Feuchtheilmethode

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Feuchtheilmethode

Beitragvon Raven1111 » 30.06.2010 11:55

Hallo zusammen.
Ich habe schon ordentlich die Suchfunktion gequält und habe auch eine interessante Themen gefunden.

Aber so richtig schlau bin ich leider noch nicht.

Also mich würde interessieren wie Ihr zur Feuchtheilmethode steht.

Habe ich das richtig verstanden: Die ersten 3 Tage den ganzen Tag + die ganze Nacht eine Folie tragen und 2 bis 3 mal täglich die Folie wechseln, das Tattoo waschen und mit bepanthen eincremen? Und dann nach 3 Tagen nur noch 2 mal eincremen und keine Folie mehr?!?
Raven1111
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.06.2010 11:15
Wohnort: Sauerland / HSK

Beitragvon schnari » 30.06.2010 12:20

also ich handhabe es ähnlihc. nur dass ich die folie länger trage. 5 bis 6 tage.
zwischendurch lass ich etwas zeit zum atmen nach dem waschen.

hat jetzt beide male super geklappt.

ist halt bisl eklig, den ganzen schmodder darunter aber grade zum arbeiten ist es dann viel angenehmer find ich, weil die kleidung nicht mehr dran hängen bleibt.

aber grundsätzlich ja. kommst nach dem stechen nach hause. das ding waschen so warm es nur geht, und es wird nicht wirklich warm sein :lol: , trockentupfen, eincremen, neue folie drauf.

ich hab jeweils morgens, mittags, abends, und evtl vor dem schlafen gehn frische folie drauf gemacht.
the one and only: COLABAUCH

Zutroy hat geschrieben:gut so Lia..sonst gehts dir so wie Schnari! Der hatte auch zu wenig Grillfleisch gegessen und - pam! War er krank..

Zutroy hat geschrieben:simon wird mariniert und gegrillt wenn er mal das Steakmesser abgibt...Stilecht halt
Benutzeravatar
schnari
 
Beiträge: 7197
Registriert: 03.01.2008 12:39
Wohnort: Burgdorf

Beitragvon Raven1111 » 30.06.2010 12:29

Danke für deine schnelle Antwort :) .

Ich denke ich werde es ähnlich machen. Hab es bei meinen anderern Tattoos nicht gemacht, aber es hat echt vorteile was die Arbeitszeit angeht :) .

Muss ich irgendetwas beachten?! Oder einfach 3 mal Folie wechseln, jedes mal mit Arztseife wachen und dünn eincremen?!
Raven1111
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.06.2010 11:15
Wohnort: Sauerland / HSK

Beitragvon schnari » 30.06.2010 12:33

ja, es sollte möglichst sauber gehalten werden. sehr wichtig. sonst könnte sich was entzünden
ansonsten. fällt mir grad nix ein
the one and only: COLABAUCH

Zutroy hat geschrieben:gut so Lia..sonst gehts dir so wie Schnari! Der hatte auch zu wenig Grillfleisch gegessen und - pam! War er krank..

Zutroy hat geschrieben:simon wird mariniert und gegrillt wenn er mal das Steakmesser abgibt...Stilecht halt
Benutzeravatar
schnari
 
Beiträge: 7197
Registriert: 03.01.2008 12:39
Wohnort: Burgdorf

Beitragvon Raven1111 » 30.06.2010 12:48

Okay, Danke! So werd ich es mal versuchen :D
Raven1111
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.06.2010 11:15
Wohnort: Sauerland / HSK

Beitragvon Guest » 30.06.2010 20:19

wichtig wäre auch noch, das du nicht zu dick cremst und unbedingt schaust, dass wenn du Pickelchen bekommst, sofort aufhörst mit der Methode..
Guest
 

Beitragvon Ampallang » 30.06.2010 22:51

Nabend,

stand letztens auch vor der selben Frage. Wichtig ist auch die Folie nicht zu fest zu wickeln und ruhig nach dem Waschen einige Zeit ohne Folie die Haut Atmen und etwas trocknen lassen. Sollte nicht wie im Dampfbad unter der Folie werden.
..wenn du nicht lieb bist kommst du auf den Sybian...
Benutzeravatar
Ampallang
 
Beiträge: 50
Registriert: 08.08.2009 21:20
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ballcrusher » 01.07.2010 7:26

Ich bin ja eigentlich ein absoluter Feuchtheiler ;) Also bei mir gibts immer knapp ne woche Folie (3-4 mal am Tag waschen, dann lufttrocknen, dann cremen, dann folie) nur bei dieser hitze lasse Ich die Folie komplett weg (nur die erste nacht folie wegen dem siff) weil ich sonst wegen dem schweiss unter der Folie lauter Pickel bekomme (Wurde vorgstern wieder gepieckert und habs mal wieder sofort am eigenen Leib gespürt..schön rot und pickelig :D) aber wenns bei dir auftreten sollte, lass die folie weg und die Pickel sind nach nem tag fast wieder ganz weg.
Zuletzt geändert von Ballcrusher am 02.07.2010 7:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ballcrusher
 
Beiträge: 390
Registriert: 23.09.2007 19:56

Beitragvon Raven1111 » 01.07.2010 8:00

Hört sich doch gar nicht so einfach an...

Also ich wurde Dienstag abend zuletzt gepieckert und hab die folie gestern 4 mal gewechselt.
und so werd ich das heute auch versuchen.

Ich wasche mein Tattoo immer mit Germisdin, lasse es dann 10 min an der luft trocknen, creme es mit Bepanthen ein (ich hoffe mal nicht zu dick) und mache neue folie drauf.

In knapp 2 Wochen ist die letzte Sitzung und dann ist mein cover up fertig - werd dann auch Bilder von vorher und nachher hoch laden :D .
Raven1111
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.06.2010 11:15
Wohnort: Sauerland / HSK

Beitragvon Arntor » 01.07.2010 9:56

Ich handhabe das eigentlich jedes mal unterschiedlich. Wenn ich kurz nach dem Stechen wieder Arbeiten muss, benutze ich auch 3 Tage die Folie. Jetzt war ich aber zum Beispiel gestern wieder beim Stechen und da ich bis Sonntag Frei habe und auch nur zu Hause bin, habe ich auch nur heute Nacht die Folie draufgelassen. Jetzt über den Tag wo ich eh nur am PC sitze brauche ich keine Folie. Da kommt kein bisschen dreck dran und fängt auch nicht an, an Klamotten zu scheuern.

Denke aber das muss auch jeder für sich selber herausfinden, meine Haut hat damals eh sehr allergisch auf die Folie reagiert. Von daher bin ich jetzt sehr zufrieden das ich keine mehr brauche für die nächsten Tage. :)
There will come a golden dawn
At ends of nights for all yee on whom
Upon the northstar always shines
Arntor
 
Beiträge: 649
Registriert: 17.09.2009 22:39
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon Raven1111 » 01.07.2010 12:58

Kann ich das auch "mischen"?

Also mal ziwschendurch 2 oder 3 stunden ohne folie, nur eingecremt?
Raven1111
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.06.2010 11:15
Wohnort: Sauerland / HSK

Beitragvon schnari » 01.07.2010 13:00

joah. hab ich auch öfters mal gemacht.
the one and only: COLABAUCH

Zutroy hat geschrieben:gut so Lia..sonst gehts dir so wie Schnari! Der hatte auch zu wenig Grillfleisch gegessen und - pam! War er krank..

Zutroy hat geschrieben:simon wird mariniert und gegrillt wenn er mal das Steakmesser abgibt...Stilecht halt
Benutzeravatar
schnari
 
Beiträge: 7197
Registriert: 03.01.2008 12:39
Wohnort: Burgdorf

Beitragvon Raven1111 » 01.07.2010 13:03

Danke, habt mir echt sehr geholfen... Ihr seit die besten :wink:
Raven1111
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.06.2010 11:15
Wohnort: Sauerland / HSK

Beitragvon Stepsie » 01.07.2010 16:47

Hallo,

ich hoffe es ist okay wenn ich mich hier einfach mal mit dranhäng...

Gestern hab ich auf dem Rücken ein neues Tattoo in der grösse 15x15 cm gestochen bekommen. Mein Inker meinte ich sollte es eine Woche lang in Folie packen. Hier im Scout hab ich nun meistens 3-4 Tage gelesen... Was ist denn jetzt die Bessere Lösung??? Wirklich 7 Tage mit Folie "durchhalten" (was bei dem Wetter wirklich *bääähhh* sein kann) oder reichen auch schon 4 Tage???

Danke für euere Hilfe!!!
Stepsie
 
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2010 20:18
Wohnort: Weiden i. d. Opf.

Beitragvon schnari » 01.07.2010 16:50

grundsätzlich gilt das, was dein tätowierer dir vorschlägt.

erfahrenere leute machen dann eher was sie wollen. die kriegen allerdings auch keine anweiisungen mehr wie sie pflegen sollten.
the one and only: COLABAUCH

Zutroy hat geschrieben:gut so Lia..sonst gehts dir so wie Schnari! Der hatte auch zu wenig Grillfleisch gegessen und - pam! War er krank..

Zutroy hat geschrieben:simon wird mariniert und gegrillt wenn er mal das Steakmesser abgibt...Stilecht halt
Benutzeravatar
schnari
 
Beiträge: 7197
Registriert: 03.01.2008 12:39
Wohnort: Burgdorf

Nächste

Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste