Ärger mit BWP

Allgemeines übers Piercen

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Ärger mit BWP

Beitragvon AnimaL » 29.10.2015 21:49

Hi alle zusammen,

Ich bin zwar schon eine Zeit angemeldet, aber bisher noch nicht aktiv sondern eher am durchwuseln ;-)

Ich habe folgendes Problem:
Ich habe mir im März zwei BWP stechen gelassen. Piercings waren bis dato definitiv kein Neuland mehr für mich, aber die Schmerzen beim stechen waren schon...Naja...Nicht lustig^^
Alle anderen (Nostril, Labret, Helix, usw.) sind immer mehr als toll verheilt, selbst das Bauchnabelpiercing vom Juni verheilte ohne Probleme.
Nur meine Brustwarzenpiercings zicken am laufenden Band :mad:
Die ersten ca. 2 Monate habe ich mit Octenisept behandelt, da ist es langsam gut geworden. Danach wieder schlimmer: Wundsekret, viel verkrustet und eine weiße Flüssigkeit am Stichkanal.
Mein Piercer hat mir Betaisodona empfohlen, was aber nicht wirklich geholfen hat.
Jetzt seit 2 Wochen wieder mit Octenisept, wieder am abheilen.
Leider darf man ja meines Wissens das Octenisept nur höchstens zwei Monate anwenden.
Was könnt ihr denn erfahrungsgemäß empfehlen?
Das zweite Problem ist, dass sich jeweils an der linken Seite des Stichkanals eine Art Knubbel bzw. eine Verdickung gebildet hat.
Was kann das denn sein? (Darf ich da Bilder einstellen??? Sorry...Neu und ratlos)

Lg Jule
AnimaL
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.11.2014 13:12

Re: Ärger mit BWP

Beitragvon AnimaL » 29.10.2015 21:53

Ach so, noch ein Zusatz:
Habe PTFE-Stäbe drin.
Meint ihr ich sollte Titan reinmachen?

Gesendet von meinem KFSOWI mit Tapatalk
AnimaL
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.11.2014 13:12

Re: Ärger mit BWP

Beitragvon Rhoka » 29.10.2015 22:20

Google mal Keloid - könnte der Knubbel so etwas sein?
Benutzeravatar
Rhoka
 
Beiträge: 204
Registriert: 19.06.2011 12:39

Re: Ärger mit BWP

Beitragvon Flexi » 30.10.2015 7:54

Bei mir war es ähnlich. Mein Piercing hat fast ein jahr lang immer mal rumgezickt. Hatte auch eine ptfe Stab drin und hab dann einfach mal Titan als anderes Material versucht. Bei mir hat es funktioniert. Ich würde sagen mehr als ausprobieren geht nicht.
Benutzeravatar
Flexi
 
Beiträge: 454
Registriert: 25.12.2009 16:18

Re: Ärger mit BWP

Beitragvon AnimaL » 30.10.2015 18:43

Hab mal Keloid gegoogelt.
Es ist nicht rot oder braun gefärbt, sondern Hautfarbe.

Gesendet von meinem KFSOWI mit Tapatalk
AnimaL
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.11.2014 13:12

Re: Ärger mit BWP

Beitragvon rockkat » 30.10.2015 18:44

hat sich evtl. wildfleisch gebildet?
ich würd mal auf titan wechseln
nigs
Benutzeravatar
rockkat
 
Beiträge: 3550
Registriert: 04.02.2011 17:24

Re: Ärger mit BWP

Beitragvon AnimaL » 31.10.2015 23:29

Ok, mach ich, Dankeschön! Ich halte euch auf dem Laufenden

Gesendet von meinem KFSOWI mit Tapatalk
AnimaL
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.11.2014 13:12

Re: Ärger mit BWP

Beitragvon Rhydwen » 05.11.2015 12:11

Hi

ich würde zu allererst die ptfe gegen Titan oder, wenn du verträgst, Edelstahl wechseln.
ptfe ist weich und kann sich beim schlafen ect verbiegen, was den Stichkanal dauerhaft reizt und die Heilung dadurch behindert.

Des weiteren wendet man Octenisept niemals! länger als 14 Tage an, schreibt sogar der Hersteller im Beipackzettel extra dazu.
Bei längerer Behandlung wäre es ratsam, zB auf Prontolind umzuschwenken.
Oder auf warmes Salzwasser (Meersalz aus der Apotheke zB)
Kamillosan wäre bei muckenden Piercings auch noch eine Alternative, entweder verdünnt oder in schwereren Fällen auch mal zwei, drei Tage unverdünnt, danach verdünnen.

Und zu überdenken wäre auch, evtl statt normaler Barbells auf D-Ringe umzuschwenken.
Ich fand die super angenehm beim Tragen, hatte auch einen kleinen Knubbel, der verschwand danach vollkommen.
Benutzeravatar
Rhydwen
 
Beiträge: 129
Registriert: 03.03.2015 11:19

Re: Ärger mit BWP

Beitragvon Tänzerin » 07.11.2015 18:38

Meine 2 BWPs waren genauso Zicken wie deine. Baneocin Salbe hat nur kurz geholfen. Durch Zufall hatte ich eine Idee: Clerasil. Da die Piercerin meinte, die Eiterblasen, die sich immer gebildet haben, sind nicht wirklich was anderes als Pickel.
Wildes Fleisch, Verkrustungen etc. hatte ich auch alles. Und nun ist alles weg seit über einem Monat. Habe mir damals die Clerasil-Pads gekauft und damit 2x tägl. die BWPs und Bauchnabel (der hat auch gezickt) behandelt. Mittlerweile tu ich das nur mehr 1x täglich, Wirkung hält aber an.
Clerasil gibt es zumindest in Österreich in jedem Supermarkt, DM etc.
Benutzeravatar
Tänzerin
 
Beiträge: 43
Registriert: 08.02.2014 20:54


Zurück zu Piercing

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste