Unzufrieden mit erstem Tattoo...

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

Was meinst du dazu?

Sieht doch gut aus. Lass es so!
3
12%
Lass es ausbessern!
8
32%
Weglasern! Da ist nix mehr zu retten.
14
56%
 
Abstimmungen insgesamt : 25

Re: Unzufrieden mit erstem Tattoo...

Beitragvon Segler » 20.02.2019 23:11

@Kirin:

"Laßt ihr euch wirklich tätowieren um andere zu beeindrucken ?"

Ich glaube, das ist ein Schlüsselsatz. Wer diese Frage für sich relaxt mit einem nein beantwortet, der wird auch auf abweichende andere Meinungen (auch Meinungen zu den eigenen Tattoos) entspannt reagieren und sich nicht angegriffen fühlen. Your mileage may vary - wie die Amerikaner sagen.

Gereizt reagieren meiner bescheidenen Meinung nach manchmal auch die, die selber andere beeindrucken wollen aber nicht die erwünschte Wirkung erzielen.

Ich sage es einmal auf einem unverdächtigen anderen Feld: Ich bin der ehrlichen Überzeugung, dass zwischen Rap-"Songs" und Barockmusik, sagen wir von Händel oder Rameau, in Sachen musikalischer Qualität, Kreativität und Vielfalt des Klangerlebnisses Welten liegen. Ich genieße meinen alten Georg Friedrich (besonders in den genialen Einspielungen von Nikolaus Harnoncourt :P )oder Jean-Philippe, wenn ich gefragt werde, sage ich meine Meinung und versuche die zu begründen, regiere aber absolut relaxed, wenn andere Cro, Sido oder gar Kollegah vorziehen. Your mileage may vary
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 544
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Unzufrieden mit erstem Tattoo...

Beitragvon DotsOnMySkin » 21.02.2019 0:54

Ja, so eine moralische Belehrung in diesem Faden, die, bis auf den einen zurecht kritisierten Post, überhaupt nicht nachvollziehbar ist, hat's jetzt auch noch ganz sicher gebraucht. :roll:

Eudaimonia ist ja selbst unglücklich mit dem Tattoo und hat erkennt, dass es nunmal kein Meisterwerk ist und hat erst dann hier gepostet und um Rat gefragt. Und ihr dann zu sagen "Super Tattoo, alles gut, schaut toll an dir aus!" wäre einfach gelogen und würde ihr auch nicht weiterhelfen.

Wenn ich so ein Tattoo hier poste, muss ich auch mit ehrlicher, nicht persönlich werdender Kritik leben können.

Dass ihr hier jeder gerne helfen würde und es auch ein paar gute Verbesserungsvorschläge gab, ist auch klar. Ich behaupte mal, dass hier immer versucht wird gute Ratschläge zu geben, soweit irgend möglich.

Und irgendwelche persönlichen Beleidigungen oder ein Vergreifen im Ton kann ich, bis auf den einen erwähnten Post, beim besten Willen auch nicht erkennen. Von daher vielleicht mal ein bisschen langsamer reiten, bevor du mit so einer Rundumschlags-Kritik um die Ecke kommst.

Und Eudaimonia wünsche ich weiterhin alles Gute und viel Erfolg beim Ausbessern, falls sie sich dafür entschieden hat.
Zuletzt geändert von DotsOnMySkin am 21.02.2019 11:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 701
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Unzufrieden mit erstem Tattoo...

Beitragvon BassSultan » 21.02.2019 10:52

Segler hat geschrieben:.. , regiere aber absolut relaxed, wenn andere Cro, Sido oder gar Kollegah vorziehen..


Das mag zum Teil auch daran liegen dass du dann wohl (wenn das da oben die Auswahl ist) noch keinen vernünftigen Rap gehört hast ;)

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2714
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Unzufrieden mit erstem Tattoo...

Beitragvon Kirin » 21.02.2019 21:15

Deine Meinung, Dots.

Aber keine Sorge, ich nerve hier nichtmehr lange.
Kirin
 
Beiträge: 28
Registriert: 25.01.2019 16:55

Re: Unzufrieden mit erstem Tattoo...

Beitragvon Kirin » 21.02.2019 21:21

@ Segler:

Ja, das ist der Schlüsselsatz - und da ich niemanden damit beeindrucken will frage ich mich mehr und mehr warum ich mich überhaupt in einem Tattooforum angemeldet habe.

Aber - jemanden beeindrucken wollen, oder auf etwas stolz sein und es vielleicht teilen wollen ist zweierlei.
Ich gebe aber zu, daß ich wohl einen falschen Eindruck vom Forum hatte.
Kirin
 
Beiträge: 28
Registriert: 25.01.2019 16:55

Re: Unzufrieden mit erstem Tattoo...

Beitragvon BassSultan » 21.02.2019 22:43

Also ich behaupte es gibt viele andere Gründe warum man hier aktiv ist außer beeindrucken wollen und stolz Sachen zeigen.

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2714
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Unzufrieden mit erstem Tattoo...

Beitragvon DotsOnMySkin » 21.02.2019 23:31

Und die nächste Pauschal-Verurteilung... :roll:

Aber du hast ja Recht: Wir wollen hier alle nur beeindrucken mit unseren tollen, perfekten Tattoos. Ein Haufen Profilneurotiker, die sich tierisch freuen, wenn sie andere Tattoos schlechtreden dürfen. Ja, das ist der Sinn und Zweck dieses Forums. :twisted:

:lol:
Benutzeravatar
DotsOnMySkin
 
Beiträge: 701
Registriert: 03.05.2016 13:08

Re: Unzufrieden mit erstem Tattoo...

Beitragvon Kirin » 22.02.2019 11:43

Wie war das mit getroffenen Hunden und dem Bellen. . . ??
Außerdem hast Du absolut nicht verstanden was ich geschrieben habe sondern hineininterpretiert, was Du darin sehen willst.

Aber was regst Du Dich auf ?
Ich hör doch auf zu nerven, ich werde hier nichtsmehr in Frage stellen, ich laß Dir Deine eingebuddelte Buddelkiste und bring´ sie auch nicht weiter durcheinander.
Ich hab´ wirklich Besseres zu tun.

Ich würde mich ja selbst abmelden, wenn ich nur rausbekäme wie ich das hinbekommen kann oder ob das überhaupt geht.
Falls das nur auf Ebene Admin läuft bitte ich hiermit um Löschung meines Profils und meines Accounts.
Kirin
 
Beiträge: 28
Registriert: 25.01.2019 16:55

Re: Unzufrieden mit erstem Tattoo...

Beitragvon BassSultan » 22.02.2019 12:19

Oder du kommst einfach nimmer on wenn du keinen bock drauf hast? Reicht doch aus, oder?

Sent from my LG-H850 using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 2714
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Unzufrieden mit erstem Tattoo...

Beitragvon lesnurmit » 28.02.2019 22:46

Danke Laurio
für Deine beiden sinnvollen Beiträge,
bist wirklich eine Bereicherung ... lache mich schlapp.
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 420
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Unzufrieden mit erstem Tattoo...

Beitragvon SoSch » 01.03.2019 4:03

Ohh, hab ich den wirklich verpasst, verdammt, ich muss echt aufmerksamer werden. Und ich beantrage ein Popcorn-Smiley!
Jetzt verspüre ich schon wieder fast den Drang solche Aussagen zu kommentieren, aber ich belasse es mal dabei, dass es wohl einfach Menschen gibt die nicht für die Kommunikation außerhalb ihrer eigenen Filterblase geschaffen sind.

Allgemein möchte ich dann aber doch nochmal darauf hinweisen dass sich die TE nach Absetzen des letzten Posts nicht wieder angemeldet hat(natürlich ist es möglich der Kommunikation zu folgen ohne eingeloggt zu sein, aber das halte ich für unwahrscheinlich), was die Wahrscheinlichkeit deutlich senkt, dass die Reaktionen hier die TE verjagt haben, zumal die TE ja auch schon nach den initialen Posts für eine Weile verschwunden war und das (zumindest lese ich das so raus:
Hi Leute. Entschuldigt meine lange Abwesenheit. Ich hab mich lange nicht mehr hierher getraut, weil ich ehrlich gesagt ein bisschen Schiss vor euren Meinungen hatte :oops: Außerdem wollte ich in letzter Zeit einfach nicht über das Tattoo-Thema nachdenken, weil es mich schon ein bisschen belastet. :|
) nicht nach dem Lesen der Reaktionen hier, sondern schon davor. Oben drein hat sich die TE ja trotz dieser ganzen hundsgemeinen Kommentare :roll: wieder gemeldet, nachdem sie Entsprechende gelesen hatte.
Wobei mir jetzt durchaus Gründe in diesem Thread einfallen würden, die sich vom ursprünglichen Thema entfernt haben, sich hier nicht weiter äußern zu wollen. :wink:

@Eudaimonia:
Ungeachtet dessen würde ich mich über ein Update zum Stand der Dinge freuen, ich denke, dass das auch Anderen in einer ähnlichen Lage helfen könnte deine Erfahrungen zu Frustration/Angst/Unzufriedenheit und was man daraus machen kann/wie man damit umgehen kann in einer vollständigen Geschichte lesen zu können um vielleicht zum Einen Inspiration für eigene "Rettungsmissionen" zu sammeln oder zum Anderen zu lernen damit umzugehen. Am Ende des Tages gehört eine Gurke, oder auch einfach ein Tattoo dass nicht so geworden ist, wie man es sich gewünscht hatte genauso zur eigenen Person, dem eigenen Werdegang wie die Narbe die man sich verschafft halt als man dachte man könne freihändig Fahrradfahren und dann feststellen musste dass man sich da verschätzt hatte. Sieht nicht schön aus, gehört aber zur eigenen Gesamtperson. Das wichtige ist was man daraus für die Zukunft zieht.
Und ganz Allgemein, um meine Schwafelei und das leidige Phrasendreschen zu einem Ende zu bringen: Sobald man seine eigenen Fehlentscheidungen als solche akzeptiert, und damit auch sich selbst, ist man tatsächlich über jede Kritik erhaben. Nicht weil man dann nichtmehr kritisiert wird, sondern weil der Impuls in einem Verschwunden ist sich zu rechtfertigen wodurch das Thema "Hey, das Tattoo da is aber nich so gut gelungen, oder?" sehr schnell geklärt ist weil die Argumentation darum garnicht erst entsteht und damit auch kein Öl fließt. Wenn ich mir also erlauben dürfte etwas zu raten: Lass erstmal Gras über die Sache wachsen, schaff nen bisschen emotionale Distanz zum Thema, sammel dabei ruhig Ideen und hol fachkundige Meinungen dazu ein was überhaupt möglich ist, aber versuch nicht jetzt möglichst schnell ein Ergebnis zu erzielen. Und wenn du dich irgendwann an dich selbst mit dem etwas unförmigen Springer gewöhnt hast, setz dich hin und schau wie du den doch noch in Szene setzen kannst. Oder stell fest dass das ganze doch kein Weltuntergang ist und handhabe das Souverän. Die wirklich bösen Diskussionen entstehen nicht wenn du offen damit umgehst dass das keine Meisterleistung ist, sondern dann wenn du versuchst es besser zu reden als es ist.

Und an der Stelle breche ich mein viel zu lang gewordenes "Schlusswort" mal ab und hoffe dass es hier nochmal ein Update der TE gibt. :)
SoSch
 
Beiträge: 10
Registriert: 13.06.2018 5:13

Vorherige

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast