Cremen trotz Entzündung?

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon Schneepunzzzel » 11.11.2018 10:13

Hallo ihr Lieben,

Hab mich mittwich tätowieren lassen, 8h.
Hatte am Folgetag Schmerzen, die ich von anderen Tattoos so nicht kannte.
Wurde leider auch nicht besser am Tag danach. Es war heiß,rot und kleine Eiterstellen wurden sichtbar:-(
Habe auf Anraten des Tattoostudio nur noch mit antibakterieller Seife gewaschen und NICHT mehr grcremt. Nun sieht es so aus (Anhang)

Die apothekerin sagte, ich soll so viel wie möglich cremen. Der tätowierer sagte,ich soll erdtmal nicht mehr cremen.

Was meint ihr? Es tut immernoch ziemlich weh und spannt jetzt vorallem sehr.
Trotz ,dass ich schon einige Tattoos habe, weiß ich gerade nicht so recht,was ricjtig oder falsch ist :-(
Dateianhänge
20181111_090040.jpg
20181111_090040.jpg (4.2 MiB) 1085-mal betrachtet
20181111_090042.jpg
Trocken
20181111_090042.jpg (3.96 MiB) 1085-mal betrachtet
20181111_090552.jpg
Eiter??
20181111_090552.jpg (3.55 MiB) 1085-mal betrachtet
Schneepunzzzel
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.11.2018 9:52

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon Inaah » 11.11.2018 10:45

Ich bin kein Arzt und kein Profi. Für mich sieht das aber relativ "normal" aus.
Klar es ist trocken und es muss gepflegt werden ABER KEINESFALLS überpflegt, in dem man es ständig feucht hält und das tut man mit übermäßigen cremen.
ICH, ich wiederhole ICH persönlich würde weiterhin cremen - und zwar dann wenn es übermäßig spannt. Wenn es 2x am Tag ist, dann 2x wenn es 5x oder 10x am Tag ist, dann creme eben 5 oder 10 mal, wichtig dabei, dass es hauchdünn ist. Es soll keine fette Schicht drauf nur ein wenig. Du cremst ja auch mit Cremes die die Wundheilung fördern, daher sehe ich da auch trotz "Entzündung" wovon ich jetzt nichts sehe, kein Problem es zwischendurch zu cremen.

Da wird dir aber wohl jeder was anderes sagen.

Btw würde mich das ganze Motiv interessieren, dass was zu sehen ist, sieht für mich aus als wäre das was ziemlich geiles :D
Benutzeravatar
Inaah
 
Beiträge: 462
Registriert: 10.08.2017 15:30

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon Schneepunzzzel » 11.11.2018 10:54

Gern ein Bild vom ganzen tattoo. Gerafe natürlich etwas faltig:-D

Ich nutze bepanthen plus. Dann werd ich mal vorsichtig cremen.
Dateianhänge
Screenshot_20181109-000046_Instagram.jpg
Screenshot_20181109-000046_Instagram.jpg (1.1 MiB) 1072-mal betrachtet
20181111_094907.jpg
Halt etwas trocken gerade
20181111_094907.jpg (4.02 MiB) 1072-mal betrachtet
Schneepunzzzel
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.11.2018 9:52

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon BassSultan » 11.11.2018 11:16

Was ist das denn für ein Faden der am ersten Bild vom Tattoo weg geht?

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2737
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon Schneepunzzzel » 11.11.2018 11:32

Ach das ist ein wasserspritzer. Das ist nur ein Screenshot von einem Video,was der tätowierer gemacht hat.... :-)
Schneepunzzzel
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.11.2018 9:52

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon Bad*Kitty » 11.11.2018 12:16

Bapanthen PLUS: NEIN! Niemals auf Tattoos. Das ist eine Zugsalbe, keine Ahnung, warum die dir zur Pflege empfohlen wurde?? (Aber da kursieren ja nach wie vor die seltsamsten Mythen) :shock:
Normale Bepanthen, ja, aber nur GANZ dünn.
Es wäre tatsächlich wichtig, die betroffenen Stellen so trocken wie nur möglich zu halten, den Rest kannst du eincermen, aber da ist eindeutig weniger mehr.
Man kann nicht zu wenig cremen. Aber man kann sehr schnell zu viel cremen (insbes. mit so dickflüssigen Salben wie Bepanthen). Und immer auf saubere Hände achten vor dem Eincremen.
Und mal ganz prinzipiell: wie viele Tattoos hat die Apothekerin schon gestochen? Wie viele beim Abheilen beobachtet? Und wie sieht es mit dem Tätowierer aus?
Also sollte die Entscheidung, wem man bezügl. Tattoonachpflege eher vertrauen sollte doch ziemlich leicht fallen, oder? ;)
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3554
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon DotsOnMySkin » 11.11.2018 19:51

Von den leichten Komplikationen bei der Heilung abgesehen, hast du dir ein schickes Tattoo abgeholt finde ich.

Wünsche schnelle und problemlose Heilung!
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 711
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon Schneepunzzzel » 12.11.2018 19:25

Ich konnte meinen Arm heut kaum noch bewegen, geschweige denn runterhängen lassen.
Der Schmerz war unnormal.
Habe es einem Arzt vorgestellt und Antibiotika + cortison Salbe bekommen.
:-( :-(
Hoffe verliere nicgt zu viel Farbe.
Danke für eure Tipps und Komplimente ♡
Schneepunzzzel
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.11.2018 9:52

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon monkima » 13.11.2018 0:35

Ich will ja nicht die Kompetenz Deines Arztes anzweifeln......aber für was genau bekommst Du Antibiotika und Cortison? Hat er eine Begründung abgegeben?
Benutzeravatar
monkima
 
Beiträge: 8775
Registriert: 01.10.2007 9:40
Wohnort: Schweiz

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon Schneepunzzzel » 13.11.2018 7:16

Der arm ist entzündet. Ich könnte den arm nicht mehr bewegen vor Schmerz, geschweige denn einfach nur runterhängen lassen.
Es brennt ,ist heiß, angeschwollen u rot. Stellenweise tritt Eiter aus.
Schneepunzzzel
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.11.2018 9:52

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon monkima » 13.11.2018 10:09

Ok.....das ist auf Deinem Foto halt nicht ersichtlich gewesen. Gute Besserung!
Benutzeravatar
monkima
 
Beiträge: 8775
Registriert: 01.10.2007 9:40
Wohnort: Schweiz

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon n8ght » 13.11.2018 13:02

Gute Besserung und halte uns gerne auf dem Laufenden ob des weiteren Heilungsverlaufs!
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8890
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon quaresma1312 » 14.11.2018 10:28

Schickes Teil was du dir da abgeholt hast, Glückwunsch!

Also für mich sieht das alles ganz normal aus. Auch das es heiß wird und die Falten ist normal. Habe ich ehrlich gesagt so noch nicht gehört das man deshalb Antibiotika und Cortison bekommt. Und Eiter oder sowas sieht man ja auf deinen Bildern auch nicht.

Mein Tipp wäre, besorg Dir mal Hustle Butter Deluxe! Meiner Ansicht nach die beste Creme zum abheilen von Tattoos. Ist nicht ganz so dick wie Bepanthen sondern schön dünn und außerdem riecht die auch noch verdammt gut :lol:

Ansonsten wünsche ich Dir gute Besserung aber für mich sieht das alles nach nem ganz normalen Heilungsprozess aus!

- - -

Anmerkung:
Dass der Körperteil, auf dem ein frisches Tattoo ist, heiß wird, ist nicht normal. Auch der Wechsel einer Creme sollte nicht einfach so vollzogen werden. Die frisch gereizte Haut reagiert mitunter gereizt auf ständig neue Inhaltsstoffe. Natürlich ist der Wechsel einer Creme ratsam, wenn man auf Bestandteile der aktuellen Creme in irgendeiner Art und Weise (z.B. allergisch) reagiert.
Der Umgang mit "schwierigem" Heilungsverlauf wird hier kurz zusammen gefasst. Und im Zweifel gilt immer: lieber auf einen echten Arzt hören, als auf das, was hier anonym im WWW gepostet wird! | n8ght
quaresma1312
 
Beiträge: 22
Registriert: 23.05.2017 8:48

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon strangefruit42 » 14.11.2018 10:46

@quaresma

Sorry, wenn ich da jetzt mal nachhake, aber: Für Dich ist es normal, dass alles so geschwollen ist und schmerzt, dass man den Arm nicht bewegen kann? Und warm, weil noch etwas wund, ja, aber heiß? Die Silberhaut ist das einzige, was ich da an Normalem erkennen kann.

Soweit ich das verstehe, hat sich der Zustand auch seit den Fotos noch verschlimmert. Ich glaube nicht, dass der Arzt da mit Antibiotika und Cortison übers Ziel hinaus geschossen ist.
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 540
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Cremen trotz Entzündung?

Beitragvon quaresma1312 » 14.11.2018 11:07

Ähm… ja, für mich ist es noch im Rahmen! Ich habe mir selbst erst im September den kompletten linken Unterarm zutackern lassen. Das war auch ne ähnliche Tätowierzeit (ca. 7h). Sogar mit nem ähnlichen Motiv wie hier. Und ich muss sagen mein Unterarm war den Tag danach und paar Tage drauf gefühlt fast doppelt so dick wie mein rechter Unterarm. Und es hat auch teilweise schon ziemlich weh getan aber alles noch so im Rahmen. Und bei mir war der Arm auch eher heiß und nicht nur warm.

Aber zum Arzt gehen und mir was verschreiben lassen (v.a. Antibiotika oder Cortison) wäre für mich niemals in Frage gekommen. Gut ich habe auch schon nen kompletten Sleeve am anderen Arm und daher auch ein bisschen Erfahrung gehabt. Aber zum Arzt gehen würde ich nicht, da müsste das schon ganz schlimm aussehen bzw. wirklich Eitern oder irgendwas.

Wie das genau bei ihm hier war weiß ich ja nicht, wir kennen ja nur die paar Bilder. Und anhand davon kann ich einfach nur sagen das meiner Meinung nach (ich bin ja auch kein Arzt) viel Ruhe und den Arm dünn mit Hustle Butter eincremen gereicht hätte. Nach ein paar Tagen ist die Schwellung dann eh weg, was wohl am meisten schmerzt. Aber das muss jeder für sich selbst am besten wissen wie er das handhabt.

Gruß
quaresma1312
 
Beiträge: 22
Registriert: 23.05.2017 8:48

Nächste

Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste