Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon Bicki » 06.11.2022 18:36

Hi Leute

Ich bin augenblicklich an meinem ersten Tattooprojekt (s. Community / Juhuuu!!!) nach der 3ten von 5 geplanten Sessions. Vor dem ersten Termin Anfang Oktober 2022 habe ich mich relativ intensiv übers Internet versucht schlau zu machen, wie ich mich nach dem ersten Stechen verhalten soll. Ich bin wirklich erstaunt, wie unterschiedlich die Pflegtipps doch ausfallen!

Konsens besteht darüber, dass in den ersten X Wochen direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden soll, nicht schwimmen egal wo, keine Sauna und Dampfbad und nicht kratzen.

Aber jetzt kommt's: die einen schwören auf Feuchtheilung, die anderen auf Trockenheilung. Folie unbedingt nach 3 Stunden abmachen, andere sagen 24 Stunden drauf lassen. Waschen und dann wieder mit Folie einpacken für die ersten paar Tage, andere sagen auf die Folie verzichten. Regelmässig waschen und eincremen, andere sagen überhaupt nichts machen.

Es gibt viele Lebensbereiche, wo es kein Richtig oder Falsch gibt, sondern es eine persönliche Entscheidung ist. Und es ist mir klar, dass es unterschiedliche Hauttypen gibt. Trotzdem würde ich erwarten, dass es einen Idealweg gibt, wie eine Wunde - was ein frisches Tattoo ja faktisch ist - optimal bei der Heilung unterstützt werden sollte. Die Tätowierer sagen unter- und übereinander, dass man auf seinen Tätowierer und seine Empfehlungen hören soll. Aber es kann ja gut sein, dass er eben auch nie das Optimale gemacht/gelernt hat und es deshalb gegebenenfalls weitergibt.

Ich habe halt dann für mich aus all dem Recherchierten und den Empfehlungen meines Tätowierers einen Mittelweg definiert. Folie 12h drauf gelassen, ohne Seife gewaschen, sanft abgerieben. Dann noch einmal mit Folie für ca. 8 Stunden eingepackt. Dann keine Folie mehr, 2x am Tag geduscht so warm wie es ging, sanft abgerieben und jeweils wirklich ganz dünne Schicht mit Bepanthen Wundheilcreme (nicht die Plus!) eingecremt. Das Eincremen habe ich dann 2x jeden Tag für ca. die ersten 10 Tage wiederholt.

Ich halte klar fest, ich bin ein Noob i.S. Tätowieren und gebe klar KEINE Pflegetipps. Ich berichte nur, dass ich verwirrt war ob der unterschiedlichen Pflegetipps und was ich deshalb gemacht habe.

Liebe Grüsse
Bicki
Bicki
 
Beiträge: 8
Registriert: 06.11.2022 16:19

Re: Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon Bad*Kitty » 06.11.2022 20:49

Und ALLE Tattoos verheilen irgendwie. Krass, oder?! :shock:
Als wäre das überhaupt gar keine Rocketscience, wie Tätowierer einen manchmal glauben machen.

Es ist vom Prinzip eine Schürfwunde, kein offener Bruch und keine Organtransplantation. Dein Weg hört sich vernünftig und sehr praktikabel an und wenn das für dich so passt dann kannst du das immer so machen.
Außer ein Tätowierer möchte für ein best. Tattoo eine best. Heilmethode, weil das in dem speziellen Fall eher angezeigt ist, aber dann wird er dir das erläutern. ;) Viele Wege führen bekanntlich nach Rom, das ist hier nicht anders.
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3843
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon redphantom » 06.11.2022 21:14

Bei zwei Ärzten hat man manchmal auch drei Meinungen zur Therapie. :roll: Es gibt ja leider keine systematische Wissenschaft zu dem ganze Gebiet "Tattoos". So funktioniert das halt mit Empirie. Jeder Tätowierer hat aus der Erfahrung seinen Königsweg.
Dazu kommt noch, dass nicht jede Methode zu jedem passt. Manche Menschen sind empfindlicher gegen Infektionen, andere haben ein Immunsystem wie ein Panzernashorn. :lol: :lol:
Man kann Neulingen. nur raten, sich beim ersten Tattoo an den Rat ihres Tätowierers zu halten, zumal da ja noch Angst und Unsicherheit herrscht. Später entwickelt man wahrscheinlich ohnehin einen eigenen, individuellen Weg. Wenn man keine katastrophalen Fehler macht, repariert der Körper das ohnehin problemlos. :D
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 931
Registriert: 06.05.2013 21:41

Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon Bicki » 07.11.2022 17:54

Bad*Kitty hat geschrieben:Und ALLE Tattoos verheilen irgendwie. Krass, oder?! :shock:


Ja, schon. Aber eben, ich will ja nicht einfach, dass die irgendwie verheilen, sondern, dass ich das Ideale mache. Man könnte meinen, dass Einigkeit herrscht darüber, wie eine Schürfwunde bestmöglich abheilt.

redphantom hat geschrieben:Bei zwei Ärzten hat man manchmal auch drei Meinungen zur Therapie. :roll: Es gibt ja leider keine systematische Wissenschaft zu dem ganze Gebiet "Tattoos". ....
Man kann Neulingen. nur raten, sich beim ersten Tattoo an den Rat ihres Tätowierers zu halten. :D


Einverstanden bei komplexeren Sachverhalten. Bin mir nicht sicher, ob Tätowieren dazu gehört. Aber meine Recherchen geben Dir grundsätzlich Recht.

Aber eben, es kann ja sein, dass mein Tätowierer z.B. noch Old School ist und die neusten Alternativen nicht kennt. Gibt's übrigens genau bei den Ärzten auch. Da hast nen fast 70ig Jährigen, der schon alles seit dem Krieg genau gleich macht und völlig überzeugt ist von seinem Weg, es aber ggfs. schon längst überholt ist. Nur er das nie gelernt oder angenommen hat.

Das Gute an den unterschiedlichen Wegen scheint zumindest, dass man nichts gravierend falsch machen kann.
Bicki
 
Beiträge: 8
Registriert: 06.11.2022 16:19

Re: Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon Bad*Kitty » 07.11.2022 18:03

Du willst jetzt aber nicht allen Ernstes einen allgemeingültigen Pflegezettel? :mrgreen:
Ganz so "Schürfwunde" ist Tattoo dann halt doch nicht.
Ich weiß auch echt nicht, was so irre schwer daran ist, auf den jeweiligen Tätowierer zu hören und zu machen, was der sagt?
Nö, da wird rum gegooglet, in dummen Tattoogruppen werden dumme Menschen befragt, als würden die einem irgendwas Brauchbareres sagen. Was ist denn da die Erwartung eigentlich?
Warum hält man sich nicht einfach an den Tätowierer, dem man seine Haut anvertraut hat???
Wirklich völliges, absolutes Unverständnis meinerseits!
Wenn da was schief geht wird btw auch nicht kostenfrei nachgestochen und glaub mir, meist sieht man ziemlich genau, was schief gegangen ist ;)

Der Tätowierer ist der absolut EINZIGE Mensch, der dein Tattoo kennt, deine Haut kennt und WEISS, wie das jetzt am besten zu behandeln ist, und da ist völlig Bumms, ob er den neusten Shice kennt oder es so macht wie vor 30 Jahren, wichtig ist SEINE Einschätzung!
Der kann beim nächsten Tattoo was völlig anderes empfehlen, aber eben, WEIL er ein Profi ist und es abschätzen kann. Das kannst du als Newbie eben bspw. eher nicht, außer du bist Profi im Wundmanagement.
Wenn du nach 5-7 Tattoos sagst, ok, bei mir funktioniert bliblablub als Patentlösung super - dann mach das so! Aber empfehle es weder irgendwem weiter noch darfst du glauben, dass das bei allen so super funktioniert. Es gibt auch in der klinischen Wundpflege nie DIE eine Lösung.
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3843
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon BassSultan » 07.11.2022 19:32

@bicki las bitte die doppelposts weg, das wär angenehmer. Danke LG.


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3422
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon TyaNox » 07.11.2022 21:24

[...] sondern, dass ich das Ideale mache.


Nunja, das "Ideale" ist doch das, was für Dich und deine Haut am besten funktioniert.

Ich kenne meine Haut und deren Verhalten zur allgemeinen Pflege sehr genau, bin aber am Anfang trotzdem akribisch der Empfehlung meines Tätowierers gefolgt. Habe aber dann schnell gemerkt, was für mich und meine Haut am besten funktioniert und entsprechend angepasst.
Und hier ist der Punkt: Für mich!

Ich bin z.B. auf der absolut minimalistischen Seite der Tattoo Pflege aber würde das so nie Jemand anderem empfehlen, da jede Haut anders ist und andere Pflegebedürfnisse hat. Und das ist ja zusätzlich noch veränderlich (Jahreszeiten, Hormone, Krankheit etc.)

Wenn ich mir allein in meinem Umfeld angucke, wie unterschiedlich die Leute ihre Tattoos (erfolgreich) pflegen...also nö, eine "Ideallösung" für alle kann es gar nicht geben.
Benutzeravatar
TyaNox
 
Beiträge: 70
Registriert: 29.07.2019 19:37

Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon Bicki » 07.11.2022 21:50

Bad*Kitty hat geschrieben:Ich weiß auch echt nicht, was so irre schwer daran ist, auf den jeweiligen Tätowierer zu hören und zu machen, was der sagt?... Was ist denn da die Erwartung eigentlich?
Warum hält man sich nicht einfach an den Tätowierer, dem man seine Haut anvertraut hat???
Wirklich völliges, absolutes Unverständnis meinerseits!


Echt jetzt? Also, dann nochmal ein Versuch, Dir es klar zu machen, was mein Anliegen ist: Meine Erwartung ist, dass es im Bereich Wundheilung nicht X Varianten gibt, die mehr oder weniger funktionieren, sondern dass es eine Variante gibt, die optimale Resultate liefert. Zumindest bei Tattoos an den gleichen Körperstellen.

Und genau weil man so verschiedene Handhabungstipps findet, macht es unsicher, wer Recht hat. Dem Tätowierer die Haut anvertrauen, ist ja eben auch ein bestimmtes Risiko, dass man eingeht, ob man dann letztlich zufrieden ist. Aber dass jemand gut tätowiert, ist kein Garant dafür, dass er (oder sie) i.S. Wundheilung optimal Bescheid weiss.

TyaNox hat geschrieben:Nunja, das "Ideale" ist doch das, was für Dich und deine Haut am besten funktioniert.



Ich sehe Deinen Punkt. Es war aber nicht so, dass die jeweiligen Tätowierer verschiedene Varianten je nach Hauttyp, Alter, etc. vorgeschlagen hätten, sondern einfach ihren jeweiligen Weg beschrieben haben. Das heisst, dass sie jedem Kunden dasselbe empfehlen. Und dann geht man zum nächsten Tätowierer und der empfiehlt dann allen wieder etwas anderes.

Klar, wenn ich dereinst mal x Tattoos bei x Tätowierern gemacht hätte und verschiedenen Pflegetipps gefolgt wäre, dann könnte ich die beste Variante eruieren. Aber das ist ja genau der Punkt, weshalb ich den Post hier gemacht habe, weil ich nicht verstehe, dass quasi jeder Tätowierer was anderes empfiehlt für eigentlich dieselbe Sache.

BassSultan hat geschrieben:@bicki las bitte die doppelposts weg, das wär angenehmer. Danke LG.


Ok, sorry, hab's geschnallt, dass ich im gleichen Post gleichzeitig mehrere Leute quoten kann.
Bicki
 
Beiträge: 8
Registriert: 06.11.2022 16:19

Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon BassSultan » 08.11.2022 8:11

Der entscheidende Punkt ist halt dass es die optimale Variante nicht gibt, manche tätowierer leider auch nicht super Bescheid wissen mögen und es auf vertrauen hinaus läuft. Ultimativ musst du dich fragen ob du dieser Person das zutraust oder nicht, die selbe Person wird dir immerhin ein tattoo stechen dass du dein Leben lang hast.
Wenn du das Gefühl hast dass du das nicht hinkriegst da die Kontrolle ein Stück weit abzugeben..

vielleicht ist ein tattoo momentan garnicht das Richtige für dich?

An sich ist jetzt alles wichtige gesagt denke ich, also bitte ich alle Beteiligten sich nicht endlos zu wiederholen ohne dass neue Information für das Forum generiert wird.


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3422
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon Bad*Kitty » 08.11.2022 10:29

Diese Diskussion macht echt keinen Sinn und wird auch stumpf so langsam, da du es ja offenbar gar nicht begreifen WILLST:
Es gibt weder im klinischen Bereich nur EINE universelle Wundpflege (das ist schlicht nicht wahr, deine Behauptung! Genau wie in meinen 30 Jahren Physio nicht ein Physiotherapeut die selbe Technik zur Heilung meiner Probleme anwandte) noch gibt es das bei Tattoos.
Jeder Mensch ist individuell.
Daher hat NUR, absolut IMMER nur, ganz alleine, exklusiv und ohne jedes Aber seitens der (unerfahrenen) Kunden der eigene Tätowierer recht!
Da gibt es einfach keine Alternative!!!
Hört. Auf. Euren. Tätowierer.
Fertig.

edit: Moderatorkommentar zu spät gelesen :mrgreen:

Ich sage meinen Kunden sogar extra, dass sie zur Pflege bloß nicht ins Internet gucken sollen, weil das nur verunsichert und absolut keinen Sinn macht. Entweder sie vertrauen meiner Expertise oder sie sollen sich eben vom Internet tät...tettoovieren lassen.
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3843
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon BassSultan » 08.11.2022 10:57

@bad*kitty die einzige Ausnahme die mit einfallen würde sind schlechte tätowierer :) die wissen eventuell nicht was gut für die Heilung ist. Die will man aber auch aus allen anderen offensichtlichen gründen meiden also sollte sowieso hinfällig sein.


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3422
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon Bad*Kitty » 08.11.2022 11:04

@BassSultan
Sollte wohl selbsterklärend sein, dass gute Tätowierer idR auch insgesamt besser ausgebildet sind, auch was Pflege und Hygiene angeht.
Wer zu Gurkenwillis rennt muss sich halt auch nicht über das mangelhafte Gesamtpaket beschweren. Auch Fachwissen kostet. :)
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3843
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon BassSultan » 08.11.2022 11:28

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen :)


Sent from my iPhone using Tapatalk
"GNU Terry Pratchett"
BassSultan
Moderator
 
Beiträge: 3422
Registriert: 07.01.2016 5:14
Wohnort: Wien

Re: Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon redphantom » 08.11.2022 11:56

Ich gehe mal ganz ketzerisch davon aus, dass so viele Wege zielführend sind, weil bei zwei Dritteln der Tätowierten die Tattoos auch ganz ohne "special care" problemlos abheilen würden - würde vielleicht 2-3 Tage länger dauern.
Solche kleine Verletzungen repariert der Körper problemlos, weil sie in früherer Zeit zum Alltag gehörten. Wenn man ein Mammut durch das Unterholz jagte, um später etwas zu Beißen zu haben, blieben Schrammen nicht aus. :roll:
Trotzdem sollte man die Ratschläge seines Tätowierers befolgen, zumindest als Neuling-sicher ist sicher. :D
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 931
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Erstaunt ob der unterschiedlichen Pflegetipps

Beitragvon Miral » 08.11.2022 12:14

Seh ich ganz genau so!
Als Neuling sollte man unbedingt die Tipps seines Tätowierers hören und bloß nicht im Internet nach Lösungen suchen. Die verwirren nur. Der Inker kennt die Haut und kann einschätzen was die Pflege angeht. Der Künstler hat deine Haut Stunden lang vor der Nase. Der kann es wenn er kein Gurkenwilli ist, auf jeden Fall sehr gut einschätzen!!!

Es gibt nicht nur den einen Weg zur Heilung, da jede Haut anders ist und jeder hat eine andere Wundheilung. Es gibt nicht nur eine Variante.
Bei mir erfolgt die Heilung ganz anders, als in den Beispielen hier geschrieben. Und ich fahre damit extrem gut. Ich höre halt auch auf meinen Tätowierer!!!

Mehr gibt es glaub eh net zu sagen
Benutzeravatar
Miral
 
Beiträge: 827
Registriert: 28.11.2016 11:20
Wohnort: Frankfurt

Nächste

Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste