Erstes Tattoo-rot, Quaddeln, juckt, Allergie?

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Erstes Tattoo-rot, Quaddeln, juckt, Allergie?

Beitragvon Woddi » 15.05.2022 20:54

Hallo zusammen,
nach 25 Jahren Überlegen und nun durch den Wunsch meiner Tochter nach einem gemeinsamen Tattoo haben wir uns mein “Traumtattoo” von vor 25 Jahren stechen lassen. Sie hat keinerlei Probleme. Ich leider ja: gestochen wurde es Freitag-da war alles gut. Am Samstag gegen Abend wurde es plötzlich rot und warm und juckte. (Ich muss dazu sagen, dass ich an dem Nachmittag mit Tanne gearbeitet hab und auch ein paar Nadeln in den Ärmel rutschten. Ich reagiere immer allergisch auf Tanne mit Jucken und Rötung, geht aber schnell wieder weg. Das Tattoo war nicht in Folie, sondern der Tätwierer hatte ein Spray stattdessen drauf getan. Ich habe auch viel mit Bephanthen gecremt). Auf jeden Fall fing danach ein fürchterliches Jucken an. Ich habe gekühlt und es wurde immer schlimmer. Das Tattoo ist am Unterarm und es war rot und geschwollen bis über die Armbeuge zum Oberarm. Danach kam Durchfall und Erbrechen dazu. Mein Partner wollte mich ins Krankenhaus bringen, aber ich wollte nicht. Ich hatte schon mehrmals so eine allergische Reaktion auf Lebensmittel und bei Heuschnupfen. Ich habe dan geschlafen und heute morgen (Sonntag) war alles wieder gut: keine Rötung oder Schwellung mehr. Es war ja heute sehr warm und gegen Nachmittag kam das juckige Gefühl wieder auf und das Tattoo war ganz leicht rot. Ich habe gleich gekühlt und gut war’s. Gegen Abend dann plötzlich wieder das juckige Gefühl und als ich schaute war es sehr interessant: das Tattoo sah völlig normal aus, aber die Rötung und kleine Quaddeln waren weitergezogen und nun einige Zentimeter neben dem Tattoo. Ich habe dann schnell Kortisonsalbe auf die Quaddeln getan und es ist alles weggegangen. Darum habe ich leider keine Fotos davon. Aber was kann ich denn gegen die Nesselsucht tun? Vertrage ich die schwarze Farbe nicht? Oder gibts auch auf Bephanthen eine Unerträglichkeit? Könntet Ihr mir eine alternative Creme empfehlen, welche auch gegen Allergie wirkt? Oder kann das Tattoo entzündet sein, weil ich da Tannennadeln (die ja dreckig sind) draufbekommen habe? Aber dann würde die Rötung doch nicht wie bei Nesselfieber (Utikaria) wandern und neben dem Tattoo sein? Bitte helft mir mit Tipps, denn ich wäre sehr sehr traurig, wenn ich mir mein langersehntes Tattoo wegen Allergie entfernen müsste…..
Viele Grüße und Danke für Tipps
Dateianhänge
F8793FD7-7024-4108-9EEA-44105B3D1806.jpeg
Hier sieht es bereits wieder gut aus
F8793FD7-7024-4108-9EEA-44105B3D1806.jpeg (3.16 MiB) 477-mal betrachtet
Woddi
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.05.2022 18:51

Re: Erstes Tattoo-rot, Quaddeln, juckt, Allergie?

Beitragvon Tallicatty » 16.05.2022 10:03

Ein frisch gestochenes Tattoo ist eine offene Wunde.
Du reibst dir Tannennadeln, von denen du weisst, dass sie bei dir eine allergische Reaktion auslösen, in eine offene Wunde und wunderst dich dann, das dein Körper rebelliert?!
Tu bitte deinem Partner und dir den Gefallen und gehe bei so was zum Arzt!
Benutzeravatar
Tallicatty
 
Beiträge: 147
Registriert: 10.03.2017 14:46

Re: Erstes Tattoo-rot, Quaddeln, juckt, Allergie?

Beitragvon Miral » 16.05.2022 10:25

Ab zum Arzt.
Wir sind nur Laien und keine Ärzte.

Ich frag mich immer wieder warum so viele Leute unvorsichtig sind mit frischen Tattoo’s???
Benutzeravatar
Miral
 
Beiträge: 700
Registriert: 28.11.2016 11:20
Wohnort: Frankfurt

Re: Erstes Tattoo-rot, Quaddeln, juckt, Allergie?

Beitragvon redphantom » 16.05.2022 13:12

Ein Arztbesuch kann nicht schaden, insbesondere bei so recht heftigen Symptomen.
Aber: Allergie gegen schwarze Farbe kommt so gut wie nie vor. Allerdings kann zu viel Bephanten so etwas auslösen, wirklich nur hauchdünn :!: und 2 mal am Tag reicht völlig.
Und nur das Tattoo, nicht den ganzen Arm einschmieren.
Abwaschen mit ph neutraler Seife vorher nicht vergessen. Die Salbe ist sehr zäh und fettig, und wenn man es übertreibt, nicht säubert und Immer wieder neu drauf gibt, verstopft es die Poren.
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 899
Registriert: 06.05.2013 21:41


Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast