weiß auf schwarz Erfahrung

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

weiß auf schwarz Erfahrung

Beitragvon Alechs » 07.05.2022 17:09

Hallo Leute,
Ich habe das Problem dass ich eine relativ große schwarze Fläche, wegen eine cover up habe. Man sieht nun öfters dass weiße Linien auf schwarz tätowiert wurden. Hat jemand das von euch machen lassen und hat Erfahrung damit? Die Frage ist natürlich, wie lange es hält

Alex
Alechs
 
Beiträge: 133
Registriert: 07.10.2013 1:02

Re: weiß auf schwarz Erfahrung

Beitragvon Miral » 07.05.2022 18:30

Sorry hab da null Erfahrung
Benutzeravatar
Miral
 
Beiträge: 722
Registriert: 28.11.2016 11:20
Wohnort: Frankfurt

Re: weiß auf schwarz Erfahrung

Beitragvon 4g48pg4l » 07.05.2022 18:48

Weiss hält nicht. Meine Tätowiererin hat das auch mal gemacht und ein paar weisse Farbakzepte gesetzt. War nachdem nächsten Sommer weg.

Dann kam ich und wollte für mein Tropenbiotop eine weisse Kannenpfanze. Sie hat mich und meine recht sonnengebräunte Haut angeschaut und gesagt "Vergiss es. Das hält nicht"

Es dominieren immer die Hautpigmente.
Benutzeravatar
4g48pg4l
 
Beiträge: 1301
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: weiß auf schwarz Erfahrung

Beitragvon *sanna* » 08.05.2022 9:06

Habe weiß auf schwarz/bunt bekommen, der Tätowierer sagte gleich, dass die Freude nicht lange hält. Das stimmt, heute, 4 Jahre später, sieht man davon gar nichts mehr

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Benutzeravatar
*sanna*
 
Beiträge: 135
Registriert: 28.09.2018 21:22

Re: weiß auf schwarz Erfahrung

Beitragvon redphantom » 08.05.2022 13:13

Kann nicht lange halten. Zunächst - kurz nach dem Stechen liegen die weißen Farbpimente noch recht oberflächlich. Zudem ist die Oberhaut durch das Stechen zerstört. Aber der Körper lagert die Pigmente in der Dermis ein, sonst würden Tattoos nicht halten, und zwar genau da, wo schon die schwarzen Pigmente sind.
Dann ist das schon mal grau. Die Epidermis regeneriert, sonst wäre es ja eine offene Wunde. Und wenn dann noch eine eher südländische Hautfarbe dazukommt, ist nach einiger Zeit nix mehr zu sehen. :twisted:
Weiß ist reflektiertes Licht, was dann zwei mal durch das Melanin der Epidermis müsste -----
Sonst hätten Afroafrikaner weiße Tattoos. :roll:
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 913
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: weiß auf schwarz Erfahrung

Beitragvon 4g48pg4l » 08.05.2022 14:57

"Und wenn dann noch eine eher südländische Hautfarbe dazukommt, ist nach einiger Zeit nix mehr zu sehen."

Genau das war die Ansage meiner Tätowiererin: Du brauchst schwarz oder knalliges bunt. Weswegen sie es abgelehnt hat mir die weisse Kannenpfanze zu stechen

Das sind übrigens auch Merkmale für einen guten Tätowierer. Der sagt auch schon mal zu einem Kundenwunsch nein
Benutzeravatar
4g48pg4l
 
Beiträge: 1301
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: weiß auf schwarz Erfahrung

Beitragvon Alechs » 08.05.2022 15:36

Mein Tätowier sagte auch dass es sehr wahrscheinlich nach ein paar Jahren weg sein wird. Meine Haut ist übrigens sehr hell :D

Gibt es noch eine Alternative außer lasern um irgendwelche Akzente reinzumachen? Ich meine mal von einer Maschine gehört zu haben, welche ohne Farbe tätowiert ind du Haut dann ohne Farbe nachwächst?
Alechs
 
Beiträge: 133
Registriert: 07.10.2013 1:02

Re: weiß auf schwarz Erfahrung

Beitragvon redphantom » 08.05.2022 19:37

Mit Maschinen fallen mir dabei nur zwei Verfahren ein:

Das eine nennt sich "Dermalabrasion" da wird mit einer Fräse die Dermis abgetragen und damit auch die eingelagerten Pigmente entfernt. Sehr schmerzhaft und meist mit Narben verbunden.

Das zweite Verfahren ist noch umstrittener. Man bringt mit Nadeln hoch konzentrierte Milchsäure in die Dermis ein, der dadurch ausgelöste Entzündungsprozess soll den Körper veranlassen, die Pigmente abzustossen. Risiko ist hoch, Erfolg zweifelhaft.

Gggf. mal mit den Begriffen googeln, ich würde aber von beiden Verfahren eher die Finger lassen. :evil: :twisted:
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 913
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: weiß auf schwarz Erfahrung

Beitragvon 4g48pg4l » 08.05.2022 21:29

"Das zweite Verfahren ist noch umstrittener. Man bringt mit Nadeln hoch konzentrierte Milchsäure in die Dermis ein, "

Noch umstrittener ist höflich ausgedrückt! Schau mal bei MedLine oder andern Datenbanken oder in die Rechtsprechung. Im Englischen heisst der rechtliche wie medizinische Ausdruck dazu "malpractice" mir fällt gerade kein anderes deutsches Äquivalent als als nicht fachgerechte Behandung ein.

Da gibt es reichlich Urteile (speziell in USA) wo die Behandler zu recht hohen Schadenersatzsummen verurteilt wurden
Benutzeravatar
4g48pg4l
 
Beiträge: 1301
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: weiß auf schwarz Erfahrung

Beitragvon Alechs » 20.05.2022 14:09

Ohje. Die anderen Verfahren klingen gruselig :D
Es würde sich anbieten, wenn ein Tätowierer lasern dürfte. Mittlerweile geht das aber glaube ich nicht mehr. Und wenn man mit dem Laser so genau arbeiten kann. In meinem Fall Linien für eine Kirschblüte oder so

Alex
Alechs
 
Beiträge: 133
Registriert: 07.10.2013 1:02

Re: weiß auf schwarz Erfahrung

Beitragvon 4g48pg4l » 20.05.2022 19:48

"Und wenn man mit dem Laser so genau arbeiten kann."

Lasern ist nicht das, was sich viele Leute darunter vorstellen. Man kann ein Tattoo damit nicht zum Verschwinden bringen, man kann es bestenfalls so weit aufhellen, dass ein Cover Up möglich wird.

Lasern ist extrem teuer und im Vergleich zum Tattoo, was meistens "easy going" ist, extrem schmerzhaft. Ein Forist hat das mal so beschrieben "Jeder Schuss aus dem Laser fühlt sich an, als ob dir ein stramm gespanntes Gummiband gegen die Haut geschnellt wird"

Deshalb das alte Motto "Think before you ink". Eine Tattooidee sollte drei Monate an der Pinwand abhängen, wenn sie dann immer noch gefällt ist es Zeit einen kompetenten (!) Tätowierer aufzusuchen und sich gut beraten zu lassen.

Einen guten Tätowierer wird man auch daran erkennen, dass er sagt "Das funktioniert so nicht, das ist nicht dauerhaltbar, das mache ich nicht, ich mach dir mal ein paar andere Vorschläge"
Benutzeravatar
4g48pg4l
 
Beiträge: 1301
Registriert: 30.05.2016 21:40


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste