Erstes Tattoo-Panik

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Erstes Tattoo-Panik

Beitragvon Tatii-ma » 20.12.2021 20:05

Hallo ihr lieben,

Am Freitag habe ich mich endlich getraut mich tattoowieren zu lassen. Zu Beginn war alles gut dann bin ich gestern (Sonntag) mit dickem geschwollenen roten Arm aufgewacht. Es brennt, Schmerzt und ist rot unterlaufen. Dazu wirkt es als wäre auf der Farbe eine Art Kruste die teilweise weiß schimmert. Ist das normal? Ich bin wirklich in Panik weil meine freundin die dabei war, hat einfach gar nichts.
Tatii-ma
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.12.2021 19:14

Re: Erstes Tattoo-Panik

Beitragvon Tatii-ma » 20.12.2021 20:06

IMG-20211220-WA0004.jpeg
IMG-20211220-WA0004.jpeg (1.24 MiB) 2003-mal betrachtet
Tatii-ma
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.12.2021 19:14

Re: Erstes Tattoo-Panik

Beitragvon Miral » 20.12.2021 21:14

Hmm
Wie pflegst du es?
Benutzeravatar
Miral
 
Beiträge: 637
Registriert: 28.11.2016 11:20
Wohnort: Frankfurt

Re: Erstes Tattoo-Panik

Beitragvon HaiHaiTaucher » 20.12.2021 21:21

Tja schwer zu sagen… wo warst du denn ? Soll das Tattoo so aussehen ? Wie pflegst du es ? Fragen über fragen …sieht aber schon so aus als ob die Farbe das Problem ist… aber was weiß ich schon !
HaiHaiTaucher
 
Beiträge: 200
Registriert: 01.09.2020 2:39

Re: Erstes Tattoo-Panik

Beitragvon Tatii-ma » 20.12.2021 21:44

Ich habe es den ersten Tag unter der Folie gehabt die wir aus dem tattoostudio hatten. Dann hab ich sie abgemacht und eincremt alle 4h. Von Samstag auf Sonntag hatte ich frischhaltefolie drauf. Sonntag morgens dann war der Arm total aufgeschwemmt, total dick und rot unterlaufen. Seither Creme ich jede 4h ein habe aber keine Folie mehr drum. Ich gerate absolut in Panik. Weil die Rötung geht nicht zurück und die Farbe sieht komisch aus, wie eine blasenreiche Kruste. Denkt ihr ein Besuch beim Hausarzt würde helfen? Ein Termin beim Hautarzt vor Weihnachten ist unmöglich zu bekommen.
Tatii-ma
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.12.2021 19:14

Re: Erstes Tattoo-Panik

Beitragvon Der Wal » 20.12.2021 22:01

wenn ich entzündete Stellen hab, hilft mir immer Tyrosur. je nach dem ob es eher feucht ist oder trocken nehm ich das Puder oder das Gel. Das trag ich punktuell auf die entzündeten Stellen auf.
Noch ein Tip aus der Ferne: sparsamer cremen.
Benutzeravatar
Der Wal
 
Beiträge: 377
Registriert: 02.08.2013 8:17

Re: Erstes Tattoo-Panik

Beitragvon Miral » 20.12.2021 22:13

Stimme Der Wal zu und benutze die selbe Creme. Und Creme nur zweimal am Tag dünn das Tattoo ein. Zu viel cremen schadet eher.

Versuch es weniger zu cremen und wenn es nicht besser wird ab zum Arzt. Wir sind hier hauptsächlich nur Leinen bzw. tätowiertes Volk und keine Ärzte oder Tätowierer.
Benutzeravatar
Miral
 
Beiträge: 637
Registriert: 28.11.2016 11:20
Wohnort: Frankfurt

Re: Erstes Tattoo-Panik

Beitragvon Tatii-ma » 20.12.2021 23:28

Mir hat jetzt eine online dermatologin nach Sicht der Fotos cortison-Salbe verschrieben weil sie tatsächlich von einer allergie ausgeht. Hat damit jemand Erfahrung mit solchen starken Salben oder allergien?
Tatii-ma
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.12.2021 19:14

Re: Erstes Tattoo-Panik

Beitragvon BassSultan » 21.12.2021 2:03

Eine online Dermatologin? Ist das üblich und nur ich kenn es nicht? Klingt irgendwie mega unseriös nach Internet Medikamenten bestellen oder so :/


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3283
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Erstes Tattoo-Panik

Beitragvon Bad*Kitty » 24.12.2021 0:25

Unseriös ist gar kein Ausdruck für diesen Quark :roll:
Die Online "Dermatologen"-Uschi hat null Ahnung von Tattoos, sorry!
Das ist keine Allergie, das ist überpflegt und unter der Folie hast du dir schön ein keimiges Milieu gezüchtet. Folie entweder drauf ODER runter, aber nicht paar Stunden ab und dann wieder drauf - allergrößter Fehler, den man machen kann.
Und wieso stehst du nicht mit deinem Tätowierer in Kontakt? Der wäre dein aller erster Ansprechpartner und hätte dir sicher auch eine beruhigende und vor allem fachkompetente Antwort gegeben. Und dir nicht so nen Schwachsinn erzählt wie die Online-Tante.
Weniger Cremen!!! Und sollte sich Eiter bilden Tyrosur-Gel in der Apotheke besorgen, kein Cortison. Und falls du Schüttelfrost, Fieber oder Grippesymptome bekommen solltest ist btw die Notaufnahme deine Anlaufstelle. Nicht das Internet. ;)
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3736
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Erstes Tattoo-Panik

Beitragvon maija » 07.01.2022 23:39

Soo unseriös ist das nicht. Meine Hautärztin bietet auch online Sprechstunde an und die ist eine Koryphäe.
Würde mich mal interessieren, was da jetzt rausgekommen ist. Was hat geholfen?
maija
 
Beiträge: 10
Registriert: 07.09.2017 14:10

Re: Erstes Tattoo-Panik

Beitragvon Bad*Kitty » 08.01.2022 13:56

@maja
Ich meinte nicht den Fakt, dass sie online berät, ich meinte die Aussagen der angebl. Ärztin. Lesen und verstehen ;)
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3736
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Erstes Tattoo-Panik

Beitragvon BassSultan » 08.01.2022 16:51

Ich hab aber das online Ding gemeint, fand es einfach bissl ungewöhnlich weil ich es nicht kenne. Aber ich lass es mir gern einreden dass gerade in diesen Zeiten das auch in dem Sektor häufiger wird :)


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3283
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien


Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste