Blowout oder auch nicht?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Blowout oder auch nicht?

Beitragvon Vyp3r » 10.07.2018 23:13

Hallo liebe Tattoo-Community,

letzten Mittwoch war es endlich soweit.
Ich hab mir mein erstes Tattoo stechen lassen und zwar am Bauch/Hüfte. :D
Ich bin zu einem bei uns sehr beliebten Inker gegangen, bei dem auch alle meine Freunde waren und wir sind von der Arbeit auch alle sehr begeistert.
Ich selbst hab mir ein für den Anfang was relativ simples einfallen lassen und war auch unmittelbar nach dem Stechen rundum glücklich, abgesehen von dem wirklich unangenehmen Schmerz, haha. :lol:
Jedenfalls konnte ich mich nicht beklagen, es war genauso wie ich es mir vorgestellt habe und ich finde durchaus dass es wirklich gut gestochen ist. Jedenfalls hab ich danach eine Folie aufgeklebt bekommen die ähnlich wie eine zweite Haut am Körper klebt (manche wissen bestimmt was ich meine).
Allerdings ist mir schon am nächsten Tag aufgefallen dass die Farbe unter der Folie zu verlaufen scheint, was sich allerdings beim abziehen auch bestätigt hat. Nur leider war dieser „Farbüberschuss“ nicht abwaschbar und somit auch unter der Haut.
Mein erster Gedanke war nur: Oh nein - ein klarer Fall von Blowout. :(
Das ganze ist jetzt eine Woche her und bislang ist keine Besserung in Sicht.
Heute war ich bei meinem Inker dem ich natürlich davon erzählt habe um ihn das ganze Spektakel mal zu zeigen, worauf er sehr verwundert war und meinte dass er sowas in dem Ausmaß noch nie gesehen hat.
Ich kenne einige Werke des Inkers und schließlich auch die an meinen Freunden bei denen alles super aussieht und nichts verlaufen ist. Jedenfalls war er sehr enttäuscht und hat sich auch entschuldigt.
Seine Vermutung war, dass ich vielleicht sehr dünne Haut habe oder er mit der Maschine zu hart ran gegangen ist. Allerdings wäre es auch möglich dass sich ein Hämatom mit untergejubelt hat was das ganze merkwürdig aussehen lässt.
Wir sind darauf verlieben, dass wir das ganze erstmal beobachten wie es sich nach circa 4 Wochen verhält und dass ich ihn auf dem laufenden halten soll. Natürlich hat er auch sofort abgeboten, sofern sich das nicht zu meiner vollsten Zufriedenheit entwickelt, mir das ganze zu korrigieren in Form einer Schattierung oder Farbelementen im Watercolorstyle - natürlich gratis.

Ich frage daher mal was ihr dazu meint:
Bildet sich die verlaufene Farbe noch zurück oder wird das eher bleiben und ich sollte es nachkorrigieren lassen?
Sollte es sich wirklich um einen Blowout handeln, aufgrund von zu tiefen Stechen oder schlechter Hautbeschaffenheit sei mal dahingestellt, kann ich es auch nicht ändern. Es ist nun mal wie es ist und bevor das nicht ordentlich verheilt ist kann man sowieso nichts machen also abwarten und Tee trinken.
Aber vielleicht habt ihr ja noch ein paar Ideen oder Anregungen wie man das ganze verschönern kann vielleicht sogar weil jemand das selbe Problem hatte. :)

Ich möchte auch betonen dass ich hier keinen Schuldigen suche oder ähnliches!
Mir geht es hier rein darum mal eine fremde Meinung einzuholen.

Im Anhang packe ich mal ein paar Bilder rein von unmittelbar nach dem stechen bis jetzt.

Schon mal vielen Dank im voraus!

Gruß,
Domi

5A919D8E-584E-4E08-9587-6FC280DB1F80.jpeg
5A919D8E-584E-4E08-9587-6FC280DB1F80.jpeg (19 KiB) 540-mal betrachtet


3B466FB4-8345-4746-8C7C-5F7B972C2CC9.jpeg
3B466FB4-8345-4746-8C7C-5F7B972C2CC9.jpeg (86.13 KiB) 540-mal betrachtet


92647657-C096-4E0D-BF56-F9AAA31D3B58.png
92647657-C096-4E0D-BF56-F9AAA31D3B58.png (1.5 MiB) 540-mal betrachtet


EAC9BC66-D1EB-4E3F-88CC-8E35AD51067A.jpeg
EAC9BC66-D1EB-4E3F-88CC-8E35AD51067A.jpeg (1.78 MiB) 540-mal betrachtet
Vyp3r
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.07.2018 22:34

Re: Blowout oder auch nicht?

Beitragvon Bad*Kitty » 11.07.2018 8:31

Die Wall of Text hab ich mir jetzt mal gespart, aber ja, das sind Blow Outs und die liegen hier relativ sicher an der Haut und nicht am Stecher, sonst wären sie sofort beim Stechen aufgetaucht. Alles, was erst Stunden/Tage danach auftritt kann dem Bindegewebe angelastet werden (das an der Stelle bei vielen Menschen leider weniger optimal verbaut ist). Nein, die gehen nicht mehr weg und ich glaube sogar, das wird noch ein bisschen weiter verlaufen...
Mit dem Nacharbeiten würde ich mir entsprechend Zeit lassen und nichts mit Linien/dunkler Farbe machen, Watercolor erscheint praktikabel. Ich hoffe, der Tätowierer hat Erfahrung damit, denn nur weil jemand beliebt im Freundeskreis ist heißt das leider erstmal überhaupt nix...
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3466
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Blowout oder auch nicht?

Beitragvon Vyp3r » 11.07.2018 10:51

Danke erstmal für die Antwort, jetzt kann ich mich immerhin schon mal darauf einstellen dass das noch korrigiert werden muss.

Ich stimme dir jedenfalls voll und ganz zu, dass ich mich nicht nur auf die Meinung meiner Freunde verlassen sollte.
Allerdings kenne ich einige Werke des Inkers und finde selbst (sofern ich das beurteilen kann) dass es wirklich super gestochen ist alles. Aber ich pack mal ein paar Tats dieses Künstlers hier in den Thread dann könnt ihr euch selbst eine Meinung bilden.

Ich persönlich sehe da kein Problem dass der Inker das mit dem Watercolor o.Ä. ordentlich hinbekommt. :)

20F1474D-5F48-46E1-B4F6-E621C9F85BBD.jpeg
20F1474D-5F48-46E1-B4F6-E621C9F85BBD.jpeg (296.44 KiB) 451-mal betrachtet

B05B6004-5B4E-43CD-B8D4-9803EEAEE90E.jpeg
B05B6004-5B4E-43CD-B8D4-9803EEAEE90E.jpeg (261.08 KiB) 451-mal betrachtet

C20163DC-6759-4C8E-BE3F-A42A20F8E60F.jpeg
C20163DC-6759-4C8E-BE3F-A42A20F8E60F.jpeg (277.1 KiB) 451-mal betrachtet
Vyp3r
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.07.2018 22:34

Re: Blowout oder auch nicht?

Beitragvon BassSultan » 11.07.2018 10:52

Auch wenns bisl off topic ist, darf ich fragen wer das ist? Gefällt mir ganz gut eigentlich
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2478
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Blowout oder auch nicht?

Beitragvon Vyp3r » 11.07.2018 11:06

@BassSultan hast pn :D
Vyp3r
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.07.2018 22:34

Re: Blowout oder auch nicht?

Beitragvon Bad*Kitty » 11.07.2018 12:48

Ja, die Arbeiten sind prima, aber Watercolor seh ich nichtmal im Ansatz irgendwo...
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3466
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste