Suche ein Tattoo für den Ober- und oder Unterarm

Diskutieren und Suchen von Motiven!

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Suche ein Tattoo für den Ober- und oder Unterarm

Beitragvon Sascha123 » 20.07.2022 8:53

Moin moin,
Wie der Titel bereits sagt, suche ich ein Tattoomotiv für den Ober- und/oder Unterarm. Dies ist mein erstes Tattoo.

Zu meiner Person:
Ich bin 35 Jahre alt
1,90m groß und männlich
Nicht trainiert aber auch nicht dick

Mein Problem ist es, dass ich sehr unkreativ bin und auch noch nicht so ganz weiß was ich möchte und was evtl. Gut aussehen würde. Das letztere ist natürlich rein subjektives empfinden.
Ich weiß aber, dass ich ein Motiv suche, wo man nicht denkt, dass da einmal die schwarze Farbe ausgelaufen ist. Es soll filigran aber doch "stark" wirken aber auch nicht zu "aufdringlich" bzw übertrieben.
Ich hatte schon das eine oder andere Motiv mit einer Sanduhr oder einem Kompass gesehen, welche ich nicht soooo schlecht fand aber so richtig überzeugen konnten sie mich nicht. Schädel oder Skelette oder sowas ähnliches könnten es auch werden, oder kombiniert?!

Ich weiß, dass das alles sehr wage Angaben sind aber vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße
Sascha
Sascha123
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2022 7:35

Re: Suche ein Tattoo für den Ober- und oder Unterarm

Beitragvon shovelhead » 20.07.2022 9:34

Warum willst du ein Tattoo? Ich weiss, ist Mode, aber vielleicht solltest du besser warten, bis du dir sicher bist, was du willst... und vielleicht auch warum.

Bis dahin sieh dich im Netz um, wenn du weisst, wo die Reise in etwa hingehen soll, rede mit einem Tätowierer u. lass dich beraten.

Trends kommen und gehen, Uhren u. Kompasse sind an jeder Ecke Dutzendware. Aber das passt wenigstens, die meisten Träger wirken ziemlich orientierungslos auf mich.
Meg hát!
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 205
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Suche ein Tattoo für den Ober- und oder Unterarm

Beitragvon *sanna* » 20.07.2022 9:50

Umgekehrt wird ein Schuh draus: werde dir klar, was du gerne möchtest, zumindest aber, welche Richtung dir gefällt und was der Inhalt sein könnte und frage dann nach Tipps.
Die Frage, die du stellst, ist etwa so wie: ich möchte ein Auto, soll groß sein, irgendwelche Ideen?
Und dann lass die Idee erst mal liegen und reifen und schau in ein paar Monaten noch mal drauf, obs immer noch geil ist. Wenn ja: go for it. Ansonsten: repeat.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Benutzeravatar
*sanna*
 
Beiträge: 135
Registriert: 28.09.2018 21:22

Re: Suche ein Tattoo für den Ober- und oder Unterarm

Beitragvon Sascha123 » 20.07.2022 12:29

Also ich möchte schon lange (über 5 Jahre bestimmt) ein Tattoo. Nur leider fehlte mir bisher die passende Idee, Kreativität etc wo ich sagen würde DAS IST ES.

Grund für ein Tattoo ist ganz simpel... Ich möchte meinen "langweiligen" Arm ein wenig verzieren.
Nur leider sind meine Oberarme, wie bereits erwähnt, nicht sonderlich muskulös, sodass nicht allzuviel "Platz" vorhanden ist.

Ich suche nachher mal ein paar wallpaper raus, welche mir ganz gut gefallen. Vielleicht hilft das ja weiter
Sascha123
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2022 7:35

Re: Suche ein Tattoo für den Ober- und oder Unterarm

Beitragvon BBW-Fan » 20.07.2022 14:18

Naja, 5 Jahre Jahre wollen, das ist doch gar nichts. :wink:
Ich habe erstmal 6 Jahre (damals unter einem anderen Nick) mitgelesen, bis ich wusste, was ich wollte. Dank der kompetenten Ratschläge hier im Forum, habe ich jetzt auch keine Gurken. Also Zeit lassen. Wenn du nicht sicher bist was du willst, lass es.
Außerdem, Suchtfaktor beachten: bei einem Tattoo bleibt es meist nicht. Ich kann da nur 9mal fröhlich pfeifen, pfff, pff, pff.
:lol:
Keine Ahnung, ob Tattoos Kunst sind?
Benutzeravatar
BBW-Fan
 
Beiträge: 370
Registriert: 02.06.2017 19:26
Wohnort: Nbg

Re: Suche ein Tattoo für den Ober- und oder Unterarm

Beitragvon Bad*Kitty » 20.07.2022 14:55

Achtung, Tacheles:
Wer nicht weiß, was er will, braucht definitiv kein Tattoo.
Vor allem, wenn's dann wieder nur für diese belämmerten Massentrendmotive wie Kompass, Sanduhr oder Löwe an Taschenuhr reicht.

So geht Tattoo nicht!!!
Und so wirst du auch nicht lange Freude dran haben.
Wenn deine Arme dir zu langweilig sind: geh lieber trainieren.
Aber knall dir nicht so'n belanglos-beliebiges "Ich bin fantasielos und mach einfach, was alle machen"-Motiv drauf! Der Mist bleibt für IMMER. Ganz wirklich! (ich habe verstärkt den Eindruck, dass das den Leuten überhaupt nicht mehr wirklich klar ist! So richtig, mit allen Konsequenzen!)

Warte ab. Das richtige Motiv kommt zu dir, ob du es glaubst oder nicht, aber die Zeit musst du ihm lassen. Bis dahin beschäftige dich damit, was gute Tattoos überhaupt sind und worin sie sich von schlechten genau unterscheiden. Such gute Tätowierer, interessier dich für Stile.
Wer ein Tattoo will sollte tattoointeressiert sein. Den Eindruck habe ich auch nicht wirklich. Aber genau das bewahrt dich vor Gurken. Denn was glaubst du, wie du deinen Arm erst findest, wenn sich einer der viel zu vielen Grützestecher dran ausgetobt hat?!
Ich vermute hier eher so ein Nahende-Midlife-Crisis-Ding: Irgendwas muss es da doch noch geben, was man ausprobieren kann.
Ja. Gibt es. Jede Menge. Aber ein Tattoo über's Knie gebrochen gehört ganz safe nicht dazu ;)
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3753
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Suche ein Tattoo für den Ober- und oder Unterarm

Beitragvon redphantom » 20.07.2022 15:15

Wie wäre es denn mit "Polynesien Style" - da gibt es denn mehrere Untergruppen: Marquesan, Maori, Hawaiianisch, usw. Hier mal ein Beispiel für Untergruppen:
http://www.schwarzezeit.de/polynesisch


Die Tattoos sind sehr robust weil nicht so filigran, nehmen auch - wenn abgeheilt- viel Outdoor und Sonne nicht krumm und können an jede Anatomie angepasst werden, dazu kann man sie problemlos erweitern, wenn man Lust hat. Für den Oberarm besonders geeignet sind Schildkröten oder Hai-Motive, weil man die von der Form her gut auf den Deltaamuskel stechen kann - und dann kann man entscheiden wie weit runter man da noch Verzierungen macht. Bei mir ging's z.B. immer darum, die T-Shirt Line zu halten, aber das muss jeder selbst nach persönlichen Vorlieben und Umfeld entscheiden.
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 899
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Suche ein Tattoo für den Ober- und oder Unterarm

Beitragvon shovelhead » 20.07.2022 15:20

Genau so wie Bad Kitty schreibt.

Habe zwar früher auch das ein o. andere übers Knie gebrochen u. nie bereut (z.B. ein walk in bei Henk in A'dam vor 26 Jahren) aber da war ich schon bunt u. an Tattoos hatte ich schon sehr früh Interesse. Waren auch andere Zeiten, keine Mode, kein Internet. Ein Buch von Madame Butterfly mit Flash von u.a. Sailor Jerry und ich war verliebt...
Meg hát!
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 205
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Suche ein Tattoo für den Ober- und oder Unterarm

Beitragvon Seikilos » 20.07.2022 15:50

Kann BadKitty auch so bestätigen.

Hab mich glaub ich knapp 10 Jahre mit Tattoos beschäftigt. Immer gewusst, dass ich was will, nie gewusst, was.

Dann kam mir ein Motiv über den Weg gelaufen, dann ein zweites, dann ein drittes.
Alles Wannados von den jeweiligen Artists.


Folgende den Artists auf FB, Insta usw. die dich einfach vom Eindruck her umhauen. Und dann irgendwann findest du auch deins.
Ich hab mein zweites und drittes hier im Forum gefunden. In einem Stil, den ich nie auf dem Schirm hatte. Manchmal kommt es anders, als man denkt.
Seikilos
 
Beiträge: 184
Registriert: 01.08.2012 21:34

Re: Suche ein Tattoo für den Ober- und oder Unterarm

Beitragvon Miral » 20.07.2022 18:21

Sehe das wie BadKitty und die anderen Vorredner.
Lass dir Zeit, es bringt nichts wenn du es übers Knie brichst. Nachher haste du ne Gurke auf der Haut und bist tot unglücklich. Musst es dann Lasern lassen oder ein Cover Up. Das hat so keinen Sinn.
Wir erleben hier das immer wieder und wenn wir unsere Meinung sagen, sind wir am Schluss die Bösen.


Ich muss zugeben, ich war am Anfang sehr blauäugig und dachte ein Tattoo ist schnell gemacht und so. Mittlerweile hab ich einige meiner alten Tattoo’s tatsächlich unter einem neuen Tattoo verschwinden lassen.
Ich bereue es zum Teil sehr. Also das ich mir nicht mehr Zeit gelassen hab - Motiv und so.
Ich hatte zum Glück immer gute Tätowierer gefunden. Naja abgesehen von meinem Rücken. Aber das ist ne Sache für sich. Da lass ich in naher Zukunft keinen mehr ran. Ich bin mit meinem Rücken zufrieden, nur mit der Durchführung bin ich nicht happy. Aber es meins und gehört zu mir und ich hab keine Zweifel oder Bedenken oder sonstiges.

Ich glaube nicht das du in deinem jetztigen Zustand in der Lage bist, bei einer Gurke so lässig zu reagieren. Deshalb hör auf uns alte Hasen und lass dir Zeit. Schule dein Auge und finde deinen Stil für dein Tattoo. Und schau dann wer das stechen könnte, suche hier, nach finden eines Inkers, Rat. Warte bis dein Termin dann statt findet.

Ich bin auch ein total unkreativer Mensch, aber mittlerweile habe ich meinen Weg zu meinen Tattoo’s gefunden. Ich weiß, was ich haben will und wer das sticht!

Also gib dir Zeit und dein Motiv findet dich!
Benutzeravatar
Miral
 
Beiträge: 700
Registriert: 28.11.2016 11:20
Wohnort: Frankfurt

Re: Suche ein Tattoo für den Ober- und oder Unterarm

Beitragvon Sascha123 » 20.07.2022 18:27

Also eins vorne weg.. ich hab nie den Gedanken gehabt "weil der oder der eins hat will ich auch eins" oder "weil alle eins haben will ich auch eins"!

Ich möchte eins, weil ich Tattoos cool finde. Habe mich allerdings nie damit beschäftigt. Hab sie nur bei anderen immer gesehen. Und habe es immer "weg geschoben", da ich bisher nie wirklich wusste was genau es werden sollte. Ich wusste aber schon immer eigtl, dass ich eins oder wahrscheinlich dann auch mehr haben mlchte. Und da ich mir bewusst bin, dass ein Tattoo für immer bleibt, bin ich auch so wählerisch. Denn es soll für mich Perfekt sein.

Heute morgen allerdings kam der feste Entschluss sich endlich ein Motiv zu suchen! Und nun bin ich hier!

Umso mehr ich darüber nachdenke, umso mehr möchte ich, dass es in folgende Richtung gehen sollte:

Ein weiblicher Schädel/Geist/Banshee (nur der Kopf) oder irgendwie sowas in der Art wo man dann den Atem, in soner Rauchschwade, sieht (Ich glaube das würde man den Hauch des Todes nennen oder?). Der Atem könnte dann den Kompass oder die Sanduhr umschweben. Mir fällt nun auch nichts ein, was man anstelle dessen nehmen könnte.
Was ich sonst auch ziemlich cool finde ist, wenn Tattoos so einen 3D Effekt haben.

Habe hier mal ein Bild gefunden mit dem Atem, was ich oben beschrieben habe:
https://images.app.goo.gl/V9coubNREYmfreKL6

Vielleicht kann man nun etwas mehr mit meiner Idee anfangen.

@redphantom vielen Dank für deine Idee aber mit der Art kann ich so gar nichts anfangen leider.

Danke und liebe Grüße
Sascha
Sascha123
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2022 7:35

Re: Suche ein Tattoo für den Ober- und oder Unterarm

Beitragvon Bad*Kitty » 21.07.2022 9:46

Den 3D Effekt nennt man Realismus oder Realistic. Falls du mal Tattoos in dem Stil googeln willst.
Die Idee an sich ist nicht schlecht und da kann ein kreativer Tätowierer schon jede Menge draus machen - wie da nun aber diese unsäglich drögen Uhren/Kompasse rein passen sollen versteh ich nicht, lass die weg, sowas kann Motive auch zerstören!
Lass dich gut und ausführlich vom betr. Tätowierer beraten (nicht vom Shopgirl oder sonst wem!!!)
Sei kompromissbereit - wenn ein Tätowierer dir von etwas abrät, dann hat er gute Gründe dafür. Nichts ist schlimmer, als auf der eigenen Ahnungslosigkeit zu beharren und sich somit um den optimalen Tattooentwurf zu bringen.
Tätowiertwerden ist zu 99,9% Vertrauenssache. Tattoos sind nichts für Kontrollfreaks!
Perfekt gibt es nicht, von der Idee solltest du dich gleich schonmal verabschieden.
Je weniger konkret du dir das letztendliche Tattoo vorstellst, desto weniger wirst du enttäuscht.
Aber das muss man wohl erst lernen, nicht ohne Grund greifen die meisten Tattooanfänger gern erstmal ganz tief ins Klo :lol:
It's up to you!
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3753
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland


Zurück zu Tattoomotive

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste