Bluterguss

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Bluterguss

Beitragvon Nadean » 23.03.2019 1:06

Hallo ihr Lieben,
ich habe mir am Mittwoch, also vor 2 Tagen ein Tattoo am Oberarm stechen lassen. Seit gestern entwickelt sich ein Bluterguss um das Tattoo herum, jedoch deutlich außerhalb der „Stichstelle“. Bei meinen vorherigen Tattoos hatte ich nie Probleme, diesmal tut es aber auch noch nach diesen fast 3 Tagen sehr weh, zwar die normalen Schmerzen die man nach dem stechen hat, jedoch halten diese diesmal deutlich länger an und sind stärker.

Meine Frage wäre, ob jemand von euch schon einmal ein ähnliches Problem hatte und ob ihr eher noch abwarten würdet oder mal einen Arzt zu Rate ziehen würdet?

Liebe Grüße Natascha

608B96B6-E8E2-4BE2-A251-0CA7AEDDA056.jpeg
608B96B6-E8E2-4BE2-A251-0CA7AEDDA056.jpeg (1.17 MiB) 336-mal betrachtet
Nadean
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.03.2019 0:57

Re: Bluterguss

Beitragvon Trulla73 » 23.03.2019 2:30

Ehrlich gesagt sieht das für mich nicht wie ein Bluterguss aus. Ich muss da spontan an eine beginnende Wundrose denken. Da ich aber kein Arzt bin, würde ich spätestens Montag genau dorthin gehen, wenn es nicht besser ist. Wenn du Fieber kriegen solltest, sofort.
Benutzeravatar
Trulla73
 
Beiträge: 342
Registriert: 19.05.2017 22:07

Re: Bluterguss

Beitragvon Inaah » 23.03.2019 2:47

Ganz typisch bei Tattoos ua. an den Armen. Da die Haut während des Tätowierens teilweise "straff gezogen" wird. n Bluterguss ist also keine Sorge zur Beunruhigung. Hatte ich zb. am Oberarm auch.
Benutzeravatar
Inaah
 
Beiträge: 464
Registriert: 10.08.2017 15:30

Re: Bluterguss

Beitragvon n8ght » 23.03.2019 6:45

Blutergüsse (oder auch Muskelkater) vom Tätowieren kommen häufiger vor.

Wenn es warm wird oder anfängt zu pockern, dann ab zum Arzt. Ansonsten einfach abwarten und Tee trinken.
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8890
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Bluterguss

Beitragvon Trulla73 » 23.03.2019 8:39

echt jetzt? Das ist normal? Ich bin natürlich froh, dass meine Sorge unbegründet ist, aber auch, dass ich davon an beiden Armen verschont geblieben bin.
Benutzeravatar
Trulla73
 
Beiträge: 342
Registriert: 19.05.2017 22:07

Re: Bluterguss

Beitragvon n8ght » 23.03.2019 9:20

Naja, ich würde nicht "normal" sagen, aber kommt vor, ja. Wenn der Tätowierer sich besonders fest ins umliegende Gewebe rein krallt, um sich festzuhalten und die Haut straff zu ziehen, dann kann es je nach Körperregion und eigener Anfälligkeit für blaue Flecken dazu kommen.

In dem Fall hier fällt zwar die klare Abgrenzung auf, wo die Verfärbung aufhört, aber wie gesagt: wenn es nicht heiß wird und pockert, würde ich mir erstmal nicht allzu viele Sorgen machen. Ich würde es aber gleichwohl genau beobachten, ob und wie es sich verändert. Und wenn es sich irgendwie "nicht gut" anfühlt, dann würde ich zum Arzt gehen.

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr.
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8890
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Bluterguss

Beitragvon Nadean » 23.03.2019 9:57

Vielen Dank für all eure Antworten.
Das Tattoo ist weder heiß, noch habe ich Fieber also mir geht es ansonsten gut, deswegen war ich etwas verunsichert.
Falls es am Montag jedoch nicht besser ist, werde ich zur Sicherheit trotzdem einmal zum Arzt gehen.
Nadean
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.03.2019 0:57


Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: strangefruit42 und 0 Gäste