DON´T DO THIS ! Tu das niemals dem Tattoo an!

Allgemeines zum Thema Pflege, Verträglichkeit etc

Moderatoren: MartiAri, n8ght, BassSultan

DON´T DO THIS ! Tu das niemals dem Tattoo an!

Beitragvon Phoenix » 08.08.2005 10:28

Hallo und hallo!

Ich übernehme mal einen zugespielten Ball.

Also:

Was sollte man niemals mit einer fisch gestochenen Tätowierung machen!

respektive der neuen Tätowierung!

Und umein off topic vorran zu schiken, mann sollte niemals sich mit heißem Bitumen an Tätowierter haut verbrennen, da geht farbe raus!
Worüber ich untröstlich binn. Denke aber auch das das für neue tattoos gilt! :twisted:
der Phoenix
Benutzeravatar
Phoenix
 
Beiträge: 13797
Registriert: 19.09.2002 14:31
Wohnort: NRW

Beitragvon Chefkoch » 08.08.2005 16:32

Ich bin nach wie vor der Meinung, daß Schwitzen schlecht ist.

Kommt natürlich auf die Stelle an, aber körperlich anstrengende Arbeit mit einem 24 h alten Tattoo am Rücken und evtl. noch darauf scheuernder Kleidung sollte man definitiv vermeiden. :evil:
Bleibe im Land und wehre dich täglich.
Benutzeravatar
Chefkoch
 
Beiträge: 2375
Registriert: 25.03.2004 22:08
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon kawaihae » 08.08.2005 18:27

Ich glaube Schwitzen ist nicht so dramatisch. Wie Chefkoch aber schreibt sollte mal auf jeden Fall scheuern an der Kleidung vermeiden, bis die Haut wieder glatt ist.

Und auf jeden Fall sollte man direkte Sonneneinstrahlung die ersten Wochen vermeiden, auch wenn die Tätowierung äußerlich schon verheilt ist. Unter der veheilten Haut geht der Heilungsprozess nämlich noch weiter.

Weiterhin sollte mal auch zu dick und zu oft eincremen auch vermeiden, weil die Haut nämlich sonst keine Luft bekommt. Muss mich da selber auch immer am Riemen reissen, weil die Versuchung schon groß ist, ne dickere Schicht Salbe draufzuhauen, gerade wenn sich die alte Haut ablöst.
kawaihae
 
Beiträge: 1128
Registriert: 14.09.2003 13:41

Beitragvon DesLinsche » 08.08.2005 20:40

Kruste abkratzen, VERBOTEN! Egal wann, egal zu welcher zeit!
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

Heiner Geissler
Benutzeravatar
DesLinsche
 
Beiträge: 3537
Registriert: 16.12.2002 18:03
Wohnort: Bochum

Beitragvon TauTau » 09.08.2005 0:29

Die schlimmsten Sachen hab' ich bisher durch Sonne oder zu viel eincremen gesehen...
Bild
TauTau
Professional
 
Beiträge: 1761
Registriert: 22.12.2003 16:29
Wohnort: Ingolstadt, Bayern

Beitragvon Lex » 09.08.2005 9:36

richtig ist, ich lasse die kruste dran. wie vermeide ich dann aber das festkleben nachts? da geht dann schon einiges mit ab.
Lex
 
Beiträge: 23
Registriert: 08.08.2005 14:02
Wohnort: Kreis Offenbach

Beitragvon Chefkoch » 09.08.2005 11:17

Mit T-shirt schlafen und morgens komplett (incl. T-Shirt) unter die Dusche.
Bleibe im Land und wehre dich täglich.
Benutzeravatar
Chefkoch
 
Beiträge: 2375
Registriert: 25.03.2004 22:08
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon pidman » 09.08.2005 12:47

Man sollte Vollbäder vermeiden, wobei das Tattoo Gefahr laufen würde, aufzuweichen & aufzuquellen. Das könnte Farbverluste bei der Tätowierung verursachen.
Bild
"Never knock on Death's door. Ring the doorbell and run away (he hates that)"
Benutzeravatar
pidman
Tattoo Lehrling
 
Beiträge: 74
Registriert: 26.04.2005 20:55
Wohnort: Gummersbach nähe Köln

Beitragvon Lex » 09.08.2005 20:43

Ist schon klar, keine Vollbäder. Ich meinte Tattoo am Bein. Ich habe dann eine Hose angezogen. Da klebte es genauso wie vorher am Bettlaken. Und das nicht zu knapp. Gut, mit Hose unter die Dusche, dann weicht es ein kleinwenig auf und man reißt dann nicht zu viel Kruste runter, als im trockenen Zustand. Gute Idee, denn am Samstag ist mein Arm dran und ich wollte das kleben vermeiden.
Lex
 
Beiträge: 23
Registriert: 08.08.2005 14:02
Wohnort: Kreis Offenbach

Beitragvon jiggygirl20 » 10.08.2005 10:53

hey wollt kurz mein senf abgeben ;)
also bei mir wars der rücken und es liesse sich wirklich nicht vermeiden unter die dusche zu springen...

meine mum hatte dann die glorrreiche idee frischhalte folie über die gewisse stelle zu kleben und somit stand dem duschvergnügen nix weiter im weg...
#weiß ja nich ob des jetzt sooooo gut is aber es hat geklappt...

grüssle :P

nur tote fische schwimen mit dem strom
jiggygirl20
 
Beiträge: 8
Registriert: 08.08.2005 14:51
Wohnort: bernstadt

Beitragvon kawaihae » 10.08.2005 12:06

Meiner Meinung spricht nichts dagegen, sich mit ner frischen Tätowierung zu duschen. Wichtig ist, nicht den Strahl direkt auf die Tätowierung zu richten. Wasser drüber laufen, einseifen, Wasser drüber laufen lassen, mit Küchentüchern abtupfen, eincremen, fertig. Und die Tätowierung erst zum Schluss der Duschvorgangs duschen. Ich mach das immer morgens und abends. Funktioniert auch am Rücken, aber ist zugegebenerweise nicht so einfach, und am einfachsten mit tätiger Mithilfe eines bzw. einer Dritten.

Mit dem Kleben an Kleidern und Bettwäsche hatte ich bis jetzt noch keine Probleme, weil ich einfach die frisch tätowierte Stelle nicht bedecke :wink: Und wenns gar nicht anders geht, lauf ich so rum, dass das Kleidungsstück nicht direkt aufliegt. Sieht zwar vielleicht manchmal komisch aus (und am Rücken auch nicht immer praktikabel :mrgreen: ). Aber wie sagt schon Tattoozius: Wer tätowiert sein will, muss leiden.
kawaihae
 
Beiträge: 1128
Registriert: 14.09.2003 13:41

Beitragvon Phoenix » 10.08.2005 13:26

Ha! Tattoozius ist gut!
lol

Gegen das kleben am arm habe ich mir ein Küchentuch (Fusselfrei um die stelle getaped, geht auch am rücken oder sonst wo.

Wade hat ein kumpel von mir hohe socken angezogen und einfach ein blatt A4 zwischen gesteckt. Hat suuuper geklappt.

Ein absolutes DONT! Schwimmbäder (Chlorwasser) und Sauna/Dampfbad

Chlorwasser mindestens 3 wochen vermeiden Sauna ebenfalls.
der Phoenix
Benutzeravatar
Phoenix
 
Beiträge: 13797
Registriert: 19.09.2002 14:31
Wohnort: NRW

Beitragvon Lex » 10.08.2005 13:49

ich denke, das duschen ist echt das kleinste problem. das macht mal in einer etwas spährlicheren form, ruck zuck einseifen, abspülen und dann passiert da auch wenig. mit offener kleidung rumrennen ist auch kein problem, je nachdem natürllich wo das tattoo ist. mich gruselt dann die nacht, wenn ich dann das betttuch irgendwo abpflücken kann. irgendwann nachts hat man sich nicht mehr unter kontrolle und legt sich mitten drauf. ich habe schon daran gedacht, folie über nacht. aber das schwitzt und sifft dann.
Lex
 
Beiträge: 23
Registriert: 08.08.2005 14:02
Wohnort: Kreis Offenbach

Beitragvon kawaihae » 10.08.2005 13:55

Mir hat mal ein alter Tätowierhaudegen erzählt, er pudert die gefährdeten Stellen der Bettwäsche mit Babypuder ein. Das würde ein Ankleben verhindern. Hab ich aber noch nicht ausprobiert. Gibt bestimmt ne kleine Sauerei am nächsten Morgen.
kawaihae
 
Beiträge: 1128
Registriert: 14.09.2003 13:41

Beitragvon pidman » 10.08.2005 19:47

Ich habe ja auch nichts gegen Duschen gesagt. :(
Bild
"Never knock on Death's door. Ring the doorbell and run away (he hates that)"
Benutzeravatar
pidman
Tattoo Lehrling
 
Beiträge: 74
Registriert: 26.04.2005 20:55
Wohnort: Gummersbach nähe Köln

Nächste

Zurück zu Tattoopflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste