Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon Bad*Kitty » 21.08.2023 11:59

Oh, bei Carlo bist du bestens aufgehoben ;) Der macht das schon und wird dir auch alle Fragen beantworten! Viel Spaß und gutes Gelingen!
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3915
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon freezeeeee » 21.08.2023 12:01

@Bad*Kitty
Danke! Ich hoffe das war, aufgrund des Zwinkerns, nicht ironisch gemeint.

Frag bloß nicht wie sich die Suche für mich gestaltet hat. Das war eine ewige Suche, bis ich bei jemanden war, der mir total sympathisch war und ein gutes Gefühl gegeben hat. Zudem finde ich seinen Neo Stil einfach toll. Bin gespannt.
"The only thing more exhausting than being depressed is pretending that you're not."

;
Benutzeravatar
freezeeeee
 
Beiträge: 80
Registriert: 02.08.2023 19:30

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon Seikilos » 21.08.2023 12:59

Ich habe den mal kurz gegoogelt. Ich hoffe, du auch?

Hier ist von SEINER Seite eine Anleitung zur Pflege die größtenteils exakt das sagt, was hier geschrieben wurde....

https://tattooo.de/wie-pflege-ich-mein-tattoo/

:roll:
Seikilos
 
Beiträge: 201
Registriert: 01.08.2012 21:34

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon freezeeeee » 22.08.2023 8:03

So, die erste Nacht ist herum.

Das Tattoo heute Morgen ganz vorsichtig abgewaschen, habe nicht alles 100%ig abbekommen, wollte aber nicht allzu stark reiben.

Der Unterarm ist jedenfalls ganz gut angeschwollen. Lagere den Unterarm hoch und lasse jetzt die ganze Zeit erst mal Luft dran.
Bis auf, dass ich etwas platt bin, geht's mir ganz gut.

Konnte die Nacht nur nicht wirklich pennen und ich bin 1.000 Mal wach geworden.
Habe auf dem Oberarm gelegen und den Unterarm herausgehalten.

Edit: Im Anhang mal ein Foto
Dateianhänge
IMG_3110.jpeg
IMG_3110.jpeg (297.04 KiB) 4316-mal betrachtet
"The only thing more exhausting than being depressed is pretending that you're not."

;
Benutzeravatar
freezeeeee
 
Beiträge: 80
Registriert: 02.08.2023 19:30

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon raumzeit » 22.08.2023 12:54

Gefällt mir. Sehr schönes Portrait. Mach Dich nicht allzu verrückt. In ein paar Tagen ist das Gröbste überstanden.
raumzeit
 
Beiträge: 207
Registriert: 06.01.2016 2:16

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon freezeeeee » 23.08.2023 10:35

Danke, mir gefällt es auch sehr gut!
Ob es technisch gut ist, kann ich nicht bewerten :lol:

Die zweite Nacht war wesentlich entspannter. Konnte immerhin durchschlafen.
Mittlerweile ist die Schwellung auch etwas zurückgegangen - noch nicht komplett, aber es sieht nicht mehr soooo sehr geschwollen aus. Des Weiteren hat es aufgehört zu brennen. Das freut mich schon mal. Das Tattoo fühlt sich allerdings noch auf der Haut wie ein Fremdkörper an, als wäre an der Stelle ein großes Pflaster. Gefühlt spannt es auch ein wenig.

Was mir noch Probleme bereitet ist die Menge der zu verwendenden Pegasus Creme.
Ich mache mir davon etwas in die Hand Innenfläche und verreibe es mit der anderen Hand.
Anschließend gehe ich mit der Hand ganz leicht und vorsichtig, ohne viel Druck, über das Tattoo. Ob dadurch genug Creme auf dem Tattoo ist, kann ich nicht beurteilen. Jedenfalls riecht das Tattoo nach der Creme.

Was mir auch noch Probleme bereitet ist es den tätowierten Arm zu benutzen.
Ich bin mega vorsichtig, was das angeht. Sehe zu das nichts an das Tattoo kommt. Nichts dagegen reibt oder dagegen stößt. Mittlerweile nutze ich mehr den anderen Arm / die andere Hand als die tätowierten Seite. Vielleicht bin ich da zu übervorsichtig. Habe mir gestern ein Tropfen Milch auf das Tattoo, beim Milch in den Kaffee schütten, geplämpert - direkt Panik :lol:

Muss am Samstag ein Hemd anziehen und weiß bislang nicht, wie ich das Hemd angezogen bekommen soll, ohne dass der Ärmel am Tattoo reibt beim Anziehen.

Geduscht habe ich bislang ebenfalls nicht :lol: - habe mich mit einem Waschlappen komplett gewaschen. Geht auch.
"The only thing more exhausting than being depressed is pretending that you're not."

;
Benutzeravatar
freezeeeee
 
Beiträge: 80
Registriert: 02.08.2023 19:30

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon TyaNox » 24.08.2023 12:38

Und dagegen ich:

Komme vom Tätowierer, mache die Folie ab, geh normal duschen, wasch das Tattoo mit, mache erstmal nix mehr mit dem Tattoo. Gehe normal schlafen, geh am nächsten Tag arbeiten (gut, hab nen' Bürojob und nix wildes), zieh normale Klamotten an und mache erst am Abend das erste Mal dünn Hustle Butter drauf (ich weiß, braucht kein Mensch zwingend, aber ich mag den Geruch). Danach kommt nur noch nach Bedarf (wenn's trocken wird) ein bissl drauf. Fertig. Habe auch noch nie Probleme gehabt. :lol:

Ich sage bestimmt nicht, dass ich ein Vorbild für Tattoo-Pflege bin aber auch mit extrem entspannter Haltung bekommt der Körper das gut hin.
Soviel Stress und dann noch Panik wegem nem Tropfen Milch ist also definitiv nicht nötig. :wink:

Entspann Dich und genieß dein Tattoo.
Benutzeravatar
TyaNox
 
Beiträge: 101
Registriert: 29.07.2019 19:37

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon freezeeeee » 24.08.2023 15:36

@TyaNox

Wow, deine Gelassenheit hätte ich gerne :shock:.

Mal eine andere Frage:
Wie lange dauert das, bis sich das Tattoo nicht mehr so schwer anfühlt respektive sich nicht anfühlt wie ein Fremdkörper an der Haut. Gefühlt ist es noch wie eine extra Schicht über der Haut, wie so ein Pflaster.
"The only thing more exhausting than being depressed is pretending that you're not."

;
Benutzeravatar
freezeeeee
 
Beiträge: 80
Registriert: 02.08.2023 19:30

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon redphantom » 25.08.2023 10:27

Spätestens wenn die Epidermis wieder völlig geschlossen ist, wirst Du nichts mehr spüren. Das ist auch individuell sehr unterschiedlich, da die Schmerztoleranzgrenze und damit die Sensibilität genetisch stark schwankt.
Ich glaube, es hat bei Dir aber auch eine mentale Komponente, Du konzentrierst Dich zu stark auf das Tattoo - mehr Gelassenheit ! Du kannst völlig unproblematisch ein Hemd anziehen. Wenn das ein wenig das Tattoo streift, macht das überhaupt nichts. Ein Unterarmtattoo kann man mal eine zeitlang offen lassen, aber am Rücken muss man halt am nächsten Tag, wenn die Folie weg ist, auch was anziehen :roll: :roll: , mit nacktem Oberkörper auf die Arbeit geht nur, wenn man zufällig Bademeister ist. :lol: :lol:
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 965
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon freezeeeee » 25.08.2023 16:30

@redphantom
Klar konzentriere ich mich zu sehr auf das Tattoo... momentan mache ich mir eher Sorgen, dass das eine Gurke ist. Dann kommt noch das mit der Pflege und Vorsicht hinzu.

Totales Gewitter im Kopf :cry:
"The only thing more exhausting than being depressed is pretending that you're not."

;
Benutzeravatar
freezeeeee
 
Beiträge: 80
Registriert: 02.08.2023 19:30

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon Bad*Kitty » 25.08.2023 21:10

Warum sollte das eine Gurke sein?! :shock:
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3915
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon freezeeeee » 26.08.2023 8:55

@Bad*Kitty

Weil ich keine Ahnung habe, mein Verstand mein größter Feind bin und ich total verunsichert bin. Seit ich das Tattoo drauf habe, hat mein Verstand total die Sorge, dass das total die Gurke ist. Frag mich nicht wieso er darauf kommt oder warum er mich damit so herunterzieht :cry:

Ich habe nach der ersten Nacht auch nicht den ganzen Siff / Schmodder vernünftig abbekommen. Entsprechend habe ich am Tattoo noch ein paar Stellen wo der Schmodder dranhängt bzw. beim Waschen dran hängen geblieben ist. Jetzt habe ich total die Sorge dass das nicht wieder abgeht und ich beim ersten Waschen einen Fehler gemacht habe.

Seit der ersten Waschung habe ich das Tattoo nicht mehr gewaschen da es wohl nicht notwendig ist. Je weniger ich daran muss um so besser.
"The only thing more exhausting than being depressed is pretending that you're not."

;
Benutzeravatar
freezeeeee
 
Beiträge: 80
Registriert: 02.08.2023 19:30

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon shovelhead » 26.08.2023 11:15

Also, eine Gurke ist das mal auf keinen Fall. Mir gefällt es sehr gut. Glückwunsch!
Ausserdem ist es nur wichtig, dass es DIR gefällt. Was andere denken, ist doch uninteressant.

Mach dich nicht verrückt, lass das Ding in Ruhe abheilen u. sieh es dir in den erste Monaten nicht mit der Lupe an...

Pflege ist wichtig, aber stressen musst du dich nicht... Vor 26 Jahren walk in in A'dam, dann 3 Tage Party, dann mit einer alten Harley nach Hause. Ausser waschen nix, Tattoo sieht heute noch top aus. Größe ist in etwa wie deines, auch gleiche Stelle. Die anderen konnte ich auch nie übermäßig schonen, da ich im Baugewerbe arbeite...

Benutze auch sehr selten Sonnencreme... allerdings lasse ich mich nicht im Sommer tätowieren, zu stressig u. mit langen Klamotten schwitze ich mich hier in Ungarn tot...
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 368
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon freezeeeee » 27.08.2023 18:29

@shovelhead

Ich versuche mich nicht verrückt zu machen, ist nur eben nicht einfach. Gebe aber mein Bestes. Für mich ist das wirklich immer ein Akt das Tattoo einzucremen, bin da verdammt vorsichtig und dabei auch leicht angespannt, warum auch immer.

Seit gestern fängt es auch an sich zu pellen und zu jucken wie Sau.
Um ehrlich zu sein, finde ich den Prozess nach dem Stechen um einiges schlimmer als das Stechen selbst :D
"The only thing more exhausting than being depressed is pretending that you're not."

;
Benutzeravatar
freezeeeee
 
Beiträge: 80
Registriert: 02.08.2023 19:30

Re: Frisches Unterarm Tattoo und der Alltag

Beitragvon freezeeeee » 10.09.2023 16:20

Hallo zusammen,

hier mal ein relativ aktuelles Bild.
Ist es weiterhin notwendig / sinnvoll, mit Panthenol dran zu gehen oder kann ich bereits auf normale Bodylotion zurückgreifen.
Dateianhänge
20230908_01.jpeg
20230908_01.jpeg (258.69 KiB) 3157-mal betrachtet
"The only thing more exhausting than being depressed is pretending that you're not."

;
Benutzeravatar
freezeeeee
 
Beiträge: 80
Registriert: 02.08.2023 19:30

VorherigeNächste

Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast