Hilfe, ist es ein Blow out?

...aus und für die Szene sowie Foreninterne News

Moderatoren: BassSultan, MartiAri, Arno, Uli

Hilfe, ist es ein Blow out?

Beitragvon stefaniaa » 31.05.2022 8:10

Hallo zusammen, ich bitte kurz um eure Hilfe. Habe mir vor 1 1/2 Monaten in Barcelona ein Tattoo stechen lassen. War bis jetzt eigentlich zufrieden. Nur ist mir in den letzten Tagen aufgefallen, dass ich glaube ich ein kleines Blow Out habe und die Schrift ist um einiges dicker geworden. Was sagt ihr? Normal oder schlecht gestochen? Danke, LG Stefanie
Dateianhänge
D502ED3C-EA34-4651-B117-0BFD7E465BE7.jpeg
D502ED3C-EA34-4651-B117-0BFD7E465BE7.jpeg (2.08 MiB) 797-mal betrachtet
71A3B3FD-114A-42BC-B815-492E46D56856.jpeg
71A3B3FD-114A-42BC-B815-492E46D56856.jpeg (2.07 MiB) 797-mal betrachtet
stefaniaa
 
Beiträge: 1
Registriert: 31.05.2022 7:42

Re: Hilfe, ist es ein Blow out?

Beitragvon Tallicatty » 31.05.2022 8:51

Das ist ganz normal.
Benutzeravatar
Tallicatty
 
Beiträge: 140
Registriert: 10.03.2017 14:46

Re: Hilfe, ist es ein Blow out?

Beitragvon Gaia » 31.05.2022 9:46

Was hat man dir denn gesagt? Dass es so dünn wie nach dem Stechen bleiben würde?

Ich weiß, "fine line" Tattoos werden hier von vielen kritisch gesehen, aber das hier scheint mir ein gutes (Negativ-) Beispiel. Ich habe auch so einen dünnen Schriftzug, der mit sehr dünner Nadel gestochen wurde und nach mehr als einem halben Jahr kaum bis gar nicht breiter geworden ist.
Ich kann natürlich nicht sagen, wie das in ein paar Jahren bei mir aussieht, aber deins hat sich da schon stärker verbreitert.

Es ist aber trotzdem gut lesbar und klar, also wenn du es nicht so ultrafein haben wolltest, passt es doch?
Gaia
 
Beiträge: 23
Registriert: 28.02.2022 9:37

Re: Hilfe, ist es ein Blow out?

Beitragvon BassSultan » 31.05.2022 11:34

Ich seh hier kein blowout, sicher dass du den Begriff richtig verwendest? Alles gut, die Farbe „setzt“ sich bisschen, dabei Verbreitern sich Linien auch bisschen. Auch ist die Farbe bzw das schwarz nicht mehr so knallig wie am ersten Tag, das liegt an der Haut die drüber wieder zuheilt.

Ist doch ein nettes kleines Ding, kein Grund sich zu sorgen


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3301
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Hilfe, ist es ein Blow out?

Beitragvon Miral » 31.05.2022 17:26

Ich seh das wie BassSultan. Alles völlig normal und kein Grund zur Sorge oder Panik.

Viel Spaß mit dem kleinen Tattoo
Benutzeravatar
Miral
 
Beiträge: 667
Registriert: 28.11.2016 11:20
Wohnort: Frankfurt

Re: Hilfe, ist es ein Blow out?

Beitragvon redphantom » 01.06.2022 9:27

Nee, ist kein Blowout :D ,
Alle Linien werden bei allen Tattoos mit der Zeit dicker, weil die Pigmente beim Umlagern wandern. Wie stark hängt vom Menschen und von der Stelle ab, Unterarminnenseite ist diesbezüglich nicht die günstigste Stelle. :roll:
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 895
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Hilfe, ist es ein Blow out?

Beitragvon Gaia » 01.06.2022 22:40

"Unterarminnenseite ist diesbezüglich nicht die günstigste Stelle."

Wieder was gelernt, danke! :D
Gaia
 
Beiträge: 23
Registriert: 28.02.2022 9:37

Re: Hilfe, ist es ein Blow out?

Beitragvon Segler » 06.06.2022 11:03

Gaia hat geschrieben:Ich weiß, "fine line" Tattoos werden hier von vielen kritisch gesehen, aber das hier scheint mir ein gutes (Negativ-) Beispiel. Ich habe auch so einen dünnen Schriftzug, der mit sehr dünner Nadel gestochen wurde und nach mehr als einem halben Jahr kaum bis gar nicht breiter geworden ist.


Was ist ein halbes Jahr? Tattoos sollten lebenslang gut ausehen!

Ich erinnere mich immer noch gern an den Erstkontakt mit meiner Tätowiererin. Ich bin im Herbst nach einem Segeltötn in der Karibik , braun wie ein Ureinwohner des Kongobeckens in ihr Studio gekommen, mit der Laienfrage "Ich hätte auch gern ein ein Tattoo, ich hab da so ein paar Ideen".

Sie hat mich angeschaut, meinen Hautyp und mir sämtliche Ideen ausgeredet. Sie hat gesagt "Ich zeige dir gern was auf deiner Haut und bei deinen Freizeitgewohnheiten in dreissig Jahren noch gut aussieht"

Das war es dann, es wurde gestochen und sieht nach inzwischen 10 - 15 Jahren noch gut aus
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 1323
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Hilfe, ist es ein Blow out?

Beitragvon Gaia » 06.06.2022 18:58

@Segler: Klar, aber das meinte ich auch nicht. Und ich meinte es auch nicht abschätzig. Aber wenn sie ein Tattoo wollte, das zumindest annähernd so fein bleibt wie auf dem ersten Bild, wäre die Veränderung in der kurzen Zeit ja schon groß. Aber anscheinend passt das ja alles.

Mir wurde bspw. das Handgelenk und auch die Fußinnenseite "ausgeredet". Solche Empfehlungen sind echt hilfreich, gerade wenn man wenig Ahnung hat. :)
Gaia
 
Beiträge: 23
Registriert: 28.02.2022 9:37


Zurück zu Ankündigungen, News und sonstiges Gerödel...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste