Neues Tattoo dunkel und gewöhne ich mich?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Re: Neues Tattoo dunkel und gewöhne ich mich?

Beitragvon Segler » 15.03.2020 10:45

@ Williaam


Diese "Oh mein Gott, was habe ich getan" Reaktion unmittelbar nach dem ersten Tattoo ist so typisch, dass - wolltest du eine Selbsthilfegruppe der ähnlich Betroffenen gründen - für die Gruppentreffen ein Fußballstadion angemietet werden müsste 8)

Und wie viele Andere bereits schrieben: Es wird heller.

"Und meint ihr man gewöhnt sich dran"

Definitiv

Du könntest es schon bald morgens bei der Wahl der Kleidung merken. Der Blick auf's Thermometer rät noch zu einem Langarmhemd, der Blick auf's Tattoo zu einem T-Shirt :wink:
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 981
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Neues Tattoo dunkel und gewöhne ich mich?

Beitragvon strangefruit42 » 15.03.2020 15:11

Segler spricht da etwas ganz ganz Wichtiges an. Ich stehe nach einem Konzert meiner über alles geliebten Lieblingsband am Merchandisestand und überlege, ob ich diese T-Shirts überhaupt tragen werde, wenn man dann doch gar nicht meine (Fan-)Tattoos an Oberarm und Rücken sieht. Sommers kurze Hosen, damit man die Wadentattoos auch bestimmt sieht, Socken oder hohe Chucks werden danach ausgewählt, ob man noch alles sieht. Isso. :lol:
Colors are the thing that make the world better, I've been seeing things in black and white. (Tenacious D)
touched by Bild
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 1288
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Neues Tattoo dunkel und gewöhne ich mich?

Beitragvon Williaam » 15.03.2020 18:55

@miral kurz und kanpp auf den Punkt gebracht. Der unterarm sollte es auf jeden Fall sein, nur hab ich plötzlich Zweifel wegen Motivs und ob ich was hätte anders machen sollen. Vor allem Schattierungen sind so extrem schwarz, aber da es ja heller wird fällt der Punkt schon mal weg.
Es soll am Ende einfach ein gut erkennbarer schöner Flügel sein, und nicht so ein schwarzer Fleck wofür ich mich schäme :roll:

@lesnurmit gerne! Falls ich auch an eine Erweiterung denke, werde ich vorher hier auf jeden Fall um Hilfe und Ideen bitten und das nicht wieder alleine durchstehen, damit ich nicht wieder in diese gefühlsreaktionen und Zweifel rutsche. Ihr seid echt eine super Hilfe


@segler ich finde deinen Vergleich echt amüsant :D zu gut. Ich merke es sogar jetzt teilweise bei der Wahl der Kleidung fürs Fitness etc. Da denk ich ab und an auch schon "hey sieht echt cool aus!"

Ich werde auf jeden Fall nachdem die Kruste ab ist oder es komplett verheilt ist nochmal neue Fotos schicken in das forum. und wenn ich mich beruhigt habe auch anderen damit helfen, so wie ihr es gerade tut!
Williaam
 
Beiträge: 14
Registriert: 12.03.2020 14:59

Re: Neues Tattoo dunkel und gewöhne ich mich?

Beitragvon Williaam » 15.03.2020 19:00

Haha @strangefruit echt super! :D :D noch mehr Anerkennung als merch und tattoos für die Band gibt es gar nicht. Ich hoffe bei mir wirds auch noch so ein Gefühl zu meinem :)
Williaam
 
Beiträge: 14
Registriert: 12.03.2020 14:59

Re: Neues Tattoo dunkel und gewöhne ich mich?

Beitragvon Segler » 15.03.2020 20:04

"Ich hoffe bei mir wirds auch noch so ein Gefühl zu meinem"

Wird es vermutlich.

Aus meiner Sicht positiv:

Du bist drei Jahre mit der Idee "schwanger gegangen", incl. der Position Unterarm. Das spricht für gut überlegt und gegen eine schnell wieder bereute Spontanentscheidung.

Wenn du es bei zunehmenden T-Shirt-Wetter sichtbar zeigst, wirst du eine weitere Erfahrung machen: Sie gucken auf deinen Arm. Das kann zunächst auch irritieren (Sie starren auf meinen Arm.)

Tatsächlich gucken sie und zwar alle. Zunächst deine Bekannten, weil sie dich bisher ohne Tattoo kannten "Da ist was Neues." Alle anderen, weil ein Tattoo nun mal ein Hingucker ist (was soll den sonst der Zweck sein :wink: ) und weil sie schauen wollen, was für ein Motiv es ist.

Du wirst dann sehr schnell merken, dass die Blicke oft positiv sind (cool 8) , schaut gut aus, ...), meist nur neugierig (wissen wollen) und selten bis nie negativ.

Ab dann wirst du dein Tattoo als nettes Accessoire und als bewusst gewählten Blickfang sehen und garantiert gern (und möglichst oft :wink: ) herzeigen. Siehe strangefruit.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 981
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Neues Tattoo dunkel und gewöhne ich mich?

Beitragvon Williaam » 15.03.2020 21:46

@segler vielen Dank dass du dir so viel Zeit genommen hast dir alles durchzulesen und auf so viele Punkte einzugehen. Ich bin eigentlich ein Mensch der auf vieles einen schei** gibt, aber bei manchen und leider diesem Ding ein kopfmensch der immer wieder in falschen hypothetischen Gedanken versinkt und keine Geduld hat (will so schnell wie möglich fixen, etwas anders machen damit es nicht so stickerhaft aussieht, dass es heller wird).

Zwar ist die Position lange überlegt und die größe in etwa, aber hab manchmal das Gefühl die großen Federn passen nicht zu den übrigen weil sie auf einmal schwunghaft sind, die Schattierungen viel zu doll und und und.

Hattet ihr auch schon sowas, dass ihr im Nachhinein denkt, dass man immer etwas anders gern hätte, auch wenn es nur ne Kleinigkeit ist?
Williaam
 
Beiträge: 14
Registriert: 12.03.2020 14:59

Re: Neues Tattoo dunkel und gewöhne ich mich?

Beitragvon Segler » 15.03.2020 22:35

"Hattet ihr auch schon sowas, ..." Nö, nie, völlig selten, nie davon gehört :lol: :lol: :lol:

Auch das ist normal. Bis vor ein paar Tagen hattest du alle Gestaltungsfreiheit dieser Welt. Nun ist es exakt dieses Motiv. Punkt. Aus. Für immer.

Irgend etwas anders machen hätte man immer können. Jetzt kann man es nicht mehr. Ob anders nun besser gewesen wäre, sei dahingestellt.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 981
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Neues Tattoo dunkel und gewöhne ich mich?

Beitragvon Williaam » 19.03.2020 12:32

So das ist nach 2 Wochen der zwischenstand. Knapp die Hälfte am tattoo als Kruste ist abgegangen. Darunter sieht die Haut silbrig/milchig und manchmal verwischt aus, soll aber wohl auch noch normal sein.

Insgesamt schaut es schon etwas besser aus, als würde es langsam zur haut passen und nicht so aufgeklebt aussehen.

In ein paar Wochen mache ich mit einer guten Kamera Bilder, wenn die Kruste ganz ab ist und es noch besser ausschaut :)
Dateianhänge
IMG_20200319_112555.jpg
IMG_20200319_112555.jpg (2 MiB) 2032-mal betrachtet
Williaam
 
Beiträge: 14
Registriert: 12.03.2020 14:59

Re: Neues Tattoo dunkel und gewöhne ich mich?

Beitragvon dragon-koi » 20.03.2020 12:34

Na also, wird doch! :-)
Have a great day! :-)
Benutzeravatar
dragon-koi
 
Beiträge: 761
Registriert: 15.11.2009 20:50
Wohnort: World1

Re: Neues Tattoo dunkel und gewöhne ich mich?

Beitragvon BBW-Fan » 20.03.2020 14:03

Wann gehst du wieder zum Tätowierer? Wieder schwarz weiß, oder mal bunt?
Keine Ahnung, ob Tattoos Kunst sind?
Benutzeravatar
BBW-Fan
 
Beiträge: 341
Registriert: 02.06.2017 19:26
Wohnort: Nbg

Re: Neues Tattoo dunkel und gewöhne ich mich?

Beitragvon Williaam » 14.04.2020 11:29

Ich hoffe ich kann Neulingen nun auch die Angst die ich hatte nehmen.

Hier ein frisches Foto und eines nach 5 Wochen im gleichen Licht und gleicher Perspektive

Danke für alle die mich beruhigen konnten :)

@BBW Fan ich denke schwarz grau wieder, aber nach dem Sommer erst. Ich habe auch noch zu wenig Ideen was gut dazu passen könnte.
Mir gefallen Rosen, ein Kreuz, Blätter, irgendwas mit Pflanzen vielleicht so eine Art Strauch sehr. Hin und wieder mache ich mir dann Gedanken :-)
Dateianhänge
inCollage_20200414_111540417.jpg
inCollage_20200414_111540417.jpg (2.97 MiB) 1372-mal betrachtet
Williaam
 
Beiträge: 14
Registriert: 12.03.2020 14:59

Vorherige

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste