Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Für die nackigen ;-) oder einfach:
Für die Neuen

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon hjmaier » 15.03.2020 20:08

Hi zusammen,

jetzt mit 52 hab ich mir mein erstes Tattoo stechen lassen. Und weil ich keine halben Sachen mache, wurde es ein ganzes Sleeve. Vier Sitzungen hatte ich schon, zwei folgen noch im April.

Ich hab ne gefühlte Ewigkeit gebraucht um mich endlich für einen Stil zu entscheiden. Black & Grey sollte es sein. Genausolang hat die Suche nach nem Studio bzw. einem Künstler gesucht :)

Hier ein Link zum Zwischenstand. Innenseite Oberarm und die Übergänge fehlen natürlich noch :)

https://www.dropbox.com/s/n0t3pyw1r0vki ... 1.mov?dl=0

Das ist alles noch ziemlich frisch. Das ist in vier Sitzungen innerhalb von anderthalb Wochen entstanden. Also alles noch nicht ordentlich verheilt. Der Himmel rund um die Burg sieht in Natura besser aus. Das Licht und die Spiegelungen tun dem Tattoo keinen Gefallen.

Als es Donnerstag letzte Woche mit dem Drachen losging, war ich erstmal entsetzt. Ich schwankte zwischen, "Zu Dunkel!!!!!" "Zu Hell!!!!!" beständig hin und her :D

Edit:

Wenn der Sleeve fertig ist gibt es auch bessere Bilder.
Zuletzt geändert von hjmaier am 15.03.2020 20:18, insgesamt 3-mal geändert.
hjmaier
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.03.2020 5:26
Wohnort: Bad Bergzabern

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon BBW-Fan » 15.03.2020 20:16

Cool. :)
Sieht wirklich super aus.
Es ist nie zu spät. :)
Keine Ahnung, ob Tattoos Kunst sind?
Benutzeravatar
BBW-Fan
 
Beiträge: 337
Registriert: 02.06.2017 19:26
Wohnort: Nbg

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon lesnurmit » 15.03.2020 21:47

Servus,

herzlich willkommen bei uns!

Tjo, 52 ist doch kein Alter ...
Da holst Du Dir was ganz feines ab, magst Du verraten wer der/die Künstler/in ist ?

Ich mag Vorstellungen wie Deine, gibt es gleich ordentlich was zu sehen. :mrgreen:
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 862
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon hjmaier » 15.03.2020 22:18

Danke :)

Künstler ist Demus Bogdan (Instagram)

Studio ist bzw. war Black & White Landau. Jetzt Individuum Ink Landau
hjmaier
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.03.2020 5:26
Wohnort: Bad Bergzabern

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon lesnurmit » 15.03.2020 22:22

Dankeschön!

Da hast Du eine sehr gute Wahl mit dem Künstler getroffen wie auch motivtechnisch.
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 862
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon hjmaier » 15.03.2020 22:32

Gern geschehen.

Bei der Motivwahl hab ich dem Rat aus diversen Blogs und YouTube-Videos vertraut. Ich hatte diverse Referenzen vorgelegt (Pinterest zumeist). Dann hab ich den Rest dem Künstler überlassen.

Ich hab zwar mit keinem Motiv das bekommen was ich wollte, dafür das was ich mag und auch noch toll ausschaut. Er hat meine ursprüngliche Ideen aufgenommen und was tolles geschaffen.

Das war eine intensive Erfahrung. Ich hätte nicht gedacht, dass tätowiert werden eine so intime Erfahrung ist.
hjmaier
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.03.2020 5:26
Wohnort: Bad Bergzabern

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon lesnurmit » 15.03.2020 22:50

das macht einen guten Künstler aus ... Kreativität und gute Arbeit

Das war eine intensive Erfahrung. Ich hätte nicht gedacht, dass tätowiert werden eine so intime Erfahrung ist.


Jepp, kommt halt auch auf die Größe der Tätowierung an, kleine Motive sind schnell fertig und häufig weniger beratungsintensiv.
Habe mir den Rücken zutackern lassen, alles in allem über 40 Stunden ... war für mich auch völlig neu, sonst wars nach 5-6 Stunden immer erledigt. :mrgreen:
Benutzeravatar
lesnurmit
 
Beiträge: 862
Registriert: 16.11.2015 22:13

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon strangefruit42 » 16.03.2020 10:28

Willkommen in den Reihen der mehr oder weniger Bunten. :)

Als Erstling gleich so ein Karwenzmann, wow. Aber es sieht toll aus, harmonisch an den Körper angepasst, klasse gearbeitet. Alles richtig gemacht, auch bei der Wahl des Künstlers.

Und wenn Du den Akt des Tätowiertwerdens als intim begriffen hast, aber das nicht als störend, denke ich, stimmt wirklich alles. Erfahrungsgemäß bleibt die Freude an einem Tattoo erhalten, wenn die Chemie zwischen Künstler und Kunde gestimmt hat. Zumindest habe ich das so empfunden.
Colors are the thing that make the world better, I've been seeing things in black and white. (Tenacious D)
touched by Bild
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 1214
Registriert: 30.05.2018 12:50

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon hjmaier » 16.03.2020 11:59

strangefruit42 hat geschrieben:Willkommen in den Reihen der mehr oder weniger Bunten. :)

Als Erstling gleich so ein Karwenzmann


Danke :)

Naja, ich trage mich seit einem Jahr mit dem Gedanken mich tätowieren zu lassen. Ich musste erst noch die "Genehmigung" meiner Frau einholen (sie ist schließlich diejenige, die das Tattoo am häufigsten sehen wird. Sowas geht nicht ohne die Partnerin/den Partner finde ich).

Nach der ersten Sitzung gab sie zu, dass sie von Anfang an nichts dagegen gehabt hätte. Sie würde mich nur kennen und wisse, wie schnell ich bei fixen Ideen bin und wollte sicher sein, dass ich es wirklich ernst meine :lol: Ich bin soooo einfach zu durchschauen :oops:

Und warum gleich so groß? Ich hab bei meinen Recherchen zwei Dinge gelernt: 1. Es bleibt selten bei nur einem Tattoo und 2. Es ist doof, wenn man eine große Leinwand durch etwas kleines bereits belegt hat.

Was dann aber doch überraschend kam, die Geschwindigkeit. Aus einem Termin und im Herbst den nächsten, wurden es vier Termine in anderthalb Wochen und zwei geplanten Terminen im April. Auch da hat meine Frau mitgemacht. Das Tattoo ist es zwar Wert, keine Frage, aber das sind nicht gerade unerhebliche Kosten, die so völlig ungeplant reintrudeln. Ich vermute (!), dass es die ein- oder andere Absage wegen Corona gab.

strangefruit42 hat geschrieben:Und wenn Du den Akt des Tätowiertwerdens als intim begriffen hast, aber das nicht als störend, denke ich, stimmt wirklich alles.


Absolut. wenn man es sich recht überlegt ist das auch plausibel. Ich lege meine Gesundheit in die Hände des Künstlers und erlaube ihm mir Schmerzen zu bereiten (wehe es kommen jetzt Witze :lol: ).

So ein bisschen Stolz bin ich drauf, dass er mich gefragt hat, ob ich mit ihm auf eine Convention gehen und als (wie nennt man das in Tattookreisen?) Demonstration seiner Arbeit fungieren möchte.
hjmaier
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.03.2020 5:26
Wohnort: Bad Bergzabern

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon Segler » 16.03.2020 13:06

"Sowas geht nicht ohne die Partnerin/den Partner finde ich"

Weise Erkenntnis, finde ich auch. Sowas gehört zu einer guten Partnerschaft dazu.
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 910
Registriert: 30.05.2016 21:40

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon *sanna* » 16.03.2020 23:49

Das klingt nach einem echt guten Plan, mit dessen Ergebnis du noch laaange Freude haben wirst.
Ich kann das alles bestätigen, was du sagst. Ich bin auch spätberufen, mein Tattoo kam letztes Jahr mit 47. Eigentlich wollte ich schon so lange eins. Aber der Exmann nicht - und dann machste das aus Rücksicht auch nicht.
Irgendwann hatte ich dann aber freie Bahn, und dann hat es Ewigkeiten gedauert, bis ich einen Stil, ein Motiv, die Körperstelle und natürlich den Künstler gefunden hatte. Und dann ging das trotz kilometerlanger Warteliste doch schnell.
Die Session selbst hat mich sehr geprägt und definitiv die Sicht auf das Tattoo maßgeblich beeinflusst. Es war ein beeindruckender, entspannter Tag mit liebenswerten Menschen und einem tollen Künstler und mein Rücken ist einfach toll geworden :-)
Benutzeravatar
*sanna*
 
Beiträge: 83
Registriert: 28.09.2018 21:22

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon BBW-Fan » 17.03.2020 19:34

Ich bin auch spätberufen, mein Tattoo kam letztes Jahr mit 47.

Was soll ich da sagen, mein erstes Tattoo habe ich mir mit 61 (kein Tippfehler) stechen lassen, Nie bereut. :mrgreen:
Keine Ahnung, ob Tattoos Kunst sind?
Benutzeravatar
BBW-Fan
 
Beiträge: 337
Registriert: 02.06.2017 19:26
Wohnort: Nbg

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon hjmaier » 17.03.2020 22:27

BBW-Fan hat geschrieben:Was soll ich da sagen, mein erstes Tattoo habe ich mir mit 61 (kein Tippfehler) stechen lassen,:


Machst Du Dir denn keine Gedanken, wie das in 50 Jahren aussehen wird? :D
hjmaier
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.03.2020 5:26
Wohnort: Bad Bergzabern

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon hjmaier » 17.03.2020 22:32

*sanna* hat geschrieben:Die Session selbst hat mich sehr geprägt und definitiv die Sicht auf das Tattoo maßgeblich beeinflusst. Es war ein beeindruckender, entspannter Tag mit liebenswerten Menschen und einem tollen Künstler und mein Rücken ist einfach toll geworden :-)


Oh ja! Das kann ich nachvollziehen. Es fühlt sich einfach besser an, wenn man sich gut aufgehoben fühlt.
hjmaier
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.03.2020 5:26
Wohnort: Bad Bergzabern

Re: Nun nicht mehr ohne Tattoo - Hallo :)

Beitragvon strangefruit42 » 18.03.2020 11:20

hjmaier hat geschrieben:Machst Du Dir denn keine Gedanken, wie das in 50 Jahren aussehen wird? :D

Ziemlich bröselig, auf welche Art auch immer, jede Wette. :lol:
Colors are the thing that make the world better, I've been seeing things in black and white. (Tenacious D)
touched by Bild
Benutzeravatar
strangefruit42
 
Beiträge: 1214
Registriert: 30.05.2018 12:50

Nächste

Zurück zu Juhuuu!!! ich bin drin...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste