen in verschiedenen Ordnern). Je nachdem, an welchem Körperteil weiter "gearbeitet" wird, schaut meine Tätowiererin in den entsprechenden Ordner und lässt sich inspirieren.
Klar sieht das dann erstmal nach "Flickwerk" aus, aber die Lücken werden dann am Ende mit Kleinkram oder Schattierungen geschlossen. Bis jetzt ist noch niemandem aufgefallen, dass meine Sleeves aus zusammengewürfelten Motiven bestehen. :lol:

Bei meinem Backpiece wollte ich ein zusammenhängendes Bild und habe das auch von Anfang an so kommuniziert. Meine Tätowiererin hat dann das Tattoo entsprechend designt.

Als Fantasy-Fan gefällt mir deine Idee vom Warhammer-Tattoo sehr. Ich denke, wenn du dich mit deiner/m Tätowierer/in richtig absprichst, wird da auch was tolles draus.
Benutzeravatar
Tallicatty
 
Beiträge: 121
Registriert: 10.03.2017 14:46

Re: Motivwahl und -stil

Beitragvon Irida » 10.06.2020 14:20

Was mir jetzt spontan einfällt, wäre ein Marvel-Thor-Sleeve - das wäre gewissermaßen "zwei in einem".
Liebe Grüße,

Iris
Benutzeravatar
Irida
 
Beiträge: 219
Registriert: 29.05.2014 19:26
Wohnort: Oberösterreich

Re: Motivwahl und -stil

Beitragvon BassSultan » 10.06.2020 16:19

Ich glaube auch dass , da tätowierer Auch mit Menschen mit hobbies sind, es möglich sein sollt jemanden zu finden der das Umsetzen kann und gleichzeitig bisschen Ahnung von warhammer Universum hat.. :)


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2980
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Motivwahl und -stil

Beitragvon Madelaine » 12.06.2020 0:23

Die Idee von Tallicatty finde ich auch gut. Ich habe auch zwei Stammtätowierer. Sie machen beide überwiegend Black and Grey aber sie haben beide ihren sehr eigenen Stil, den ich liebe und tatsächlich kann ich auch an anderen erkennen, ob sie auch Kunde sind. Bei beiden ist es so, dass mir nahezu alle Tattoos gefallen, die sie stechen. Wenn Du einen Tätowierer findest, in dessen Stil du dich einfach verliebst, kann es nur gut werden.

Ich mache mir bei den beiden gar keine Gedanken, ob mir der Vorschlag nicht gefallen könnte. Beide haben aber auch gemeinsam, dass sie das ganze im Notfall vor Ort neu zeichnen würden. Ja, komplett neu! Ich finde, es macht einen professionellen Tätowierer aus, wenn er nicht der Meinung ist, er könnte seine Skizze jemandem aufzwingen. Natürlich ist es immer blöd, falls ein Kunde gar nicht mit der Zeichnung zufrieden ist, weil es verlorene Zeit ist aber am Ende zählt für beide, dass ich mit ihrer Arbeit glücklich werde.

Also wenn du deinen Tätowierer findest, dessen Stil dich immer wieder umhaut und bei dem du das Vertrauen hast, dass du alles ansprechen kannst, ist das eine super Basis und vermutlich kommen die Motive dann von alleine.
Benutzeravatar
Madelaine
 
Beiträge: 110
Registriert: 16.05.2019 18:51

Re: Motivwahl und -stil

Beitragvon Shejtan » 17.06.2020 9:43

Danke Euch!
Die Herangehensweise von Tallicatty gefällt mir, das wird also mein Ansatz werden.
Möchte nur dem Tättowierer genug Freiheit einräumen, denn wozu hat man denn Profis. ;)
Shejtan
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.11.2011 14:30


Zurück zu Tattoomotive

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste