Bin neu hier und "nackt"...hallo zusammen

Für die nackigen ;-) oder einfach:
Für die Neuen

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Bin neu hier und "nackt"...hallo zusammen

Beitragvon TattooNomad » 12.10.2020 16:01

Hallo Tattoo Leute,
bin heute auf der Suche nach interessanten Motiven auf euer Forum gestoßen und habe mich sofort angemeldet.
Mal kurz zu mir: Ich bin 25 Jahre alt und noch "nackt". Ich bin ein großer Fan vom japanischen Stil, besser gesagt von der traditionellen Tattookunst Tebori, es sieht meiner Meinung nach einfach so gut aus...
Das einzige das mich hindert ist, dass ich nicht keine Ahnung habe wie stark die Schmerzen sein werden. Ich weiß das ein normales Tattoo schon sehr weh tut, aber ein traditionelles Tebori Tattoo ist ja schon ne ganz andere Sache.
Hat da jemand Erfahrung oder kennt jemand jemanden der so ein Tattoo hat?
Bin für jeden Tipp dankbar! :D
TattooNomad
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.10.2020 11:35

Re: Bin neu hier und "nackt"...hallo zusammen

Beitragvon TattooBoy90 » 20.10.2020 16:13

Also das Tattoo wehtuen halte ich für eine Lüge :lol:
Es kommt einfach auf die Stelle an, da ist es an den Rippen schon deutlich unangenehmer als auf dem äußeren Unterarm. Außerdem kommt es doch auf dein persönliches Schmerzempfinden an.
Ich habe leider keine Erfahrung damit gemacht, leider auch keinen in meinen Bekanntenkreis, allerdings würde ich sagen, dass es auch hier auf dein Schmerzempfinden ankommt.
TattooBoy90
 
Beiträge: 11
Registriert: 14.10.2020 13:47

Re: Bin neu hier und "nackt"...hallo zusammen

Beitragvon Segler » 20.10.2020 19:07

"Ich weiß das ein normales Tattoo schon sehr weh tut"

Wirklich halb so wild.

Reality Check:

Rund 20% der Menschheit ist tätowiert - zumindest in EU. Würden Tattoos mit glühenden Eisenstangen gestochen, dann wären es deutlich weniger ... :lol: :lol: :lol:

Nein es tut nicht weh, Ausser an Stellen, wo die Haut mit wenig Gewebe dazwischen direkt auf dem Knochen aufliegt.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 963
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Bin neu hier und "nackt"...hallo zusammen

Beitragvon redphantom » 20.10.2020 22:16

Als "Tebori" wird üblicherweise die Technik bezeichnet, das Tattoo nicht mit einer Maschine, sondern von Hand mit einem Stab, an dem ein Nadelbündel befestigt ist, zu stechen.
Ich war mal bei einer Tattookünstlerin, bei der ich diese Instrumente im Studio gesehen habe, und habe sie gefragt, ob das schmerzhafter ist.
- Nein, ist es nicht - dauert aber dreimal so lange - von daher schon mehr Belastung, auch fürs Portemonnaie :roll: :roll: , andererseits ist auch noch keiner dabei gestorben.... :D
Zudem ist es von der Stelle und von der Tagesform abhängig - geht von Einschlafen bis Beißholz :lol: :lol:
Sie meinte auch, sie macht das auf Wunsch, wenn jemand das aus Gründen der Tradition gern möchte, exakter sei aber die Maschine.
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 810
Registriert: 06.05.2013 21:41


Zurück zu Juhuuu!!! ich bin drin...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste