Erledigt

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Erledigt

Beitragvon Black_poison » 04.09.2022 16:55

Erledigt danke :)
Zuletzt geändert von Black_poison am 04.09.2022 21:00, insgesamt 1-mal geändert.
Black_poison
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.09.2022 9:23

Re: Hilfe: Tattoo verhauen :(

Beitragvon TyaNox » 04.09.2022 17:55

Das Bild mit dem Löwen scheint mir eher nicht vom selben "Tätowierer" zu stammen. Durch die abgeschnittenen Ränder und die merkwürdigen scharf/unscharf Verläufe tippe ich stark auf Fotoshop deines "Künstlers". Der Löwe dürfte also aus dem Internet geklaut und in den "passenden" Hintergrund eingefügt sein.

Dein Tattoo...nun ja... aber von einem guten (!) Tätowierer eventuell zu retten. Lass es jetzt erstmal abheilen. Nutze die Zeit um etwas über gute und schlechte Tätowierer zu lernen, dann such Dir einen guten, am besten einen, der auf Überarbeitung/Coverups spezialisiert ist und besprich das weitere Vorgehen mit ihm. Und spare nicht am falschen Ende!

Und geh auf keinen Fall mehr zu dem, der das verbrochen hat.
So wie Teile des Tattoos aussehen, kann ich mir vorstellen, das das mehr weh tat, als es hätte müssen. :roll:

Was das rechtliche angeht...ich denke, da würde ich mir einen anwaltlichen Rat holen. Aber ob da der Streitwert hoch genug ist um sich gerichtlich damit zu befassen, wage ich zu bezweifeln. Freiwillig wird er Dir aber wohl leider nicht entgegenkommen.
Leider läuft das hier wohl wieder unter "teure Lehrstunde". :roll:
Benutzeravatar
TyaNox
 
Beiträge: 52
Registriert: 29.07.2019 19:37

Re: Hilfe: Tattoo verhauen :(

Beitragvon Black_poison » 04.09.2022 18:02

Hallo und danke für deine schnelle Antwort.
Nein nein, das Foto mit den Löwen habe ich von seiner Instagram Seite und so zurecht geschnitten, dass man keine Namen sieht..
er hat noch viele weitere Post und auch Verlinkungen auf Instagram... deswegen weiß ich auch, das er kein schlechter Inker ist. Aber derartiges hat er noch nie abgeliefert :(


Und ja : es tat Schweine weh stellenweise...
ich werde ihn da auch nicht mehr ran lassen, ich werde mir einen anderen Inker suchen und natürlich auch nicht sparen aber ich möchte all das irgendwie auch nicht auf mir sitzen lassen,

Ich habe 700 Euro für diesen Mist bezahlt und werde wahrscheinlich bei einem guten Inker nochmal -1000 Euro rein stecken müssen..
Ich habe mich im Internet bereits informiert und viel darüber gelesen das es in solchen Fällen auch Schmerzensgeld geben könnte.
Und so wie er ohne meine Einwilligung die Vorlage verändert hat bzw auch ohne meines Wissens, möchte ich das nicht auf mir sitzen lassen und hab gehofft das es sowas schonmal hier gab und Leute die Erfahrung damit haben wie ich jetzt am besten vorgehe... :)

Soll ich ihn damit konfrontieren? Oder erstmal einen Anwaltlichen-Rat einholen um meine Rechte zu kennen?
Black_poison
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.09.2022 9:23


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste