Positionierung Kunde

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Positionierung Kunde

Beitragvon Elbstrandperle » 18.12.2022 11:45

Hello,

es gibt ja unzählige Videos zu Tätowierungen bei Youtube (was man davon hält, ist eine andere Geschichte). Was man aber nirgendwo findet, ist, wie man den Kunden am besten zum jeweiligen Tattoowunsch positioniert. Danach habe ich letztens nämlich tatsächlich gesucht und nichts gefunden.
Ich tätowiere jetzt seit 3 Jahren und bekomme derzeit unglaublich viele Anfragen für Rippentattoos (also seitlich unter der Brust).
Vielleicht haben ja auch noch andere das Problem mit der Positionierung des Kunden bei einem Rippentattoo? Es ist unglaublich schwierig, sich der Atmung des Kunden anzupassen, ohne Blowouts zu verursachen (wenn der Körper einem atmungsbedingt entgegenkommt, während man versucht, die Nadel in einer Tiefe zu halten) oder sich nicht den Nacken auszurenken. Auch habe ich Probleme bei dem bequemen Ablegen meiner Hände/Arme, damit die Nadel ruhig bleibt. Da ich filigrane kleine Tätowierungen mache, ist es unglaublich anstrengend, Linien an der Stelle zu ziehen, ohne dass sie verwackeln.
Ich habe bisher alles gut gemeistert, aber trotz allem wüsste ich gerne, wie Ihr das Ganze handhabt. Sowieso: Gibt es irgendwo ein anschauliches Video, wie man am besten die Kunden hinlegt, gemessen am gewünschten Tattoo? Arme sind ja meiner Meinung nach nicht schwierig, aber Schultern? Dekolletée? Etc. etc.

Liebe Grüße!
Elbstrandperle
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.11.2021 11:46

Re: Positionierung Kunde

Beitragvon shovelhead » 21.12.2022 11:56

Ich bin kein Tätowierer, aber ich denke, es ist wie in jedem Handwerk... die Routine bzw. Übung macht viel aus. Nach drei Jahren bist du beinahe "Geselle", in fünf o. zehn Jahren weisst du, was geht u. was halt nicht.

Als ich mein erstes Edelstahlgeländer an der Baustelle zusammengeschweißt habe (WIG), habe ich auch geflucht... anders wie in Ruhe in der Werkstatt u. auch Turnerei an bestimmten Stellen.

Vielleicht ist das einer der Gründe, warum mein Tätowierer keine filigranen Sachen macht. Er sagt zuviel Gefummel u. hält eh nicht. Er ist jetzt über 30 Jahre dabei...

Ich denke allerdings, das Motiv u. Stelle heute sehr modeabhängig sind. Vielleicht sollten manche Tätowierer auch einfach mal "Lass' das lieber" sagen... Auch auf die Gefahr hin, einen Kunden zu verlieren u. ein Bildchen auf Instagram zu verpassen. Das ist jetzt nicht auf dich bezogen, sondern allgemein.
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 375
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste