Fragen zum ersten Tattoo

Diskutieren und Suchen von Motiven!

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Fragen zum ersten Tattoo

Beitragvon LucilleTheVampireBat » 06.08.2023 1:57

Hallo liebe Community.

Ich bin ein Mitdreißiger, der schon lange an einem Tattoo interessiert war, aber jetzt endlich den Gedanken weitergesponnen und vielleicht auch den Mut gefunden hat, sich eins stechen zu lassen.

Ich bin mit Harry Potter aufgewachsen und das Motiv, welches ich euch gleich verlinken werde, hat eine sehr tiefe persönliche Bedeutung für mich. Ich weiß, dass es nicht wirklich einzigartig ist und das Motiv im Allgemeinem sehr beliebt ist und häufig gestochen wurde, nichtsdestotrotz verbinde ich etwas persönliches damit.

Meine Fragen:

Denkt ihr das Motiv (natürlich wird es nicht das Gleiche werden, sondern soll sowohl von mir, als auch dem Tätowierer entsprechend meinen Wünschen gestaltet werden) ist auch für einen Mann an gezeigter Stelle tragbar? Von der Größe her, würde ich vielleicht 10x10cm wählen. Die Farben gefallen mir sehr gut, ich würde aber das Tier gerne "springend" haben. Vielleicht kennt ja wer die Szene aus dem Film.
Weitere Körperstellen, die ich mir vorstellen könnte, wären der obere Bizeps (ich darf aufgrund meines Berufs keine sichtbaren Tattoos tragen und trage Kurzarmhemden, weshalb alles unter dem Ellenbogen raus ist) oder auch der Rippenbogen und auch die Brust.

Was denkt ihr wie lange das Stechen dauern würde?
Zu guter Letzt: was würde das Motiv in Farbe in etwa kosten?

Entschuldigt wenn die Fragen vielleicht etwas platt rüberkommen, aber ich bin tatsächlich in der Hinsicht ein absoluter Neuling ;-)

Ich freue mich jedenfalls sehr über eure Antworten und natürlich auch über weitere Tipps und Vorschläge.

Hier das Motiv:

Bild
LucilleTheVampireBat
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.08.2023 1:43

Re: Fragen zum ersten Tattoo

Beitragvon BassSultan » 06.08.2023 8:30

Alles kann von allen getragen werden, die einzige Frage ist: kannst du den potentiellen bullshit des intoleranten Teiles der Gesellschaft wegstecken?


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3524
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Fragen zum ersten Tattoo

Beitragvon freezeeeee » 06.08.2023 18:38

Hach, ich kenne die Gedanken. Mein Tattoomotiv ist auch etwas „speziell“ und ich habe mir lange darüber Gedanken gemacht ob es überhaupt tragbar ist. Bedauerlicherweise denkt man dabei immer nur daran, wie das Umfeld beziehungsweise die Menschen als solches darüber denken. Das man das Motiv für sich auswählt, weil es einem etwas bedeutet, rückt dabei leider immer in den Hintergrund.

Das ist schade, den am Ende des Tages trägt man das Tattoo für sich und nicht für andere. Wenn dir also das Motiv gefällt, du es mit etwas für dich wichtigen verbindet, dann ist das doch Legitimierung genug, oder sehe ich das falsch?

Ich beispielsweise möchte mir was persönliches, mich bezogenes, unter die Haut bringen lassen. Wie es konkret aussehen soll weiß ich leider nicht. Dafür fehlt mir die Kreativität, ist am Ende des Tages aber auch Aufgabe des Tattoo Artists.

Meine Idee: Ich bin ein sehr Kopflastiger Mensch der sich über alles und jeden Gedenken macht. Ohne Ende. Mein Kopf gibt keine Ruhe. Desweiteren leide ich seit jeher an Depressionen. Beides geht quasi Hand und Hand. Entsprechend habe ich mir ein Tattoo vorgestellt welches einen Menschen mit vernebeltem Kopf zeigt. Beispielsweise ein Kopf, der von Gedanken umzingelt ist. Oder aber ein Kopf, aus dem zich Sachen herausspringen. Darüber hinaus soll auch ein Semikolon untergebracht werden und auch verhübscht werden. Beispielsweise ein Semikolon was von grünen Blättern/ Pflanzen umrandet wird, da ich ein großer Freund von grünen Pflanzen bin.

Das Semikolon hat eine wichtige Bedeutung in meinem Leben. Zum einen ist es ein Zeichen für die Krankheit der Depression. Zum anderen ist das Semikolon ein wichtiges Zeichen in meinem Beruf. Ohne ein Semikolon am Ende funktioniert es nicht und schlägt fehl.

Genug davon dein Thread zu spannen :).

Was die Kosten sowie Dauer angeht lässt sich dies pauschal nicht beantworten. Jedes Studio, jeder Tattoowierer / Tattoowiererin hat unterschiedliche Stundensätze und auch unterschiedliche Arbeitsgeschwindigkeiten. Das musst du dann von Studio zu Studio in Erfahrung bringen.

BTW: Bin auch großer Harry Potter Fan. Daher kann ich deinen Wunsch nach den Heiligtümern des Todes sowie „Always“ total nachvollziehen. Würde ich mir auch stechen lassen… wenn das nicht schon meine Partnerin tun würde ;)
"The only thing more exhausting than being depressed is pretending that you're not."

;
Benutzeravatar
freezeeeee
 
Beiträge: 80
Registriert: 02.08.2023 19:30


Zurück zu Tattoomotive

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste