Huckel im Tattoo

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Huckel im Tattoo

Beitragvon Castori » 12.06.2016 12:34

Hallo,

habe jetzt zum ersten mal Probleme mit meinem Tattoo. Nach ein paar Tagen haben sich so Huckel gebildet. Bin sofort zum Hautarzt. Dieser stellte eine Fremdkörperreaktion fest. Wenn ich Glück habe geht es wieder weg. Dazu habe ich noch eine Cortisonsalbe bekommen.

Es wurde der ganze Arm gemacht. Probleme gibt es nur auf der Oberseite des Unterarms.
Es ist völlig schmerzlos.

Habe auf die Cortisonsalbe verzichtet und benutze eine Zwiebelsalbe. Dadurch wird es gefühlt besser. Die Unterseite vom Arm ist glatt wie ein Babypopo.

Mein Tattoowierer war auch etwas ratlos. Sowas hat er noch nicht gesehen. PS es handelt sich um ein sehr gutes Studio wo ich jederzeit wieder hingehe. Das Tattoo hat beim stechen auch nicht geblutet.

Hat jemand Erfahrung damit? Oder evt das gleiche Problem?

Gruß Castori
Dateianhänge
20160612_122036-800x600.jpg
20160612_122036-800x600.jpg (59.88 KiB) 3826-mal betrachtet
20160612_122023-1024x768.jpg
20160612_122023-1024x768.jpg (129.31 KiB) 3826-mal betrachtet
Castori
 
Beiträge: 1
Registriert: 12.06.2016 12:19

Re: Huckel im Tattoo

Beitragvon Cornetta » 07.03.2022 18:15

Hallo Castori,
ich hoffe du liest meine Antwort, nachdem dein Beitrag schon ein paar Jahre her ist :) ich habe gerade das gleiche Problem. Angeschwollene Stellen in teilweise 3 Jahre alten Tattoos. Davor hatte ich nie Probleme. Vor allem am Handgelenk/Unterarm äußert es sich. Mein Hautarzt tippt auf eine Kontaktallergie und hat mir Cortisonsalbe verschrieben, die bisher allerdings nichts hilft. Meine Tattoos sind jetzt schon seit 3 Wochen angeschwollen.

Sind deine Tattoos wieder glatt? Konntest du die Schwellungen mit der Zwiebelsalbe mildern? Was war das denn für eine Salbe?

Viele Grüße,
Cornetta
Cornetta
 
Beiträge: 1
Registriert: 07.03.2022 17:30

Re: Huckel im Tattoo

Beitragvon BassSultan » 08.03.2022 9:21

Ich hab sowas ähnliches an manchen stellen (nur bei der roten Farbe, auch das nicht überall) - da kratze ich mich leicht und an bestimmten bzw einzelnen Tagen (~2 mal im Jahr vlt.) sind die Stellen dann so erhaben, richtige Striemen. Ganz komisch, tut auch nicht wirklich weh, maximal leichtes Jucken. Bei mir geht das dann über Nacht wieder weg. Lösung kann ich dir leider keine bieten, ist bei mir so selten und erträglich dass ich da nicht wirklich was unternommen hab


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3301
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Huckel im Tattoo

Beitragvon Lele98 » 05.05.2022 12:29

Huhu,
Ich hab das auch manchmal bei meinem 4 Jahre alten Tattoo, manchmal Schwellen manche Stellen ein bisschen an, wodurch es sich sehr hubbelig anfühlt. Allerdings schwellen sie dann auch wieder ab, da ich keine Schmerzen oä. Habe, dachte ich lange Zeit das wäre normal. Wetterfühligkeit wie bei normalen Narben halt. Da es mich auch weiter nicht tangiert hat, habe ich bis jetzt ebenfalls nichts unternommen, habe aber bald einen Termin bei einem Inker und werde ihn so wie den Hautarzt in ein paar Monaten nochmal drüber schauen lassen.
Lele98
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.05.2022 11:32


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast