Tattoos und Schmerzen

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Angsthase » 05.12.2012 23:37

Ich muss mir für das nächste mal aufjedenfall so einiges raus suchen... Hab jetzt so zwei, drei stellen wo er nicht wirklich schöne Linien ziehen konnte... Die kann er aber noch gut nachher korregieren aber später wird das schwierig..
Er sagte mir zwischendurch das wird nichts wenn ich so weiter rumwibbel dann ging es aufeinmal immer eine zeitlang weil meine Angst mit einem krum und schiefen Werk rum laufen zu müssen größer ist :lol:
Ich habs auch mit Fluchen versucht, aber irgendwie ist das auch nicht meins...
das mit dem Anziehen muss ich mal probieren... war nur etwas schwierig da das schöne Werk von Schulter bis zum Knie geht... aber werd mir auf jeden fall meine Wolldecke das nächste mal mitnehmen :-) Er hat schon die heizung aufgedreht aber das hat auch nicht geholfen.
Benutzeravatar
Angsthase
 
Beiträge: 311
Registriert: 06.11.2012 18:18

Tattoos und Schmerzen

Beitragvon DannyM3 » 05.12.2012 23:39

Wenn er schattiert und ausmalt wird er nur noch partiell arbeiten ;-)
Benutzeravatar
DannyM3
 
Beiträge: 2734
Registriert: 27.12.2010 14:39
Wohnort: Stuttgart

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Rhapsody » 06.12.2012 0:05

Mein Schatz kam irgendwann ins Studio und hat bissl zugeschaut. Da gings bei mir auch grad mim Zittern los. Nachdem er mir seinen Pulli auf die Beime gelegt hatte wurds echt besser. Ansonsten hilft mir gegen die Zitterei auch ein Lolli oder ein großer Schluck Fanta. Als der Tätowierer eine rauchen war hab ich schnell ne Apfeltasche gegessen. Danach gings mir auch wieder besser. :-)
Ich glaub ich zieh das nächste Mal ne Jogginghose an und nehm echt ne Wolldecke mit! ^^
Benutzeravatar
Rhapsody
 
Beiträge: 645
Registriert: 19.04.2009 18:16
Wohnort: Unterfranken

AW: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon LÖö » 06.12.2012 0:10

Frieren ist echt böse und verschlimmert den Schmerz... Ich erinnere mich nur ungern an meine Session im Februar.

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
Benutzeravatar
LÖö
 
Beiträge: 6508
Registriert: 22.07.2005 0:19

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Angsthase » 06.12.2012 0:13

LÖö hat geschrieben:Frieren ist echt böse und verschlimmert den Schmerz... Ich erinnere mich nur ungern an meine Session im Februar.
Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2


Ja ist echt gemein :roll: ... vielleicht sollte ich meine Wärmflasche mitnehmen :D
Was hast du denn dagegen gemacht?

DannyM3 hat geschrieben:Wenn er schattiert und ausmalt wird er nur noch partiell arbeiten ;-)


Ja ich hab die Hoffnung das es dann auch besser wird. Will da echt keine Macken drin haben, würd echt heulen...

Ich werd das nächste mal vom Lolly bis hinzu Musik und Wolldecke einfach alles mitnehmen und ausprobieren :-D und vielleicht ein Foto von den Strichen die bis jetzt schief geworden sind durch mein fast tanzen auf der Liege :lol:
Benutzeravatar
Angsthase
 
Beiträge: 311
Registriert: 06.11.2012 18:18

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon rockkat » 06.12.2012 10:26

und nehm warme socken mit, das sollte ja tätowierten bein auch gehen. ich find wenn der fuß selber warm ist, ist der rest auch nicht so empfindlich
und was bei mir am oberschenkel auch noch gegen wackeln geholfen hat, ein kissen unterlegen. mußte z.t. in recht unbequemen positionen sitzen und wenn ich das bein selber so halten mußte war das gewackel durch die anstrengung viel schlimmer. durch das kissen abgestützt war es gleich besser
nigs
Benutzeravatar
rockkat
 
Beiträge: 3549
Registriert: 04.02.2011 17:24

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Angsthase » 06.12.2012 11:54

Stimmt mit kalten Füßen hat das angefangen. Hatte auch nur so dünne kurze Socken an. Das mit dem beim stimmt auch wo ich das komplett anlehnen könnte war es nicht so schlimm. Hätte mir überlegt Kopfhörer aufzusetzen aber irgendwie kommt das nicht gut dann erschreck ich mich nur jedesmal wenn er ansetzt. Gibt es irgendwelche Sachen die man vorher beachten kann, damit man vielleicht etwas weniger schmerzempfindlich ist? Bin für jeden Tipp dankbar :-D
Benutzeravatar
Angsthase
 
Beiträge: 311
Registriert: 06.11.2012 18:18

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon s9512000 » 06.12.2012 12:33

Sich nicht so viele Gedanken machen, ist wahrscheinlich am besten.

Außerdem achte darauf, dass du so bequem wie möglich liegst. Ich nerve meinen Tätowierer auch manchmal ein bisschen, bis ich die passende Liegeposition gefunden habe, aber es hilft uns beiden (ich ermüde nicht so schnell, er muss weniger mit einem unkontrolliert zuckenden Kunden kämpfen). Und es kann gut sein, dass eine Liegeposition, die am Anfang der Sitzung perfekt war, es nach einer Stunde nicht mehr ist. Höre auf deinen Körper, er gibt wunderbar Rückmeldung was gut ist und was nicht.

Nach ein paar Sitzungen werdet ihr euch und die Reaktionen deines Körpers so gut kennen, dass es viel unkomplizierter wird.
Benutzeravatar
s9512000
 
Beiträge: 928
Registriert: 27.05.2005 1:37

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Angsthase » 07.12.2012 9:09

Vielen dank für die Tipps werd ich gleich mal alle versuchen im Januar auszuprobieren... nehm einfach eine ganze Reisetasche mit und nerv den Joe ganz doll bis ich es bequem hab :lol:
Benutzeravatar
Angsthase
 
Beiträge: 311
Registriert: 06.11.2012 18:18

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Hexlein » 08.12.2012 0:36

Ok, jetzt muss ich Euch auch mal ne schmerztechnische Frage stellen... Bisher habe ich 2 kleinere Tattoos; eins in der Leistengegend und eines am rechten Oberarm... Die Sessions sind allerdings schon länger her (13 und 11 Jahre) Und dauerten nur 2 Stunden...Nun solls etwas grösseres werden. 3 Sessions à 6-7 Stunden...nun, meinen ersten Termin habe ich Ende März. Da ich relativ weit reise (Flug) steht nun die Frage im Raum, die letzten beiden Session auf zwei aufeinanderfolgende Tage zu legen... Ich weiss aber echt nicht ob ich das schmerztechnisch packe... Die Termine müsste ich aber jetzt bestätigen... Das Tattoo soll vom Schulterblatt über die schulter, Ober- und Unterarm reichen. Allerdings nicht full sleeve-mässsig, sondern als partentielle Pflanzenranken... Was meint Ihr? Hat jemand Erfahrung mit solchen Monster-Sessions? Ach ja noch was...Erste Session im März, zweite im April...d.h. Etwa ein Monat dazwischen...heilt das Ganze schon ab oder ist es immernoch sehr empfindlich?
Herzlichen Dank im Voraus für eure Inputs...
Benutzeravatar
Hexlein
 
Beiträge: 81
Registriert: 11.11.2012 18:29

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon rockkat » 08.12.2012 0:43

bei meinem termin im mai hatte ich auch innerhalb von vier wochen die termine, so knapp hintereinander wars sonst nie. hab für mich festgestellt das zwei wochen mehr ganz schön gewesen wär, gleich am nächsten tag hätte ich auf keinen fall gewollt, selbst wenns eine andere stelle gewesen wär
nigs
Benutzeravatar
rockkat
 
Beiträge: 3549
Registriert: 04.02.2011 17:24

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Hexlein » 08.12.2012 1:29

Danke rockkat... Hmmm, ok... irgendwie sag ich mir: das pack ich, alles ne Frage der Einstellung... aber bissel Schiss hab ich schon... :? ich meinte auch irgendwo gelesen zu haben, dass die Technik meines Inkers ziemlich fetzt....tja ich weiss, entscheiden muss ich es im schlussendlich selber... Ist halt wirkich auch ein finanztechnischer Aspekt... Der Flug zusammen mit meinem Herzblatt ist halt schon auch ein Kostenpunkt...
Zuletzt geändert von Hexlein am 08.12.2012 1:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hexlein
 
Beiträge: 81
Registriert: 11.11.2012 18:29

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Buddha_Eyes » 08.12.2012 1:35

Ich denke, durchgebissen kriegt man sich da... aber wird halt körperlich wahrscheinlich doch anstrengend.
Expect nothing..
Benutzeravatar
Buddha_Eyes
 
Beiträge: 11900
Registriert: 04.05.2010 9:44

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Hexlein » 08.12.2012 1:55

Ok, danke Buddha-Eyes... Auf den Stockzähnen meinst du :D ...Spielt die Technik des jeweiligen Inkers eigentlich eine grosse Rolle?
Benutzeravatar
Hexlein
 
Beiträge: 81
Registriert: 11.11.2012 18:29

Re: Tattoos und Schmerzen

Beitragvon Nanun » 08.12.2012 3:00

Ja sehr. Es gibt unter den Tätowierern doch auch richtige Metzger - wie ich mir sagen habe lassen. Und auch welche mit Samtpfoten.
Ich habe bei meinem Tätowierer eine Entwicklung erleben können in der er im laufe der Zeit immer sanfter geworden ist.

Hier im Scout sind doch der ein oder andere die sich die Arme, den Körper oder sonstiges in 2 oder 3 Tagessitzungen machen lassen. Ich könnte es nicht. Meine Schmerzschwelle ist da zu niedrig. Aber es funktioniert. Wobei ich auch den Willenn da mit einrechne. Wenn man schon so weit fliegt dann hält man das auch durch.

Was natürlich von Vorteil wäre, ist wenn Dein Tätowierer den Arm wirklich Stück für Stück bearbeitet und nicht doppelt über die Stellen geht, vor allem wenn es dann schon einen Tag alt ist. Aber ich denke dass wird ihm hoffentlich selbst klar sein...
Die Stimmen außerhalb meines Kopfes irritieren mich am meisten....

Die Gründe für meinen ausgeprägten Narzissmus
Benutzeravatar
Nanun
 
Beiträge: 6282
Registriert: 19.09.2010 16:12
Wohnort: Augsburg

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast