hochreflektierende Oberflächen

Diskutieren und Suchen von Motiven!

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

hochreflektierende Oberflächen

Beitragvon RagingMoonlight » 01.09.2019 21:08

Hi Leute, ich habe so was Ähnliches bereits gepostet, jedoch muss ich noch mal separat fragen, ob es Künstler gibt, die so etwas wie im Anhang hinkriegen könnten, sorry schon mal. Mir ist klar, dass man die Farbsättigung nie so erreichen kann, es geht sich um eine Annäherung, die sich dann immer noch gut darstellt. Wie sieht es dann mit der Haltbarkeit aus? Es wird wohl eher unvorteilhaft, altern?
Dateianhänge
blk_shiny_2_by_daveyabbo_dd85cul.jpg
blk_shiny_2_by_daveyabbo_dd85cul.jpg (1.79 MiB) 4308-mal betrachtet
RagingMoonlight
 
Beiträge: 12
Registriert: 20.01.2018 22:56

Re: hochreflektierende Oberflächen

Beitragvon the_force » 01.09.2019 21:22

Hallo,

wie soll denn ein Tattoo das Licht reflektieren?

Gruß,
J.
the_force
 
Beiträge: 631
Registriert: 01.04.2017 21:39

Re: hochreflektierende Oberflächen

Beitragvon RagingMoonlight » 01.09.2019 21:33

Meine Frage bezog sich auf eine möglichst realistische Annäherung, welche die Oberfläche des Anzugs, inklusive seiner artifiziellen Lichtsetzung gut rüberbringt.
RagingMoonlight
 
Beiträge: 12
Registriert: 20.01.2018 22:56

Re: hochreflektierende Oberflächen

Beitragvon redphantom » 01.09.2019 22:16

Man kann die Reflexe schon mit weisser Farbe stechen, das wird am Anfang sicher auch ganz gut aussehen, nur wird aus dem weiss halt schnell ein schmutziges gelb/braun/beige, je nach Hautton, wenn die Epidermis wieder über den Pigmenten abgeheilt ist. :( :(
Und auch die roten Linien müssten deutlich dicker werden, wenn man die in 5 Jahren noch im schwarz erkennen soll.
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 782
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: hochreflektierende Oberflächen

Beitragvon RagingMoonlight » 02.09.2019 22:30

Das sind alles Dinge, die mich beschäftigen. Man dreht sich im Kreis und denkt "Lohnt es sich? Soll man es machen?" Es ist ein Teufelskreis. Dann kommt noch hinzu, dass es immer das nächstbeste Motiv gibt.
RagingMoonlight
 
Beiträge: 12
Registriert: 20.01.2018 22:56

Re: hochreflektierende Oberflächen

Beitragvon BassSultan » 02.09.2019 22:53

@ragingMoonlight bitte lass diese direkten vollzitate weg, das macht das Lesen viel anstrengender. Eine einfache Antwort tuts auch. Lg

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2962
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: hochreflektierende Oberflächen

Beitragvon Segler » 03.09.2019 6:49

Lass es, dann ersparst du dir eine Enttäuschung. Dieser "Hochglanzstil" und das Spiel mit Lichtreflexen wie auf dem Bild geht auf Haut nicht. Das wird immer mehr oder minder matt, da nach dem Verheilen zwischen dem Tattoo in der Dermis und dem Auge des Betrachters die Epidermis liegt, die keine Tattoopigmente enthält, aber Hautpigmente.

Zu weissen Highlights siehe Beitrag von Redphantom dem ich nur zustimmen kann. Wenn du ein eher mediterraner als nordischer Hauttyp bist, dann vergilben die nicht nur, die verschwinden schnell und auf Nimmerwiedersehen unter der natürlichen Hautpigmentierung - ich spreche aus eigener Erfahrung.

"Dann kommt noch hinzu, dass es immer das nächstbeste Motiv gibt."

Eine Motividee für ein Tattoo gehört erst mal für mindestens drei Monate an die Pinwand. Wenn es dann immer noch gefällt, dann kann man über Transfer auf die Haut nachdenken.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 846
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: hochreflektierende Oberflächen

Beitragvon Buddha_Eyes » 03.09.2019 19:13

Sooo pessimistisch wäre ich da gar nicht. Guckt man sich das Teil mal genau an, stellt man fest, dass da vor allem verschiedene Blautöne verarbeitet sind. Weiß müsste nicht mal inflationär eingesetzt werden. Letztlich sind auch die Kontraste so schlecht gar nicht. Ich hab Randy mal ein Batmobil stechen sehen, welches in ne ganz ähnliche Richtung ging. Da müsste man mal ein offenes Gespräch mit nem guten Realistic-Menschen suchen. So spontan würde ich sagen: Geh' damit mal zu Marco Klose... der sagt Dir schon ehrlich, ob das machbar ist...
Expect nothing..
Benutzeravatar
Buddha_Eyes
 
Beiträge: 11900
Registriert: 04.05.2010 9:44

Re: hochreflektierende Oberflächen

Beitragvon Herger » 28.09.2019 20:53

The year is 2083. Gender no longer exists. We all identify as different flavors of Doritos. I am Cool Ranch and this is my story.
Benutzeravatar
Herger
 
Beiträge: 4198
Registriert: 21.02.2006 0:56


Zurück zu Tattoomotive

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste