Ausbildung ja oder nein?

Ihr sucht oder bietet Stellen als Tätowierer oder Piercer?

Moderatoren: n8ght, BassSultan, MartiAri

Ausbildung ja oder nein?

Beitragvon Tanitata » 12.01.2022 13:24

Hey ihr Lieben.
Ich hab vor einiger Zeit mit dem Tättowieren angefangen, natürlich auf eigene Faust :twisted:
Aber eigentlich war das nicht mein bevorzugter "Bildungsgang".
Mich würde brennend interessieren, wieso ist es in der Tattoo Szene so unglaublich schwer jemand zu finden der einem was beibringen möchte?
Ja ich weiß, kein anerkannter staatlicher Ausbildungsberuf, man kreiert quasi seine eigene Konkurrenz., etc..
Aber Leute, das ist in jedem Handwerksberuf so?! Ich habe eine Ausbildung als Konditorin gemacht, in jedem Dorf gibt es eine Bäckerei. In jeder Stadt unzählige, nur um ein Beispiel zu nennen. Die wären froh sie würden Junge Leute finden denen sie ihr Wissen weitergeben könnten, bevor das Handwerk ausstirbt.
Wieso ist das so ein Unding in der Tattoo Szene?
Wieso wollt "Ihr" uns nichts beibringen?
Ja es gibt einige wenige Ausnahmen, die Ideen entwickeln den Neuen eine Chance zu geben und gleichzeitig damit Geld verdienen. Also Kurse geben, im moment ganz groß sind ja "online tätowieren lernen"- Kurse; kostet dann auch nur mal so schlappe 700 euro... Digga, ich wäre bereit das geld zu bezahlen, wenn du mir persönlich zeigst wie das geht. Ein paar Videos für 700€? ja na klar doch :shock: nicht!
Ich wär auch voll einverstanden damit das es eine staatliche Ausbildung gäbe.
Ist ja auch so eine Sache, Tinte verbieten und Richtlinien aufsetzen , aber keine Nachweise (Gesellenbrief o.ä.) oder eine Ausbildung anbieten, typisch deutschland... :roll:

Also, seit nicht zu Hart zu mir. Ich bin nur wahnsinnig Neugierig und ich würde sooo unglaublich gerne einfach jemand finden der mir ein Mentor sein möchte.
Wie war das bei euch? Hattet ihr Jemand der euch alles beigebracht hat, habt ihr es euch selbst beigebracht? Habt ihr Kurse oder sogar Schulungen besucht?

Bis dahin, stays healthy and colorful, Peace Tanita :wink:
Tanitata
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.10.2021 12:41

Re: Ausbildung ja oder nein?

Beitragvon BassSultan » 12.01.2022 15:16

Also bei mir war’s so wie bei 99% der User hier: ich bin in ein Studio gegangen, hab mir alles angehört, mit dem Künstler geplaudert, Termin ausgemacht. Dann das tattoo gestrichen gekriegt und wieder gegangen. Ende ;)
Will sagen - erhoff dir nicht zu viele Antworten auf diese Frage, die meisten sind halt “nur” tätowierte hier


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3201
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Ausbildung ja oder nein?

Beitragvon Segler » 12.01.2022 16:09

Ich sage es mal so: Ehe ein Azubi produktiv wird und dem Betrieb z.B. durch Übernahme erst einfacher und dann immer komplexerer Aufgaben unter dem Strich einen Nutzen bringt, steckt der Betriebsinhaber erst mal viel Zeit rein.

Auch klassische Handwerksbetriebe werden in der Regel nur ausbilden, wenn sie Personal brauchen und dem Azubi nach der Ausbildung eine Perspektive im Betrieb bieten können. Nur ausbilden als "Durchlauferhitzer" um den frisch gebackenen Gesellen dann auf den Arbeitsmarkt zu schicken, das lohnt in der Regel nicht - da hätte der Meister in der Tat Ausbildungsarbeit für seine Konkurrenten geleistet.

Wenn ein Tätowierer als Soloselbständiger gut über die Runden kommt aber im Grunde keine Aufträge für zwei hat, dann wird seine Motivation zur Ausbildung begrenzt sein.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 1221
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Ausbildung ja oder nein?

Beitragvon Eldez » 13.01.2022 13:54

Auch ich bin nur Tattookunde und kein Tätowierer, kann aber einfach wiedergeben was ich aus Unterhaltungen weiss oder von Artisten die ich über Social Media verfolge:

Viele haben Studio um Studio abgeklappert, ihre Zeichenmappe/ ihr Portfolie abgegeben und sich nicht entmutigen lassen, auch wenn es das 10., 20., 50. oder 100. Studio war, bis sie endlich irgendwo auf offene Türen gestossen sind.

Vielleicht kann man es ein klein wenig mit Schriftstellern vergleichen. Moby Dick, Harry Potter, Der grosse Gatsby, dies sind nur 3 Beispiele von extrem erfolgreichen Büchern, die alle ursprünglich (zum Teil etliche Male) abgewiesen worden sind.

Doch vielleicht sagt ja noch einer unserer Professionals etwas dazu und erzählt von seinem Werdegang..?
Wer in obenstehendem Text Rechtschreibefehler findet, darf diese gerne behalten.
Benutzeravatar
Eldez
 
Beiträge: 86
Registriert: 22.07.2020 10:26
Wohnort: Erdenbürgerin

Re: Ausbildung ja oder nein?

Beitragvon oschkosch » 13.01.2022 14:03

Schau mal bei Instagram nach dem Hashtag #azubitattoo
Setz dich mit derzeitigen Azubis in Verbindung und frag einfach nach, wie die es geschafft haben.

Gesendet von meinem SM-G781B mit Tapatalk
oschkosch
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.05.2020 15:05


Zurück zu Beruf, Job, Ausbildung (Biete & Suche)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste