Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon Tina1996 » 23.05.2022 10:41

Hallo liebe Community,

bin neu hier und hoffe das mein Anliegen in der richtigen Kategorie auftaucht.

Ich wurde am 13.5 bei mir zuhause von einem angeblichen Tattoowierer mit 17 jähriger Erfahrung und ehemaliger Tattoowierer und GF des Classic Tattoo Berlin tattowiert.
Das was ich sah und er mir vorlegte sah super aus, er machte auch einen vernünftigen Eindruck auf mich!
Leider hatte ich bisher nicht ganz so Glück mit den bisherigen Tattoowierern, der erste der das Projekt startete, hatte plötzlich kein bock mehr und der zweite der es zuende brachte hatte für die anschließende Dinge einfach andere Vorstellungen sodass ich mich auf die Suche nach einem anderen Tattoowierer machte in der Hoffnung mal bei einem Fest zu bleiben.

Lange Rede, kurzer Sinn, das was er gestochen hat sieht Katastrophal aus.
Er wollte nicht mit sich reden lassen, Geld zurück gab es natürlich auch nicht.

Ich gehe mit einem Anwalt nur an die Sache ran.

Kann mir jemand von euch sagen, ob es sein kann das ich vom stencil oder Pen ne Allergie bekommen kann? Bzw eine Reaktion, den an den Stellen treten nun komische Flecken auf.

Des weiteren würde ich gerne wissen ob es jemanden in Berlin gibt der mir ein Cover Up machen würde oder jemand jemanden kennt, denn mein Vertrauen ist echt hinüber.

Lieben Dank euch!!
Tina1996
 
Beiträge: 7
Registriert: 14.05.2022 12:23

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon Bad*Kitty » 23.05.2022 10:45

Ich hab ehrlich gesagt nur bis "bei mir zu Hause" gelesen und weiß bereits mehr über die Geschichte als du ahnst.
War das privat bei dir zu Hause??
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3764
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon Tina1996 » 23.05.2022 10:53

Hey, ja bei mir zu Hause.
Sonst war ich auch immer in Studios aber seit Corona und Co ist alles möglich.

Seine Begründung war das er sein Studio geschlossen hatte und aktuell auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten ist aber seine Dienstleistungen weiter anbieten möchte.
Tina1996
 
Beiträge: 7
Registriert: 14.05.2022 12:23

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon Bad*Kitty » 23.05.2022 13:31

Jo, da wundert mich offen gesagt auch GAR nichts.
das war sehr naiv und ich wette, der hat auch nie für Classic gearbeitet (die gar nicht mal so gut sind, btw^^).
Und auch mit Anwalt wirst du da wenig bis keine Handhabe haben.
Wieso ist im Jahr 2022 noch nicht angekommen, dass
- gute Tätowierer niemals zu dir nach Hause kommen würden, wenn du nicht totkrank bist
- man auch 17 Jahre lang die letzte Scheiße tätowieren kann (und trotzdem zufriedene Kunden/top Bewertungen hat, siehe Classic Tattoo bspw)
- ein paar Arbeiten noch nichts aussagen und auch nicht mal vom betr. Tätowierer stammen müssen
- du als Kunde eben auch deinen Teil leisten und dich RICHTIG informieren musst - das bedeutet, nicht nur nach billig billig suchen, sondern nach GUT. Und dann auch erkennen können, was gut ist und was nicht nur auf den ersten Blick so aussieht.
- Dass man bei Privatstechern nichts holen kann, wenn es schief geht.
- Wenn ich mit Tätowierern oft so "Pech" hatte - liegt es evtl. an MIR selbst und meinem nicht vorhandenen Anspruch? :shock: Sollte ich evtl. endlich mal lernen, was gute Tattoos überhaupt sind?

Diese Geiz ist geil - Einstellung hat schon so manchen verbrannt. Der Eine lernt's früher der Andere später, Mancher lernt es nie.
Wohin du gehörst ist eigentlich allein deine Entscheidung. Denn um was Anderes als Geld kann es doch bei der Aktion eigentlich nicht gegangen sein...oder?
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3764
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon redphantom » 23.05.2022 14:10

Dumm gelaufen, lieber vorher hier informieren. :twisted: :twisted:
Wenn sich die Arbeit bei Dir zu Hause als Schwarzarbeit herausstellt (wovon ich nach Lage der Dinge leider ausgehe) hast Du auch keinen Gewährleistungsanspruch. :(
Such Dir für das Cover Up hier einen guten Künstler, ein Bild wäre auch mal hilfreich um den Style und die Möglichkeiten/Erfordernisse zu erkennen. Kannst Du ja notfalls nach ein paar Tagen wieder rausnehmen.
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 914
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon Tina1996 » 23.05.2022 14:21

Also, ich bin KEIN Tattoowierer aber möchte mal was klar stellen.
Bei mir zählte noch nieeee! die Devise Geiz ist geil!
Ich habe in dieses eine Motiv schon über 1000 Euro gesteckt und glaube mir, das ist kein hässlicher Schmetterling der meinen Arm ziert.
Ich laufe mein Leben lang damit rum und da will ich was gescheites.
Deine Vermutungen und Unterstellungen mir gegenüber sind aus der Luft gezogen.
Finde ich seeehr schade!!

Es war alles glaubwürdig, Impressum, Gewerbe und so weiter.

Das ich bei Hausbesuch gleich direkt misstrauisch sein muss war mir nicht bewusst, da habe ich draus gelernt!

Wenn du zu Ende gelesen hättest ohne direkt mit Vorwürfen um dich herum zu werfen dann wüsstest du auch, das ich jemanden suche in Berlin der sich das anschaut, begutachtet und ausbessert / Covert.

Das dass Classic schlecht ist oder nicht kann ich ebenfalls nicht beurteilen, war nie dort.
Aber man kennt das Studio ja Vom Namen her.
Und letztendlich ist es mir egal wie das Studio heißt wenn die Arbeit gut ist.

Das man sich hier informieren kann wusste ich nicht!

Das es an mir liegt kann sein, glaube ich aber nicht.
Auch da kannst du nicht urteilen ohne zu wissen was Phase ist.

Konstruktive Kritik sehr gerne, aber mich Anschuldigungen um sich herum werfen, nicht gut !

Machst du deinen Kunden auch immer Vorwürfe?!

Seh es auch nicht ein mich hier rechtfertigen zu müssen, wenn man mich gleich unterbuttert ohne zu wissen was Sache ist.

War am selben Tag noch zu ner Begutachtung in einem anderen Studio, da war der Ton anders!
Sicherlich bin ich iwo Mitschuld aber lass mal die Kirche im Dorf.

Wenns mir egal wäre dann würde ich auch nicht so nen Aufriss machen..

Laut Anwalt sind die Chancen gut, denn es geht hier um mehrere Dinge!
Zuletzt geändert von Tina1996 am 23.05.2022 14:28, insgesamt 1-mal geändert.
Tina1996
 
Beiträge: 7
Registriert: 14.05.2022 12:23

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon Tina1996 » 23.05.2022 14:23

IMG-20220513-WA0029.jpg
Tina1996
 
Beiträge: 7
Registriert: 14.05.2022 12:23

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon Tina1996 » 23.05.2022 14:24

..
Tina1996
 
Beiträge: 7
Registriert: 14.05.2022 12:23

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon BassSultan » 23.05.2022 17:07

Gibt’s auch Fotos vom Entwurf und anderen arbeiten und so? Ich tu mir etwas schwer zu beurteilen was das werden hätte sollen.


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3330
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon Tina1996 » 23.05.2022 17:40

Es gibt Fotos von dem Motiv das wir als Vorlage genommen haben.
Vom Stencil selber habe ich natürlich nichts, wir haben alles vor Ort besprochen und danach wurde es angefertigt.

Im Prinzip sollten die Rose auf dem Schlüsselbein und die Medusa mit einem Mandala verbunden werden.
Das sollte dann auch auf das Schulterblatt auslaufen und eine weitere Blume sollte angefügt werden.

Er meinte vertrau mir, dass wird gut aussehen.

Die Vorlage habe ich dir angefügt.
Das soll übrigens eine Arbeit von ihm gewesen sein
Tina1996
 
Beiträge: 7
Registriert: 14.05.2022 12:23

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon Bad*Kitty » 23.05.2022 19:41

Ich unterstelle nichts ich vermute nur. Und dieses "du bist sicher voll assi zu ALLEN Kunden"-Gehabe, weil du beleidigt bist kannste dir bitte stecken! Meine Kunden werden allerbestens und sehr freundlich versorgt, kannste sicher sein, ich bin nämlich tatsächlich professionell gelagert. Aber ich bin eben leider auch ehrlich.

In diesen Murks (alles davon ist Murks, sorry, aber das Neue ist eine Frechheit sondergleichen) hast du allen Ernstes bereits 1000€ investiert?!
Bad News: Es liegt DEFINITIV an dir!

Du hast absolut keine Ahnung. Null. Dich interessieren Tattoos offenbar gar nicht. Du willst sie nur haben. Was ich da sehe spricht eine deutliche Sprache.
Viele denken, Tätowierer seien Dienstleister die gute Arbeit abzuliefern haben ohne dass man sich selbst groß kümmern muss.
Ja, sollten sie, wär toll, aber die Realität ist erschreckend anders:
90% aller Tätowierer kannst du getrost abschreiben! Die können rein gar nichts außer euer Geld einstecken.
Und wenn ihr als Kunden nicht den Allerwertesten hoch bringt und eure Hausaufgaben macht, dann kommt eben jedesmal wieder so ne absolute Grütze raus, wie du sie da hast (ich KANN es nicht netter sagen, sowas elendig schlimmes hab ich lange nicht gesehen und das geht auch gar nicht gegen dich, sondern gegen den/die Stümper, der dir das reingekratzt hat - der hat in seinem ganzen verdammten LEBEN kein Studio von innen gesehen und die "Vorlage" ist auch ganz sicher keine Arbeit, die er jemals auch nur annähernd so hinkriegen wird und schon gar nicht seine! :evil: Da hat er dich leider dreist belogen!)

In Deutschland kann jeder Hanswurst Tätowierer werden - und wird es auch.
Man muss nichts können. Niemand prüft dich, niemand kontrolliert dich.
Und wenn ihr als Kunden es auch nicht tut weil ihr nicht begreift, dass Tattoos mehr sind als stupide Bildchen in die Haut bämmsen: selbst schuld.
Und das wird auch kein Anwalt der Welt wieder gerade biegen, weil du dich vermutlich auch noch der Unterstützung von Schwarzarbeit schuldig gemacht hast.

Ganz ehrlich, du musst dich nicht rechtfertigen. Deine Rechtfertigungen interessieren hier Keinen. Du hast Mist gebaut und jetzt musst du es eben ausbaden, that's life. Sind nicht immer Andere schuld. DAS wäre vermeidbar gewesen!!!
In Berlin gibt es zig gute Studios, die das covern können - da wirst du aber eben nochmal 1000€ los. Auf einen Schlag. Und du wirst sicher auch mal ein paar Monate in die Suche investieren und dir STUDIOS ansehen müssen. Vor Ort. Dich beraten lassen. Und Wartezeiten von mehreren Monaten oder gar Jahren in Kauf nehmen.
Und kein Tätowierer der professionell arbeitet wird jemals zu dir nach Hause kommen!
Nochmal verhauen ist nicht. Orientier dich mal ein Stück weit nach oben!
Nicht im Classic-Niveau-Bereich. Nicht da, wo du offenbar immer suchst.
Wenn du mal Könner sehen willst: Corpsepainter. Raimundo Ramirez. Miha Sakuto. Neon Judas. The Handwerk Ingolstadt. Sacramela. Zellkern. Gerhard Wiesbeck.
Ich hoffe, du erkennst den Unterschied...
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3764
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon Tina1996 » 23.05.2022 19:55

Ok, dann ist alles andere auch Murks.
Interessant ist nur das dass Studio das den anderen Murks gestochen hat hier unter dem Punkt Studios aufgeführt ist.
Oder kann sich da auch jeder X-beliebige Eintragen?

Egal.

Für mich ist das Thema hier durch!

Vielen Dank für deine aufbauenden Worte und konstruktive Kritik!
Tina1996
 
Beiträge: 7
Registriert: 14.05.2022 12:23

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon Bad*Kitty » 23.05.2022 21:41

Ja, hier kann sich auch jeder Nixkönner eintragen, wird nicht kontrolliert.
Und ist zudem auch arg veraltet, weil hier nur noch das Forum lebt ;)
Wenn du ein Studio ins Auge fasst: frag hier nach, dann wird dir bei der Bewertung geholfen, wenn du unsicher bist!
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3764
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon shovelhead » 24.05.2022 9:18

Es ist zwar traurig, aber in "richtigen" Lehrberufen sieht es auch nicht sehr viel besser aus.

Über Pfusch am Bau könnte ich ein Buch schreiben...
Habe da schon die haarsträubendsten Sachen gesehen.

Also immer versuchen, sich vorher zu informieren. Oder jemanden fragen, der was davon versteht.

Außerdem: billig und gut ist unmöglich. Gute Arbeit hat immer ihren Preis.
Meg hát!
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 208
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Schlecht gestochenes Tattoo und Co.

Beitragvon Rübezahl » 24.05.2022 20:48

Schade, keine Bilder mehr da
Rübezahl
 
Beiträge: 474
Registriert: 19.11.2017 12:32
Wohnort: Essen


Zurück zu Tattoo

cron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste