Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Ile97 » 23.01.2024 13:42

Ja ich habe mir viele Berichte durchgelesen. Mich hatten eben vorallem die Erfahrungen mit den picos speziell interessiert, weil ich finde das wenn man ein wenig recherchiert die Ergebnisse und Anzahl der Sitzungen schon sehr unterschiedlich sind je nach laser. Und danke für deine Antwort. Ich hatte auch mal gehört das gerade an unteren Extremitäten der Prozess mühsamer sein kann u.U.

Ich hab das tattoo jetzt seit November bzw das Gerüst, also die outlines. Ich wusste schon da das es überhaupt nicht das ist was ich wollte habe es trotzdem noch hell schattieren lassen um zu gucken ob es mir dann gefallen könnte. Dem ist leider nicht so und das es auch zwei Stellen neben meinem intimbereich sind möchte ich da nichts dunkel covern lassen, sondern es einfach Weg haben. Die Positionierung der tattoos hat ganz einfach nicht gestimmt, vorallem für meinen kleinen, eigentlich weiblichen Körper. Das war auch mehr ne kurzschlussentscheidung da mir der tattooer vorgeschlagen hatte vorne auf meinem unteren Bauch drei Motive zusammen zu fügen, womit ich im Nachhinein überhaupt nicht happy bin. Ich wollte sie einzeln haben und eigentlich sogar als outline tattoo. Meines Erachtens nach hätte er wissen müssen drei Motive nur in outline vorallem an der Stelle, das wird nichts :D und jetzt bin ich hier
Ile97
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.01.2024 12:13

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Lefi14 » 23.01.2024 18:51

Hallo, ja Füße sollen wohl am schwierigsten sein… aber ich vermute auch das variiert.

Meins ist eine Gurke und fürchterlich gestochen.

Wenn deins gut gestochen ist und dich nur die Position stört, würde ich vielleicht noch warten. Lasern ist ein langer, sehr schmerzhafter und teurer Weg.

Egal was dir gesagt wird: 10 Sitzungen brauchst du bestimmt! Auch mit dem Pico. Zumindest wenn du es komplett weg haben willst. Ich habe den Überblick verloren, aber über 15 sind es bei mir bestimmt. Beim Arschgeweih hat es sich aber gelohnt. Beim Knöchel hat nicht. Weiß man vorher nicht.

Viel Erfolg!
Lefi14
 
Beiträge: 59
Registriert: 22.10.2017 19:29

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon MissCass » 25.01.2024 17:35

Also am Fuß ging es bei mir besser weg, als am Oberschenkel - genauso halte ich pauschalierende Aussagen wie "Picosure ist das Beste" für zweifelhaft.


Auf Schwarzem Tattoo habe ich sehr gute Ergebnisse mit einem Q-Switched Nd:YAG, bessere als mit dem Alexandritlaser. beide haben funktioniert, aber der jetzige "Behandler" ist sehr viel gründlicher und überspringt weniger Punkte...

Denk daran: Lasern ist ein Marathon, kein sprint. Rechne mit 2 Jahren, da du zwischen den Behandlungen ZEIT vergehen lassen musst...
MissCass
 
Beiträge: 93
Registriert: 17.09.2015 11:55

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Ile97 » 28.01.2024 13:16

Danke für eure Antworten! Das wird n langer Weg aber es ist es mir wert. Dadurch das es trotzdem kein tattoo ist das schlecht gestochen ist, ist es für mich auch annehmbar das es nicht schnell schnell geht und auch keine morz sichtbare stelle. Aber ins Grab geh ich damit nicht
Ile97
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.01.2024 12:13

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon MissCass » 10.02.2024 16:53

Ich hab Ende des Monats einen Termin in Kelkheim um die dunkelsten Stellen im Steißbeinbereich nochmal zu lasern. Die Seiten sind schon super hell und können auch so gecovert werden (ich möchte ein bisschen mit negativ-Raum arbeiten im Motiv, deshalb soll das etwas heller sein, aber das passt jetzt).

Jetzt habe ich eben einen Termin fürs Steißbein mit einem anderen Laser (bisher Nd:YAG) , da war das Motiv etwas "dichter" und flächiger und im März werde ich nochmal die Rippen dort machen lassen, da sind auch noch einige Stellen, die bisher nicht so gut auf den Laser angesprochen haben, wie andere Stellen des Tattoos (so viel zu der Theorie Herz-nah geht es besser als Herz-fern).

Im Sommer kann ich aber auch draußen sportlich aktiver sein, das wird auch nochmal helfen.... und dann werde ich die Tage mal meinen Tätowierer mit meinen Ideen belagern und einen Beratungstermin ausmachen.

Nach dem Lasern möchte er 6 Monate Wartezeit - ggf können wir aber an den anderen Stellen schon anfangen, das neue Tattoo wird ja deutlich größer als das vorherige.
MissCass
 
Beiträge: 93
Registriert: 17.09.2015 11:55

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Lefi14 » 10.02.2024 21:58

Das hört sich doch gut an. Ich habe auch schon super viele Ideen für mein Cover. Lasse mich diesen Monat das letzte Mal lasern und warte dann auch ein halbes Jahr.

Das mit dem zur Mitte des Körpers hat meines Wissens nichts mit dem Herz sondern mit dem Lymphsystem zu tun. Das die Tattoos Richtung Knöchel oft schwerer zu entfernen sind wurde mir übrigens in Kelkheim gesagt ;-) Vielleicht ist es aber auch eine Art „Ausrede“ weil es bei mir nicht klappt…

Naja, mein Steißtattoo klappt ja zumindest gut :-) Es ist nur noch ein sehr leichter Schatten und man sieht es nur, wenn man danach sucht und es weiß.

Dir weiterhin viel Erfolg!
Lefi14
 
Beiträge: 59
Registriert: 22.10.2017 19:29

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon MissCass » 11.02.2024 9:16

Wie viele Sitzungen hattest du denn am Knöchel?

Ich bin jetzt etwa bei der 5. Sitzung im Steißbereich und an den Seiten. Kelkheim wird Nummer 6 und den werde ich mal schauen.

Ich hab das mit em "herz-nah/-fern" schon öfters gehört, bei mir trifft es aber nicht zu. m Fuß ging es besser weg als am Oberschenkel. Man sieht bei mir halt deutlich, wo mehr Pigment eingebracht wurde - dort dauert es eben länger.

Und ich merke: im Sommer, wenn ich viel mehr draußen bin, geht es auch besser :-)
MissCass
 
Beiträge: 93
Registriert: 17.09.2015 11:55

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Lefi14 » 11.02.2024 9:54

Das mit dem Herz hatte ich bisher noch nicht gehört, aber es kommt ja vermutlich nicht nur auf das alles an. Wie tief wurde gestochen bzw. wurde nachgestochen, welche Farbe wurde genommen usw.

Puh am Knöchel ist es es auf jeden Fall über 15, eher Richtung 20 Sitzungen. Ich schaue auf jeden Fall mal nach. Ich habe noch alle Rechnungen.

Beim Steiß ungefähr die Hälfte. Ich glaube ich habe damit begonnen, als ich ca. 6 oder 7 Sitzungen am Knöchel hatte.

Beide Tattoos wurden vom gleichen Tätowierer, kurz hintereinander vor ca. 25 Jahren gestochen.

Ich lasse auf Anraten der Ärzte keine Sonne auf den Knöchel und verwende Tape am Knöchel. Oder was meinst du mit Sommer. Grundsätzlich Bewegung oder Sonne?
Lefi14
 
Beiträge: 59
Registriert: 22.10.2017 19:29

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon MissCass » 11.02.2024 21:46

Nee, an die Sonne gehe ich damit nicht, tape aber auch nicht.

Ich bin im Sommer einfach aktiver, was definitiv hilft bei mir.

15-20sitzungen sind natürlich ne Ansage…
Bei morbide ein guter Teil nach 5 Sitzungen schon stark verblasst
MissCass
 
Beiträge: 93
Registriert: 17.09.2015 11:55

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Lefi14 » 13.02.2024 8:48

Stark verblasst ist das Tattoo bei mir mittlerweile auch. Teilweise sieht man die Outlines nicht mal mehr. An anderen Stellen sind sie noch total schwarz, wenn auch sehr dünn (im Gegensatz zu den fetten Outlines von früher).

Vielleicht würde es auch weggehen, wenn ich weitere 10 Sitzungen dranhänge, aber ich bin es leid. Mein Umfeld hält mich für verrückt jetzt ein Cover zu machen, obwohl ich so lange dafür „gelitten“ habe hier das zu entfernen. Aber mit dem halben furchtbaren Tattoo gehe ich auch ungern bis gar nicht auf die Straße. Und es gibt ja tolle Tattoos. Ich muss nur den richtigen Tätowierer für meine Ideen finden.
Lefi14
 
Beiträge: 59
Registriert: 22.10.2017 19:29

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon MissCass » 14.02.2024 19:35

Wurde denn mal der Laser gewechselt?

Ich hab auch Linien, die im Verhältnis dunkler sind, als hätte der Tätowierer "vorgezeichnet" und da auf einer dünnen Linie mehr Pigmente sind, aber ich bin "erst" bei Sitzung 5 und ziele auf ein cover up.
MissCass
 
Beiträge: 93
Registriert: 17.09.2015 11:55

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Lefi14 » 15.02.2024 8:07

Ich bin bisher mit dem Picosure und dem Enlighten gelasert worden. Einen anderen Laser haben die glaube ich nicht.

Ich hatte mal Bochum angefragt, ob sie denken sie könnten da was machen. Aber die meinten auch, dass das teilweise so sein kann und sie auch nicht mehr tun könnten…

Und ich möchte gerne von Ärzten gelasert werden. Vielleicht sind die aber auch zu zaghaft. Ich weiß es nicht.

Nach dem Lasern nächste Woche ist das am Knöchel für mich dann beendet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass da jetzt Wunder passieren und der Rest aufbricht… Ich bin halt leider dadurch auch beim Cover etwas eingeschränkt und es muss bestimmt größer und halt zumindest teilweise dunkler werden.

Es war aber ja auch nicht so als wäre es vertane Zeit. Ich bin eh wegen dem Steißbein hin. Dann wurde das halt grad mit gelasert. Aber ich vermute Steißbein ist dann wirklich fast weg oder blasst dann einfach noch sehr nach. Ob man 100% weg bekommt, ohne Negativabdrücke zu machen provozieren weiß ich nicht. Ich werde die leichten Schatten vermutlich immer sehen. Andere vermutlich gar nicht. Ich werde dann, nachdem es verheilt ist, ein Vorher/Nachher-Foto hier posten.
Lefi14
 
Beiträge: 59
Registriert: 22.10.2017 19:29

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Alechs » 18.02.2024 13:11

Hey
Welche Creme benutzt ihr? Mir wurde von der Praxis "Emla" Creme empfohlen.
Anfang März gehts auch los. Ihr habt ja schon Erfahrung mit dem lasern.
Die Idee ist, die Stelle mit den weißen Blüten zu lasern. Da sollen auch farbige hin. Die Kringel, die die Blüten berühren auch, damit man diese vervollständigen kann. Kann sowas klappen?

IMG_0862.PNG
IMG_0862.PNG (3.69 MiB) 354-mal betrachtet


IMG_0861.PNG
IMG_0861.PNG (1.93 MiB) 354-mal betrachtet
Alechs
 
Beiträge: 149
Registriert: 07.10.2013 1:02

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon Lefi14 » 19.02.2024 6:54

Hallo, die ersten Sitzungen habe ich ohne Betäubung lasern lassen, weil die mir das empfohlen haben. (Die Hautbeschaffenheit würde sich ändern und somit wäre das Ergebnis vielleicht nicht so gut.) Da bin ich vor Schmerz allerdings fast umgefallen. Die letzten Male habe ich Emla benutzt und damit ist es manchmal nur an kleinen Stellen schmerzhaft, aber gut aushaltbar.

Geht es um den komplett schwarzen Bereich? Wie der Erfolg beim Lasern ist scheint leider sehr unterschiedlich zu sein. Wie hell muss es denn sein, um dass die Blüten drauf stechen zu können? Ich vermute darauf wird es auch ankommen.
Lefi14
 
Beiträge: 59
Registriert: 22.10.2017 19:29

Re: Laserbehandlung und der Traum vom perfekten Tattoo...!

Beitragvon MissCass » 20.02.2024 11:40

Ich hatte immer Anesderm (wie Emla, aber günstiger)
Für die Sitzung in Kelkheim soll ich ohne Betäubung kommen. Due haben aber auch die Luftkühlung, die ich bei meinem ersten Laserjedi ganz gut fand.

Das punktgenau zu bearbeiten ist schwierig. Vielleicht hilft zugeschnittenes Pflaster auf den Stellen, die nicht gelasert werden sollen?
Weiß eher nicht (reflektion) aber Hautfarben könnte gehen…
MissCass
 
Beiträge: 93
Registriert: 17.09.2015 11:55

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste