Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon Deichbrise » 21.06.2023 17:59

Hallo ihr Lieben,

mich würde einmal interessieren, wer von euch sich ebenfalls erst in späteren Lebensjahren das erste Mal hat verschönern lassen, mit welchem Motiv und aus welchem Grund.

Ich bin in der Hinsicht ja nun ein wirklich spätes Mädchen - mein Ersttattoo entstand im letzten Dezember mit 48 Jahren (ein einflügliger Phoenix im Gedenken an meinen verstorbenen, einarmigen Vater) - und bin inzwischen so begeistert, dass mein zweites Tattoo bereits in Arbeit ist und ich sogar schon über ein drittes nachdenke.

Schon komisch; all die Jahre hatte ich mir immer das für und wider eines Tattoos überlegt und es wegen der lebenslangen Haltbarkeit gescheut und nun bin ich völlig hin und weg und finde es einfach großartig, das größte Organ meines Körpers mit individuellen Bildern/Motiven verziehren zu lassen, die für immer zu mir gehören. Zumal ich mir sage: "Alte Haut sieht auch untätowiert shice aus!" :lol: ....

Freue mich über eure Geschichten :-)

VLG von Deichbrise
Deichbrise
 
Beiträge: 14
Registriert: 07.12.2022 16:59

Re: Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon *sanna* » 21.06.2023 18:33

Ich war auch 48 als ich mir meinen Elefanten auf den Rücken hab stechen lassen (die inzwischen übermalte Gurke zähle ich nicht mit). Vor einem Jahr kam dann das Bein (über die Gurke) dazu.
Die Vorteile von späten Mädchen sind recht schnell erklärt:
- was andere davon halten ist uns von Herzen egal
- der Rest Lebens (für den ich damit rumlaufen muss) is nimmer so lang
Das entspannt doch schon sehr.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Benutzeravatar
*sanna*
 
Beiträge: 156
Registriert: 28.09.2018 21:22

Re: Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon Miral » 21.06.2023 18:51

Dazu kann ich nur sagen, warum nicht?!

Meine ersten Tattoo’s (3 Stück) hatte ich mir im Alter von 21-24 etwa stechen lassen. Und nach etwa 15 Jahren hab ich so richtig losgelegt :mrgreen:

Mein legsleeve wurde mir im Alter von 41-45 vollbracht. Mein armsleeve auch im Alter im 39-44 etwa. Und das nächste Legsleeve wird hoffentlich nächstes Jahr angefangen.

Ich glaub im Alter wird man einfach mutiger. So kommt es zumindest mir vor.
Benutzeravatar
Miral
 
Beiträge: 843
Registriert: 28.11.2016 11:20
Wohnort: Frankfurt

Re: Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon Rübezahl » 21.06.2023 21:14

Denke ich auch. Bei meinerm ersten Tattoo war ich 46. Jetzt bin ich 6 Jahre älter und um einige Tattoos reicher
Rübezahl
 
Beiträge: 506
Registriert: 19.11.2017 12:32
Wohnort: Essen

Re: Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon Geschlechtlos » 22.06.2023 11:17

Mit 37 das erste bekommen (vor drei Monaten). Jetzt gerade wird getüftelt und überlegt, wie es nun weitergeht. ^,^
Benutzeravatar
Geschlechtlos
 
Beiträge: 59
Registriert: 03.03.2023 15:51

Re: Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon Rainer75 » 22.06.2023 14:49

Letztes Jahr an meinem 47 Geburtstag das erste mal.
Dachte weil ich so spät dran bin, mach ich gleich nen kompletten Armsleeve :D
Rainer75
 
Beiträge: 9
Registriert: 23.11.2021 0:53

Re: Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon redphantom » 22.06.2023 18:09

Das erste Tattoo kam mit 48 - mein Sternzeichen, ein Skorpion. Und in den folgenden fünf Jahren ist dann noch Einiges dazu gekommen. Damit sich der Skorpion nicht einsam fühlt. :D :D
Das hat zwei Vorteile:
1. Die Tattoos müssen nur noch max. 40 Jahre gut ausschauen. :lol:
2. In dem Alter muss man in der Regel nicht mehr auf jeden Euro schauen, kann sich also gute Künstler aussuchen, und man ist auch nicht so ungeduldig, wenn es mal einen Wartezeit gibt.. :roll:
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 965
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon inklove » 23.06.2023 10:02

Mein erstes kam mit Mitte 30. Jetzt bin ich Mitte 40 und bei 9 Tattoos. Und noch längst nicht fertig :wink: . Für mich genau richtig so.
inklove
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.05.2023 12:33

Re: Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon m113 » 30.06.2023 16:03

Das 1. mit 52, jetzt mit 55 ( leider erst ) 5! :D
Benutzeravatar
m113
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.11.2021 19:40

Re: Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon BBW-Fan » 03.07.2023 13:18

Das erste Mal habe ich mich mit 61 Jahren tätowieren lassen. Dem ging eine fast zehnjährige Phase der Unsicherheit, Klärung der Frage nach dem Wozu, wie stellt man das an, Planung und Suche nach geeignetem Tätowierer und dem Motiv, obwohl es sollte von Anfang an ein kurviges Pinup werden, voraus. Zwischenzeitlich hatte ich auch dieses Forum entdeckt und zum Glück die Ratschläge ernst genommen.
Wie es dann einem so ergeht, das erste Tattoo kam auf den Oberarm, das zweite auf den anderen. :mrgreen: Heute bin ich 68 Jahre alt und habe 14 Tattoos mit der freudigen Gewissheit, dass es noch mehr werden.
Es macht halt Spaß. Ich glaube meine Tattoo-Freunde hier, wissen was ich meine. :lol:
Keine Ahnung, ob Tattoos Kunst sind?
Benutzeravatar
BBW-Fan
 
Beiträge: 463
Registriert: 02.06.2017 19:26
Wohnort: Nbg

Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon Rudigibtnichtauf » 12.08.2023 11:40

Das erste mit 50. Inzwischen sind 4 Jahre vergangen und noch drei dazugekommen. Und damit ist noch lange nicht Schluß.

Man muss halt gleich bissl größer einsteigen, wenn man nicht mehr so viel Zeit hat…


Gesendet von iPad mit Tapatalk
--
Manche Menschen können den Regen spüren. Andere werden nur nass. (B. Marley)
Benutzeravatar
Rudigibtnichtauf
 
Beiträge: 13
Registriert: 18.12.2014 19:10
Wohnort: Stuttgart

Re: Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon raumzeit » 12.08.2023 14:11

Ich habe mit 44 angefangen. Innerhalb von zwei Jahren sind etliche Projekte dazu gekommen und ich finde es großartig. Irgendwas macht es mit mir, etwas rundum Positives. Wenn ich mich im Spiegel anschaue, fühlt es sich richtig an. Rückblickend finde ich es fast schon schade, dass ich mich nicht schon früher getraut habe, denn gedanklich verfolgt mich das Thema schon viele Jahre, mal mehr, mal weniger intensiv. Aber wer weiß, vielleicht hat mich das Zögern auch vor Dummheiten und schlechten Arbeiten bewahrt.
raumzeit
 
Beiträge: 207
Registriert: 06.01.2016 2:16

Re: Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon Ben Throttle » 03.10.2023 21:47

Ich bin jetzt 40 und habe mein erstes Tattoo seit knapp vier Wochen und in drei Wochen ist der nächste Termin :p

Der Gedanke an ein Tattoo schwirrt mir schon ewig durch den Kopf aber heute bin ich froh, dass ich es vor 20 Jahren nicht gemacht habe.
Ben Throttle
 
Beiträge: 12
Registriert: 19.09.2023 0:04

Re: Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon biggel » 24.10.2023 14:51

Ich habe ebenfalls "erst" vor fünf Jahren mit 48 angefangen mit dem ersten Tattoo.
Der Grund für mich war, daß es in meinen 20er noch keine guten, allseits verfügbaren Möglichkeiten gab, sich über die Arbeiten von Tattookünstlern einfach zu informieren (Instagram etc.).
So richtig getraut habe ich mich ehrlich gesagt auch nicht, da ich noch nicht so genau wußte, wohin es mich im Berufsleben mal verschlagen würde.
Dann kamen meine Kinder und das Familienleben "dazwischen" mit den entsprechenden Präferenzen, sodaß das Thema Tattoo völlig aus dem Hirn verschwand...

Es kam dann wieder auf, als meine Älteste irgendwann davon anfing, wie es denn wäre und was wir denn davon hielten, wenn sie sich tätowieren ließe.

Also haben wir das zeitlich gemeinsam in Angriff genommen :wink:
Jetzt sind es zwei Tattoos an den Oberarmen und nun nach Corona kann es weiter gehen. Nächste Woche steht der rechte Unterarm an.
biggel
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.12.2018 15:21

Re: Erstes Tattoo jenseits der 40er: Wer von euch auch?

Beitragvon BBW-Fan » 04.11.2023 21:07

Kleine Ergänzung zu meinem obigen Beitrag:

erstes-tattoo-jenseits-der-40er-wer-von-euch-auch-t42330.html#p740556

Dass es früher keine Möglichkeiten gab, sich über Tattookünstler zu informieren, das stimmt. Es gab ja keine Tattoo-Studios in der Menge wie wir sie heutzutage kennen. Professionell wurde nur in Hafenstädten tätowiert. In meinen 20ern kannte ich nur schlechtgestochenes Zeugs, wie Herzchen, Anker, Kreuze und Knastwappen. :roll:
Das erste Mal habe ich, da war ich vermutlich 20, wirklich erstklassige Tattoos in einem Hochglanzmagazin bewundert, aus Langeweile gekauft in einem Bahnhofskiosk. Richtig schöne großflächige (Neo)Traditionals; Tiger auf dem Rücken und komplette Arme und Beine gestochen. Ich war fasziniert von diesen hochklassigen Tattoos und sowas vergisst man nicht. :lol:
Man stellt sich dann im Lauf der Jahre immer wieder mal die Frage, wissend es bleibt für immer, wie wäre es auch sowas auf der Haut zu tragen. :wink:
Aber wie es halt so ist, erstens gab es keine Tattoo-Studios, zweitens hätte ich mich nicht getraut und drittens fehlte das Geld. :(
Ich denke, ich wurde damals über das Tattoo-Magazin mit dem Tattoo-Virus infiziert. Laut Meinungen der User des Tattooscouts existiert kein Mittel dagegen. :mrgreen:
Keine Ahnung, ob Tattoos Kunst sind?
Benutzeravatar
BBW-Fan
 
Beiträge: 463
Registriert: 02.06.2017 19:26
Wohnort: Nbg

Nächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste