Kleine Leberflecke übergestochen

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Kleine Leberflecke übergestochen

Beitragvon Eleana » 02.03.2020 13:31

Hallo,

mein letztes Tattoo ist bereits 5 Jahre her und die meisten meiner Tattoos so um die 8 Jahre alt.

Nun habe ich vor kurzem gelesen dass es gefährlich sei Leberflecke über zu tätowieren, aber bei mir sind hin und wieder kleine Leberflecke bedeckt worden.

Nun mache ich mir echt Sorgen, weil man ja so kaum Veränderungen mehr sehen kann..
Ändern kann ich daran wohl nichts mehr..

Ich war damals bei einem „guten“ Studio, es sind auch keine Scheunentattoos, aber seitdem ich es gelesen habe geht es mir echt scheiße.


Beste Grüße
Eleana
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.03.2020 10:47

Re: Kleine Leberflecke übergestochen

Beitragvon the_force » 02.03.2020 13:39

Hallo,

Du hast es doch bisher unbeschadet überstanden?!? Ich würde mich da nicht wild machen.

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 631
Registriert: 01.04.2017 21:39

Re: Kleine Leberflecke übergestochen

Beitragvon Eleana » 02.03.2020 13:41

Hallo,

das stimmt schon, ist wahrscheinlich mehr mein Kopf.

Ich versuche trotzdem alles weiter gut zu beobachten.

Liebe Grüße
Eleana
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.03.2020 10:47

Re: Kleine Leberflecke übergestochen

Beitragvon Miss*Butterfly » 02.03.2020 14:36

Hallo Eleana!
Soweit ich weiß, gibt es einen Unterschied zwischen Muttermalen und Leberflecken. Bei mir wurden nämlich Leberflecken überstochen, Muttermale aber frei gelassen. Aber so oder so, würde ich mir da jetzt keine zu großen Sorgen machen.
LG
Der Mensch hat pausenlos Ideen, ja der Mensch ist zu beneiden. Doch die Kunst ist bei den Ideen gut und schlecht zu unterscheiden.
- Daniel "Dän" Dickkopf -

https://www.facebook.com/profile.php?id=100011748937426
Benutzeravatar
Miss*Butterfly
 
Beiträge: 573
Registriert: 15.12.2015 10:35
Wohnort: Moosburg

Re: Kleine Leberflecke übergestochen

Beitragvon Eleana » 02.03.2020 15:14

Super danke für deine Antwort. Das beruhigt mich doch sehr.

Liebe Grüße
Eleana
Eleana
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.03.2020 10:47

Re: Kleine Leberflecke übergestochen

Beitragvon redphantom » 02.03.2020 21:20

Mach Dir mal keine unnötigen Sorgen. Es gibt weltweit keine Indizien, die belegen, dass Tattoos Hautkrebs auslösen oder fördern. Ja, Nävis können im Laufe der Zeit zur malignen Art mutieren, aber das geht eigentlich immer auch damit einher, dass sie dann auch dreidimensional werden, ausgefranste Ränder haben. Sowas sieht man auch unter Tinte.
Wenn Du regelmäßig alle 2 Jahre zum Nävi-Check gehst, mach halt den Dermatologen darauf aufmerksam, dass da ein paar kleine Leberflecke überstochen sind, damit er mit der Lupe besonders genau hinschaut. :roll:

Die Vorsorge sollte ohnehin jeder machen.

(Diese automatische Rechtschreibkorrektur hat nun einmal aus Nävi Navi gemacht und einmal Naiv :D :D )
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 781
Registriert: 06.05.2013 21:41


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste