Tattoo - Geschichte

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon redphantom » 12.10.2023 14:51

Sehr interessant, dieser Ausflug in die Tattoo Geschichte. :D

Diese Streckenbach Rotationsmaschine schaut ja abenteuerlich aus, da wurde wohl irgend eine medizinische Injektionsspritze dafür zweckentfremdet.
Nicht nur Könige - sogar Kaiserin Elisabeth von Österreich - Ungarn (1837- 1898) trug ein Tattoo - einen Anker auf dem Schulterblatt. Und den hat sie sich auch erst im Alter von 51 stechen lassen - ganz urig in einer Hafenkneipe und nicht auf Schloss Schönbrunn. :roll:
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 964
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon shovelhead » 12.10.2023 16:45

Manfred Kohrs hat die Rotationsmaschinen von Horst Streckenbach dann in den 70'ern weiterentwickelt. Sahen dann so aus:

1280px-Tattoo_Maschine_Nadel.jpeg
1280px-Tattoo_Maschine_Nadel.jpeg (550.09 KiB) 1647-mal betrachtet


Set_-_Rotary_Gun_1978_K_-_Manfred_Kohrs.JPG
Set_-_Rotary_Gun_1978_K_-_Manfred_Kohrs.JPG (180.17 KiB) 1647-mal betrachtet


Zum Thema Vorurteile denke ich, das diesem Thema früher einfach nicht so viel Bedeutung zugemessen wurde. Man mochte das o. halt nicht. Die meisten Tätowierten damals waren ja ganz normale Leute, keine Angehörigen irgendwelcher Subkulturen o. ähnliches. Natürlich war die Dichte an Tätowierern viel geringer, aber es gab ja sehr viel handgestochenes. Also war der Wunsch nach einer Tätowierung durchaus vorhanden.

Zu einer Liste bekannter tätowierter Staatsoberhäupter hier ein Link, der Artikel ist allerdings auf ungarisch... aber die Namen u. Bilder erkennt man auch so.

https://24.hu/elet-stilus/2015/10/22/ez ... -ciki/amp/

Edit: Im Artikel ist das Bild rechts neben dem Foto das Tattoomotiv.
Zuletzt geändert von shovelhead am 12.10.2023 17:41, insgesamt 1-mal geändert.
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon shovelhead » 12.10.2023 17:17

Zur "alten Garde" gehört auch Amund Dietzel, gebürtiger Norweger, der 1928 in Milwaukee einen Shop eröffnete:

Tattoist_Amund_Dietzel_1914.jpg
Tattoist_Amund_Dietzel_1914.jpg (53.52 KiB) 1641-mal betrachtet


140598.jpg
140598.jpg (107.74 KiB) 1641-mal betrachtet


IMG_4700.JPG
IMG_4700.JPG (251.87 KiB) 1641-mal betrachtet


IMG_4728.JPG
IMG_4728.JPG (282.76 KiB) 1641-mal betrachtet


Weitergehen müsste es dann mit Tätowierern wie H. Hoffmann u. Sailor Jerry...
Ab den 70'ern sollte man Filip Leu, TinTin u.a. erwähnen.
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon shovelhead » 12.10.2023 17:37

Zu erwähnen wären auch die ganzen damaligen Circus u. Sideshow Darsteller... das war ja auch eine eigene Branche. Die "meisttätowierten" Damen u. Herren der Welt.

Les Skuse eröffnete 1945 sein Studio in England. Die Frau seines Sohnes (Rusty) war in den 70'ern die meisttätowierte Frau der Welt. Zumindest laut dem Guinness Buch...

5319987.jpg
5319987.jpg (53.7 KiB) 1636-mal betrachtet


img_history_0034.jpg
img_history_0034.jpg (151.5 KiB) 1636-mal betrachtet


17279c00-e62a-4ed7-ab18-bd2fe058deca_800x600.jpg
17279c00-e62a-4ed7-ab18-bd2fe058deca_800x600.jpg (95.37 KiB) 1636-mal betrachtet
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon shovelhead » 13.10.2023 8:32

George Burchett tätowierte ab ca. 1900 in London, unter anderem viele Mitglieder der damaligen Oberschicht.

vintage-tattoo-archive.jpg
vintage-tattoo-archive.jpg (142.17 KiB) 1586-mal betrachtet


Hier mit "The great Omi"

20210427_M8zKGkzuB73KWJm.png
20210427_M8zKGkzuB73KWJm.png (2.06 MiB) 1586-mal betrachtet


S82U8sCfGWT9jj1F.jpg
S82U8sCfGWT9jj1F.jpg (69.47 KiB) 1586-mal betrachtet


Auf tattooarchive.com sind auch fast alle alten Tätowierer gelistet. Einfach unter Tattoo History nachsehen.
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon BBW-Fan » 14.10.2023 15:48

Schade, dass es von den Werken dieser Klassiker kaum Farbfotos existieren. Aber man sieht schon selbst bei der schlechten Qualität der Fotos, dass die Meister ganz hochwertige Arbeiten lieferten. Ich war schon in ganz jungen Jahren von diesen alten Fotos fasziniert. In den 70ger Jahren gab es in Deutschland kaum professionelle Tätowierer. Außer Knastwappen und selbst-gestochenes Zeugs bei Motorradfahrern war nichts zu sehen.
Das erste Mal habe ich wirklich gute Tattoos in einen Hochglanzmagazin gesehen, gekauft in einem Bahnhofskiosk, das war 1975. Die Tattoos waren alle von Amerikanern gemacht worden. Tja, Deutschland hinkt immer hinterher. Wenn ich gewusst hätte, wo und wie ich zu solchen tollen Tattoos käme, wie ich mich kenne, wäre ich die Sache damals schon irgendwie angegangen. Ich war da schon, vermute ich, unbewusst infiziert. Das ist natürlich wieder ein anderes Thema, woher kommt der Drang nach Tinte auf der Haut. Sorry fürs Abschweifen.

@shovelhead
Besten Dank für die Arbeit. Für mich ist das ein köstlicher Ausflug in die Vergangenheit.
Keine Ahnung, ob Tattoos Kunst sind?
Benutzeravatar
BBW-Fan
 
Beiträge: 461
Registriert: 02.06.2017 19:26
Wohnort: Nbg

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon shovelhead » 14.10.2023 18:28

Vielen Dank für die positive Resonanz, hätte damit nicht gerechnet.

Ich fände es nur schade, wenn dieser alte Kram in Vergessenheit gerät. Es muss diese alten Designs nicht jeder mögen (ich liebe sie), aber man sollte sie als Teil der Geschichte respektieren. Vor allem in einer Zeit, in der das Equipment nicht einfach im Internet bestellt werden konnte...

Interessanterweise kamen viele amerikanische Tätowierer aus Deutschland, u. das lange vor 1900. Schreibe später ein paar Zeilen... aber je weiter man zurückgeht, desto weniger Photos gibt es. Kaiser Wilhelm I soll auch einen Adler auf der Brust gehabt haben.
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon shovelhead » 15.10.2023 10:16

Der erste professionelle Tätowierer in Amerika war wohl Martin Hildebrandt aus Deutschland. Seine Tochter Nora Hildebrandt war ab den 1860'ern als Sideshow Attraktion bekannt und hatte 365 Tattoos, für jeden Tag im Jahr eines...

Ansonsten gab es noch Don Manuelo, Anni Frank, Angelika Schwarz u.a.

Don Manuelo:

HH-1-500x500.jpg
HH-1-500x500.jpg (47.09 KiB) 1475-mal betrachtet


@BBW-Fan: Vielleicht sollte das so sein... Du hast dann aber im besten Alter angefangen! ;)
Bist ja noch jung...

Ich habe bei einem Freund meines Vaters aus Newcastle Tattoos aus den 70'ern gesehen u. wusste seitdem, dass dies mein Ding ist. Er hatte Schwalben, ein Segelschiff, Tiger auf dem einen, Anker mit Papagei auf dem anderen Unterarm u. noch andere... Alles sehr gut gestochen u. alles aus London. Wer es gestochen hat, weiss ich leider nicht...
Zuletzt geändert von shovelhead am 15.10.2023 11:06, insgesamt 1-mal geändert.
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon shovelhead » 15.10.2023 10:48

Sailor Jerry kennt wohl jeder, er sollte hier aber nicht fehlen. Angefangen hat er in den 20'ern mit Handstichen, ab den 30'ern dann maschinell. Er war einer der ersten, der Einwegnadeln u. Sterilisationsgeräte benutzte. Er lernte u.a. von Horihide u. brachte Ed Hardy u. Mike Malone das tätowieren bei... M. Malone hat dann sein Studio weitergeführt, China Sea Tattoo, Hawaii.

Ich selbst habe 7 seiner Motive auf mir, aber es kommt wohl noch das ein o. andere...

il_570xN.2228623766_ntdd.jpg
il_570xN.2228623766_ntdd.jpg (41.27 KiB) 1478-mal betrachtet


il_570xN.2053341375_k6tz.jpg
il_570xN.2053341375_k6tz.jpg (234.21 KiB) 1478-mal betrachtet


94c4dd04d3077b78523537d2bc7fe601.jpg
94c4dd04d3077b78523537d2bc7fe601.jpg (141.43 KiB) 1478-mal betrachtet


riseandshine.jpg
riseandshine.jpg (31.22 KiB) 1478-mal betrachtet


2b11e5801553324b953441006c6037d6.jpg
2b11e5801553324b953441006c6037d6.jpg (251.5 KiB) 1478-mal betrachtet
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon shovelhead » 15.10.2023 11:05

Herbert Hoffmann kaufte 1961 sein Studio in Hamburg von Paul Holzhaus. Davor war ein Versuch in Düsseldorf gescheitert, da er keine Gewerbeerlaubnis bekam. Begründung: Das ist kein Beruf!

Er hat auch viele Portraitphotos von tätowierten Personen gemacht, sehr interessant....

1977 gab es dann immerhin 14 Berufstätowierer in Deutschland.

Flammend_Herz_1.jpg
Flammend_Herz_1.jpg (28.98 KiB) 1476-mal betrachtet


herbert_hoffmann6.jpg
herbert_hoffmann6.jpg (68.64 KiB) 1476-mal betrachtet


Tattoo-herbert_hoffmann.jpg
Tattoo-herbert_hoffmann.jpg (30.92 KiB) 1476-mal betrachtet
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon shovelhead » 15.10.2023 11:53

Albert Cornelissen hat in den 50'ern in Rotterdam gearbeitet u. war dann in ganz Europa unterwegs. Vorher war er über 20 Jahre Seemann.

AlbVirginia3.jpg
AlbVirginia3.jpg (69.69 KiB) 1467-mal betrachtet


01-katendrecht.jpg
01-katendrecht.jpg (86.72 KiB) 1467-mal betrachtet


Hier noch mal mit H. Hoffmann und Karl-Hermann Richter:

albert-cornelissen-karlmann-richter-und-herbert-hoffmann-von-linksc-etf-oliver-ruts.jpg
albert-cornelissen-karlmann-richter-und-herbert-hoffmann-von-linksc-etf-oliver-ruts.jpg (64.03 KiB) 1467-mal betrachtet


flammend-herz-karlmann-richter-2-1-r-rcm260x260u.jpg
flammend-herz-karlmann-richter-2-1-r-rcm260x260u.jpg (14.58 KiB) 1467-mal betrachtet


Das meiste hier im Thread haben Henk Schiffmacher, C.W. Eldridge, Alan Govenar u. D.E. Hardy zusammengetragen.
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon shovelhead » 15.10.2023 12:08

Durch Henk habe ich auch angefangen, mich für Tattoogeschichte zu interessieren, seine Sammlung dazu ist einzigartig. Das war 1996.
Er ist einfach einer von den Guten u. ein netter Kerl. Naja, jetzt ist er ja Ritter u. somit Sir Henk...
Irgendwo habe ich noch ein Photo, wo ich im alten Studio am Achterburgwall tätowiert werde.

anp-50255855-1.jpg
anp-50255855-1.jpg (184.3 KiB) 1465-mal betrachtet


Er ist in den 70'ern durch Tattoo Peter zum tätowieren gekommen, der 1955 sein Studio in A'dam eröffnet hat.

tattoo-peter-3.jpg
tattoo-peter-3.jpg (1.09 MiB) 1465-mal betrachtet


2bfe6573e28e3be4871fd362d896b9db.jpg
2bfe6573e28e3be4871fd362d896b9db.jpg (32.41 KiB) 1465-mal betrachtet


17C519FF-E936-428F-9445-438F0309491D-600x449.jpeg
17C519FF-E936-428F-9445-438F0309491D-600x449.jpeg (76.34 KiB) 1465-mal betrachtet
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon BBW-Fan » 15.10.2023 12:56

Wer sich so altes Zeugs angucken will, sollte mal auf Pinterest nach "Vintage Tattoo" Rubrik Pinwände suchen. Da sind unglaublich viele Fotos zu finden.
Nur mal so als Ergänzung zu shovelheads historischen Geschichten. Manche kriegen ja nie genug. :wink:
Keine Ahnung, ob Tattoos Kunst sind?
Benutzeravatar
BBW-Fan
 
Beiträge: 461
Registriert: 02.06.2017 19:26
Wohnort: Nbg

Re: Tattoo - Geschichte

Beitragvon shovelhead » 15.10.2023 13:12

Danke!
Immer her damit, dafür ist der Thread!
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Vorherige

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste