Kopfschmerzen

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Kopfschmerzen

Beitragvon glosar » 27.02.2017 17:48

Hallo erstmal

Kurze Frage aber irgendwie doch wichtiges Thema .

Ich leide immer und ständig unter Spannungskopfschmerzen und habe auch mit der Hals Wirbelsäule Probleme daher entsteht des öfteren ein Schwindel .
Ich habe unheimlich Lust auf ein Tattoo und mir kommen Zweifel ob es dabei nun gesundheitliche Probleme geben wird . Da liest Mann ja die schlimmsten Dinge , wie sind die Meinungen denn allgemein dazu ?
Mache ich mich da eventuell nur verrückt ?
Danke für eure Antworten
glosar
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.02.2017 17:36

Re: Kopfschmerzen

Beitragvon Segler » 27.02.2017 21:07

Hallo glosar,

zum Thema Tattoo gibt es seit spätestens Mitte der 1990er einen groß angelegten "Feldversuch". In CH, A und D dürften er wohl inzwischen 15 - 20% der Bevölkerung sein, in USA und GB wohl eher 20 - 25%.

Statistisch signifikante systematische Risiken wären meiner Meinung nach aufgefallen.
Ich setzte hier natürlich einen professionellen Tätowierer voraus, der steril arbeitet, einwandfreie Farben verwendet und eine Pflegeanleitung mitgibt - und einen Tätowierten der die Pflegeanleitung beachtet.

Mein Fazit: Such Dir einen guten und professionellen Tätowierer. Der wird Dir auch bereitwillig Auskunft über die Kriterien geben, die er über die Tätowiermittelverordnung hinaus an die Auswahl seiner Farben stellt.

Es gibt mit Sicherheit ungesündere Angewohnheiten als Tattoos ...

Manche sagen sogar, Akupunktur solle bei Spannungskopfschmerzen helfen :lol:
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 446
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Kopfschmerzen

Beitragvon Ani Ta » 27.02.2017 21:34

Wenn Du es jetzt explizit auf die Spannungskopfschmerzen beziehst, das wird wohl - wie so vieles auch - individuell verschieden sein.

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass mich das tätowiert werden enorm entspannt und meine Physiotherapeutin, bei der ich wegen Spannungskopfschmerzen in Behandlung war, hat mir das bestätigt.

Kann bei Dir genauso sein, das Gegenteil oder auch einfach gar nichts bewirken. Versuch macht klug :mrgreen:
Benutzeravatar
Ani Ta
 
Beiträge: 881
Registriert: 30.03.2015 6:53
Wohnort: Schweiz

Re: Kopfschmerzen

Beitragvon n8ght » 28.02.2017 22:28

Segler hat geschrieben:...zum Thema Tattoo gibt es seit spätestens Mitte der 1990er einen groß angelegten "Feldversuch". In CH, A und D dürften er wohl inzwischen 15 - 20% der Bevölkerung sein, in USA und GB wohl eher 20 - 25%....

Ich stehe wahrscheinlich auf dem Schlauch, aber wie meinst du das, Segler? Ist "Feldversuch des wegen in Anführungsstrichen gesetzt, weil du damit die Personengruppe meinst, die sich grundsätzlich tätowieren lässt? (wenn du das meinst, dann gilt für Deutschland übrigens: ca. 10%)
Man kann deine Aussage evtl. misverstehen und denken, es gäbe da wirklich ein Studie. Und dies ist faktisch nicht der Fall. Im Umkehrschluß ist es allerdings richtig, dass bei über 7 Millionen Tätowierten schon längst in der (Fach)Medizin etwas aufgeploppt wäre, wenn Tätowieren grundsätzlich schädlich wäre.

@glosar:
Was sind genau deine Bedenken? Dass du davon mehr Kopfschmerzen bekommst oder ganz allgemein mögliche gesundheitliche Konsequenzen nach dem Tätowieren?
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8758
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Kopfschmerzen

Beitragvon Segler » 28.02.2017 22:56

"Feldversuch" war - wie Du richtig vermutest - deshalb in Anführungszeichen, weil es eben keine wissenschaftlich begleitete Feldstudie ist sondern wegen der hohen Anzahl von Tätowierten an der Gesamtbevölkerung. (Auch wenn es nur 10% sein mögen - meine Angaben waren eher Bauchgefühl.)

Da fallen relevante Gesundheitsrisiken allein schon wegen einer statistischen Grundgesamtheit auf, die eine ziemlich gute Aussagesicherheit zulässt, auch wenn kein wissenschaftlicher Beobachter systematisch draufschaut.

Unter medialer Beobachtung scheint das Phänomen Tattoo ohnehin zu sein, ich denke an die hin und wieder hochpoppenden Meldungen über bunte Lymphknoten o.ä., auch nur vermutete Gesundheitsrisiken wären mit Sicherheit eine (Sensations-)Meldung wert
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 446
Registriert: 30.05.2016 21:40


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste