Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Suche Tattoostudio, Was haltet ihr von... etc.pp

Moderatoren: MartiAri, Buddha_Eyes, n8ght

Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon Elisa_Burkhard » 11.10.2017 21:42

Hi,
ich bin neu hier und habe mich angemeldet weil ich nichtmehr weiter weiß.

Ich hab in 5 Tage einen Termin und hab diesen heute aufgrund von diversen Unstimmigkeiten zwischen mir in den Studio abgesagt. Jetzt hab ich aber Angst das ich meine Anzahlung nicht zurückbekomme. Vorab mir wurde nicht mitgeteilt ob die Anzahlung bar oder per Gutschein ausbezahlt wird bei Terminabsage, sondern weiß lediglich aus der Terminkarte das man mindestens 24 Stunden vorher bescheid gegeben werden muss. So also ich hab ja jetzt eigentlich 5 Tage vorher bescheid gesagt kann mir dann die Anzahlung verwehrt werden? Tattoo Artist ist angeblich Gasttätowierer.

Und also Vorlage haben sie eine Zeichnung welche ich speziell für das Tattoo von einen Künstler angefertigt worden ist in meinem Auftrag. Sprich sie selbst haben und musst bisher nichts erstellen oder anfertigen. Dürfen sie da meine Zeichnung einfach behalten? Ich hab immerhin bei jemanden anderen dafür gezahlt?

Hoffentlich kann mir jemand weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen
Elisa_Burkhard
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017 21:30

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon Bad*Kitty » 11.10.2017 21:58

Ähm...warum fragste nicht direkt in dem Studio??
Wir können hier doch nur mutmaßen. Auskunft bekommst du allein von deinem Vertragspartner.
Die Zeichnung solltest du relativ problemlos zurück bekommen, das mit der Anzahlung kommt halt auf deren Modalitäten an, sollte dir aber auch in welcher Form auch immer rückerstattet werden, da du innerhalb deren Frist abgesagt hast...
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3372
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon talamestra » 11.10.2017 21:59

ich denk mal, das Geld wirst du als Lehrgeld abschreiben müssen. Die Absage ist eigentlich gedacht, wenn du krank wirst, oder aber anders verhindert bist....

Mir stellt sich als erstes die Frage, wie die Unstimmigkeiten aussehen - ich meine, du wirst dir das Studio sicher vorher angeschaut haben - oder war das ein Blindschuss?
Kommst du menschlich nicht zurecht? Oder hast du es dir einfach anders überlegt?

Was die Zeichnung betrifft - Originale gehen bei mir nie aus der Hand wenn ich eine Vorlage aus der Hand gebe die extra für mich gezeichnet wurde. es gibt heute super Farbkopierer.
und es ist ein Irrtum zu glauben, dass der Tätowierer deshalb keine Arbeit hat. Er muss sich ja trotzdem Gedanken um Platzierung, Gestaltung etc. machen und ein Stencil anfertigen.

Ich denke, du wirst deine Zeichnung wohl wieder bekommen, die Anzahlung allerdings nicht.

Klären kannst du das aber nur mit deinem Tätowierer vor Ort, wir hier können nur mutmaßen....

lg
[i]Leben und leben lassen, Respekt und Toleranz[/i]
talamestra
 
Beiträge: 331
Registriert: 12.12.2014 3:16

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon Elisa_Burkhard » 11.10.2017 22:49

Ich habe bereits dreimal fest gesagt das ich den Termin absage allerdings gehen sie auf Anzahlung etc nicht ein sondern wollen mich eher überreden.

Die Unstimmigkeiten sehen so aus das mir nun zum vierten mal andere Fotos/ Werke von meinen Tätowierer gezeigt worden sind die definitiv zeigen sich es nicht der gleiche ist sondern vier unterschiedliche Tätowierer.

Wie gesagt mein Tätowierer ist nicht fest in dem Studio sondern nur zu Gast da bzw. jetzt noch nicht da kommt erst in 5 Tagen.

---

Der Termin wurde von der Büroangestellten ausgemacht und das war's. Der Tätowierer selbst habe ich noch nicht persönlich kennengelernt und Zeit genommen bzw. besprochen wie wo was wurde auch nicht besprochen.

---

Stencil wurde auch noch nicht angefertig wird sa immer am Tag von Termin gemacht.
Zuletzt geändert von n8ght am 12.10.2017 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Doppelposting zusammengefügt.
Elisa_Burkhard
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017 21:30

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon Bad*Kitty » 11.10.2017 22:53

KLingt alles sehr unprofessionell und unorganisiert (außer das mit dem Stencil, das wird selbstredend immer erst kurz vor dem Stechen angefertigt^^).
Ich verstehe, dass dir da mulmig ist und du lieber absagst, im blödesten Fall ist die Anzahlung halt weg (auch wenn das juristisch wohl gar nicht so sauber ist...). Aber besser so, als mit nem komischen Tattoo rumlaufen. :wink:
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

kingdom of whatever > me on facebook
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3372
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon Elisa_Burkhard » 11.10.2017 22:58

Ja, genau deswegen hab ich auch abgesagt. Sind halt 100 Euro die dann weg sind wobei mir das wenn ich dann meine Ruhe habe auch egal ist. Wichtig ist mir hier die Vorlage. Es ist ja nicht das Original sondern eine Kopie allerdings möchte ich nicht das die dann hergehen und ein auf das sie das gezeichnet haben ausgeben. Zumal es sich hier um ein Gesicht mit teilweise meinen Gesichtzügen handelt.
Elisa_Burkhard
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017 21:30

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon Bimbi » 11.10.2017 22:59

Klingt sehr seltsam...

Ich selbst hätte mir mein erstes Tattoo beinahe in einem Studio fragwürdiger Art geholt und habe damals zum Glück auf mein Bauchgefühl gehört. Das Studio wurde kurze Zeit später dicht gemacht.

Ich persönlich hätte direkt mit dem Künstler Kontakt aufgenommen. Einfach melden und Bescheid sagen, dass man einen Termin über das Studio gemacht, aber noch reichlich Gesprächsbedarf hat.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
Bimbi
 
Beiträge: 14
Registriert: 10.07.2017 21:39

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon Elisa_Burkhard » 11.10.2017 23:01

Mir wurde ja nur ein Künstlername gesagt den leider sehr viele Künstler tragen deswegen konnte ich diesen ja nicht kontaktierten.

Kann mich das Studio zwingen ein Tattoo zu machen? Bzw. den ganzen Betrag zu zahlen?
Elisa_Burkhard
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017 21:30

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon thewitchhunter » 11.10.2017 23:38

Nein, sie können dich natürlich nicht zwingen das Tattoo gegen deinen Willen stechen zu lassen. Auch weitere Kosten werden dir nicht entstehen, wenn du den Termin nicht wahrnimmst.
I know the voices aren't real, but man, do they ever come up with some great ideas...
Benutzeravatar
thewitchhunter
 
Beiträge: 190
Registriert: 30.07.2016 9:24

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon Detritus » 12.10.2017 9:04

Elisa_Burkhard hat geschrieben:Kann mich das Studio zwingen ein Tattoo zu machen? Bzw. den ganzen Betrag zu zahlen?


Na klar können die das - 4 Mann / 4 Ecken und ab geht es auf den Stuhl wo schon die Maschine surrt...

Nein, natürlich kann Dich niemand zwingen dort den Termin wahrzunehmen oder Dich dort stechen zu lassen.

Ich würde da gar nicht so einen Wirbel drum machen - einfach hingehen (wenn Du Dich nicht alleine traust jemanden mitnehmen) und freundlich aber bestimmt die Anzahlung wie auf dem ursprünglich geleisteten Zahlungsweg sowie die Zeichnung verlangen.

Und dann siehst Du ja was passiert.

Nur am Rande - wer sagt Dir, dass die von Deiner Kopie nicht noch ne Kopie gemacht haben? Genau niemand... - insofern würde ich mir wg. der Herausgabe der Zeichnung keinen Kopf machen, sollte das Studio aus welchem Grund auch immer die Vorlage nutzen wollen haben sie eh schon alles was sie brauchen. Aber warum sollten sie das tun?
Detritus
 
Beiträge: 283
Registriert: 09.11.2005 21:28

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon Elisa_Burkhard » 12.10.2017 19:53

Die Angst ist halt da, dass sie es dann für jemanden anderen hernehmen.
Elisa_Burkhard
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017 21:30

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon talamestra » 12.10.2017 20:18

das kann schon längst passiert sein, dass kann dir auch passieren, wenn irgendwo ein Foto deines Tattoos auftaucht.

so wie detrius sagt - da kann schon lange ne Kopie von gemacht worden sein.

Verbuche es als Erfahrung. mehr kannst jetzt eh nimmer machen.

Mich würde noch interessieren, wie du an das Studio gekommen bist - Empfehlung, selber ausgesucht etc.

und auch der Inker der es stechen sollte, der würd mich interessieren..
[i]Leben und leben lassen, Respekt und Toleranz[/i]
talamestra
 
Beiträge: 331
Registriert: 12.12.2014 3:16

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon Elisa_Burkhard » 12.10.2017 22:20

Ich war bei dem Tätowierer schon wegen mehreren Tattoos, da war alles top und auch wegen div. Piercings. Aber irgendwie ist seit längerer Zeit das ganze immer schlechter geworden (Kundenservice etc.)

---

das mit dem Inker wirs schwer werden da ich bis heute nicht weis wer von den vieren es eigenlich ist :D
Zuletzt geändert von n8ght am 12.10.2017 22:28, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Doppelposting zusammengefügt.
Elisa_Burkhard
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017 21:30

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon n8ght » 12.10.2017 22:31

Elisa, wahrscheinlich wirst du nur für eine begrenzte Zeit in diesem Forum unterwegs sein, deswegen ist es wahrscheinlich vergebene Liebesmüh, aber versuch dich bitte an unsere Scoutregeln zu halten und verzichte so gut es geht auf Doppel- oder Triplepostings. Wenn du etwas geschrieben hast und dir kurz danach einfällt, noch etwas ergänzen zu wollen, dann kannst du über die Bearbeiten-Funktion dein letztes Posting entsprechend ändern. (solange noch niemand anderes geantwortet hat) Danke. | n8ght
K-ink-Man hat geschrieben:Alle Informationen sind (versteckt in einer immensen Menge von Quark) jederzeit verfügbar!
Benutzeravatar
n8ght
Moderator
 
Beiträge: 8360
Registriert: 26.05.2007 19:03
Wohnort: Köln

Re: Anzahlung zurückbekommen und eigene Zeichnung

Beitragvon Elisa_Burkhard » 14.10.2017 14:31

Hallo Zusammen,

ich hab die Anzahlung wieder bekommen. War ne lustige Sache ich sollte ja reinkommen weil der Chef mit mir reden wollte, tja als ich da war hat es geheißen was ich überhaupt will. Der Chef hat nicht nir mir gesprochen obwohl es geheißen hat ich soll reinkommen und mit ihn reden.

Die Vorlage hab ich wieder bekommen aber auch erst nachdem ich gesagt hab das ich das individuelle anfertigen hab lassen. Dann aufeinmal wollte es der Chef doch nich behalten. Eine Kopie wurde hinter meinen Rücken ohen zu fragen angefertigt.

Denen wurde dann auch nochmal geschrieben das sie ohne mich zu fragen eine Kopie gemacht haben dann meinten sie das braucht da Steuerberater damit der Auftrag als storniert werden kann (aller klar).
und angeblich würden sie ja niemals das gleiche Motiv stechen oder vervielfältigen.

Ich hoffe ich kann denen vertrauen wenn nicht tut mir jetzt schon die Person leid die das gleiche Motiv auf den Körper hat wie ich dann.

P.s. Neuer Termin bei besseren, zuverlässigeren und vorallem professionell Tätowierer bereits ausgemacht.
Elisa_Burkhard
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.10.2017 21:30

Nächste

Zurück zu Tattoo-Studios

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste