Definition Bodymod

Allgemeines zur Bodymodifikation

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Definition Bodymod

Beitragvon DingDing » 22.02.2013 20:18

Mich würde mal interessieren wo ihr die Linie zieht.

Hier ist meine:

Das ganze wird hier zu einer grundsätzlichen frage. Es geht, denke ich, darum wo man persönlich die Linie zieht. Mein persönlicher Standpunkt:

Wenn man sich wissentlich und willentlich, körperlich verletzen lässt um seinen Körper aus ästhetischen Gesichtspunkten zu ändern, ist das für mich ein Mod.


Und ja, ich meine damit auch Tattoos.
Keinen Post meine ich böse!
Benutzeravatar
DingDing
 
Beiträge: 755
Registriert: 24.03.2012 8:56
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Definition Bodymod

Beitragvon Joker » 22.02.2013 20:22

Nach deiner Auslegung hast du natürlich recht, wobei ich persönlich eher denke, dass Tattoo für mein empfinden kein Body Mod ist.

Denke eher in Richtung Cutting, Branding, Implantate usw.
Dont push me, cause Im close to the edge
Im trying not to loose my head
Its like a jungle sometimes, it makes me wonder
How I keep from going under

Gesichtsbuch
Benutzeravatar
Joker
 
Beiträge: 3375
Registriert: 25.07.2006 21:28
Wohnort: Wesel

Re: Definition Bodymod

Beitragvon DingDing » 22.02.2013 20:28

Es geht mir nicht darum recht zu haben. Wollte nur meine Denke darlegen und mal eure erfahren.
Keinen Post meine ich böse!
Benutzeravatar
DingDing
 
Beiträge: 755
Registriert: 24.03.2012 8:56
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: Definition Bodymod

Beitragvon rotbaer » 22.02.2013 20:54

Ich bin bei Ding Ding. Ein Tattoo ist eine bewußte Veränderung des Körpers.
Ich ironiere so lange bis ich einen Sarkasmus bekomme!
Benutzeravatar
rotbaer
 
Beiträge: 1437
Registriert: 03.04.2010 15:26
Wohnort: Ruhrpott

Definition Bodymod

Beitragvon mfux » 22.02.2013 21:55

Körpermodifikation halt. Wies der Name schon sagt. Da gibts keine Unterschiede. Alles was dauerhaft, oder zumindest nur schwer wieder rückgängig machbar ist. Frisur, ab/zunehmen zählt da nicht dazu. Ohrringe schon
Benutzeravatar
mfux
 
Beiträge: 2990
Registriert: 23.12.2009 2:21

Re: Definition Bodymod

Beitragvon halbunteruns » 22.02.2013 23:44

DingDing hat geschrieben:
Wenn man sich wissentlich und willentlich, körperlich verletzen lässt um seinen Körper aus ästhetischen Gesichtspunkten zu ändern, ist das für mich ein Mod.



Siehst du das auch bei Amputationen gegeben? Oder Brustwarzenentfernung?
halbunteruns
 
Beiträge: 73
Registriert: 21.01.2013 0:16

Re: Definition Bodymod

Beitragvon Callet » 23.02.2013 5:51

Hy,
Ich würd ja kaum sagen, dass Amputationen willentlich ( eher akzeptiert, als gewollt ) und schon garnicht aus ästhetischen Gründen durchgeführt werden.
Außer, du gehts von Geschlechtsumwandlung ( dabei wohl weiblich->männlich ) aus, da würde ich es eig. schon dazu zählen, ähnlich wie Brustverkleinerungen, sofern das Entfernen des Fettgewebes für dich dazu zählt.
lG
Benutzeravatar
Callet
 
Beiträge: 40
Registriert: 13.01.2013 21:24
Wohnort: Fürth

Re: Definition Bodymod

Beitragvon monkima » 23.02.2013 10:10

Auch Amputationen werden willentlich / freiwillig aus ästhetischen Gründen durchgeführt.
Benutzeravatar
monkima
 
Beiträge: 8829
Registriert: 01.10.2007 9:40
Wohnort: Schweiz

Definition Bodymod

Beitragvon Kraist » 23.02.2013 11:11

Was ist denn mit "Bodymods" aus nicht-ästhetischen Gründen?
Vgl.: http://de.wikipedia.org/wiki/Body_Integ ... y_Disorder
Benutzeravatar
Kraist
 
Beiträge: 284
Registriert: 06.08.2010 12:26
Wohnort: Berlin

Re: Definition Bodymod

Beitragvon DingDing » 23.02.2013 11:52

Also Amputationen, ohne medizinische Indikation und aus ästhetischen gründen, sehe ich ganz klar bei bodymod.

Bei dem Krankheitsbild biid...bin ich mir nicht sicher wie ich das sehen soll. Muss ich erstmal drüber nachdenken. Es geht ja eher darum seinen Körper, durch eine Art Verstümmelung, mit seinem eigenen empfinden in Gleichklang zu bringen. Ob das noch als "ästhetischer Grund" durchgeht...keine Ahnung.
Keinen Post meine ich böse!
Benutzeravatar
DingDing
 
Beiträge: 755
Registriert: 24.03.2012 8:56
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: Definition Bodymod

Beitragvon Kraist » 23.02.2013 12:10

Ja, ich hatte das mal in einer Doku gesehen. Vorher hatte ich davon noch nichts gehört und finde die Thematik auf jeden Fall sehr interessant. Hier ist der Link zu der Doku (funktioniert leider nur zwischen 22:00 und 06:00 (wegen Jugendschutz)). Da geht es auch um die Abgrenzung zwischen Bodymods und BIID:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/ ... %28BIID%29

Kleiner Nachtrag: Auf Youtube kann man das auch tagsüber gucken... :-D
http://www.youtube.com/watch?v=28Va2VTQXto
Benutzeravatar
Kraist
 
Beiträge: 284
Registriert: 06.08.2010 12:26
Wohnort: Berlin


Zurück zu Bodymodifikation

cron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste