Handflächen-Tattoo, Schweiß?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Handflächen-Tattoo, Schweiß?

Beitragvon sallycanwait » 08.11.2017 1:27

Hallo,
ich habe mich entschieden, mir die Handfläche tätowieren zu lassen, und ja ich weiß, dass dort die Farbe schnell verblassen wird und auf jeden Fall Nachstechbedarf besteht. Meine Frage geht aber in eine etwas andere Richtung. Und zwar arbeite ich in einer Bar, d.h. das Spülen von Gläsern ein großer Teil des Jobs. Es kann sein, dass ich schon zwei Tage nach dem Tattootermin wieder arbeiten muss, dafür will ich meine Hand in Frischhaltefolie einwickeln (und zuleben, sodass wirklich nichts da reinnkommt), und darüber noch einen Gummihandschuh anziehen.
Denk ihr, das geht klar? Die Handflche wird unter so einer Schicht auf jeden Fall schwitzen, würde der Schweiß negative Auswirkungen auf das Tattoo haben (die Farbe rausziehen oder es schneller verblassen lassen)?
sallycanwait
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.11.2017 1:19

Re: Handflächen-Tattoo, Schweiß?

Beitragvon n8ght » 08.11.2017 4:10

Die beste Empfehlung wäre wohl: schau, dass du dir noch ein paar Tage mehr frei schaufeln kannst, um deine berechtigten Sorgen zu minimieren. Nicht umsonst ist die der allgemeine Konsens bei frischen Tätowierungen (egal an welcher Stelle), dass man anfangs auf übermäßiges Schwitzen vermeiden sollte.

Wenn es wirklich keinen anderen Weg gibt, als dass du zwei Tage später wieder hinter der Bar stehen musst, würde ich meine Überlegungen eher in Richtung Dry Loc Pads lenken. Also ein Material, welches Flüssigkeit aufnimmt (eigentlich entwickelt für Wundflüssigkeit, könnte/müsste aber auch bei Schweiß funktionieren). Und das Ganze natürlich in einem verschlossenen Gummihandschuh.

Das Problem dabei wird aber wohl die Handhabung sein. Diese Pads sind natprlich nicht so dünn wie Frischhaltefolie. Und wenn du so einen Pad in der Handfläche hast, wirst du vielleicht nicht so gut greifen können.

Also wäre ich wieder bei: ein paar Tage frei/Urlaub nehmen.

Alle Angaben bzgl. Dry Loc Pads und den Umgang damit: ohne Gewähr.
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8757
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Handflächen-Tattoo, Schweiß?

Beitragvon sallycanwait » 10.11.2017 1:57

Danke für den Tipp, ich werde das mal suchen.
Hat denn Schweiß prinzipiell eine negative Auswirkung auf ein frisches Tattoo?
sallycanwait
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.11.2017 1:19

Re: Handflächen-Tattoo, Schweiß?

Beitragvon BassSultan » 10.11.2017 17:24

Naja Schweiß + frische Wunden = Bakterien Herd. Nicht dass sich des eckelhaft entzündet :S

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2503
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Handflächen-Tattoo, Schweiß?

Beitragvon redphantom » 10.11.2017 17:55

Ist halt mit dem Schweiss an DER Stelle besonders problematisch. Handflächen und Fußsohlen haben deutlich mehr Schweissdrüsen/qcm als die übrige Haut, und die werden nicht über das Zentrum der Thermoregulierung sondern separat angesteuert. (Diente wohl mal den in der Natur lebenden Vorfahren dazu, bessere Haftung an Händen und Füßen zu haben). Der Schweiss ist nicht primär das Problem, Farbe spült der nicht raus und wenn er entsteht ist er steril. Aber die Hornhaut quillt dann auf und in der feuchtwarmen Atmosphäre fühlen sich Bakterien pudelwohl. :twisted:
Die Gummihandschuhe begünstigen sowohl das Schwitzen als auch ein feuchtwarmes Klima auf der Haut, und mit Desinfektionsmitteln dagegen anzugehen ist auf nem frischen Tattoo auch nicht so prickelnd.

4-5 Tage Pause wären da schon gut. :roll:
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 610
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Handflächen-Tattoo, Schweiß?

Beitragvon n8ght » 11.11.2017 2:58

Es gibt einen Hand-Tattoo-Thread - eher zum Zeigen von Hand-Tattoos, aber vielleicht stehen da auch Erfahrungswerte zur Verheildauer.

Versuch mal den Thread über die SuFu zu finden. Dürfte ein bisschen älter sein, bzw. zuletzt wurde da wahrscheinlich vor über einem Jahr was gepostet (grob über den Daumen gepeilt).
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8757
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast